Solide Western Gitarre für Percussion Acoustic (Dufour,Ross,McKee) bis 500 Euro?

von Jimmy20, 12.09.16.

  1. Jimmy20

    Jimmy20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich möchte mir gerne eine Western Gitarre anschaffen und mich etwas mit Percussion Acoustic Gitarre ala Antoine Dufour,
    Don Ross, Andy McKee, etc. beschäftigen.
    Da ich mich in dem Bereich leider kaum auskenne, wollte ich euch fragen, welche Gitarre bis 500 Euro als
    Percussion Anfänger optimal ist. Klar eine Taylor oder sowas in der Art wäre schon auf lange Sicht was Tolles, aber der Preis
    ist mir da aktuell zuviel da ich doch hauptsächlich E-Gitarre spiele.

    Noch zu mir:
    Bin kein Anfänger, sondern spiele schon seit 13 Jahren intensiv E-Gitarre. Zwischendurch habe ich immer mal etwas
    Western Gitarre gespielt, aber das war nicht allzu viel.

    (1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?
    500 Euro


    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?
    Westerngitarre


    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?
    Egal, bei Gebrauchtkauf kenne ich mich bei Western Gitarren leider zu wenig aus.


    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
    Primär zu Hause oder mal beim Lagerfeuer. Studio vielleicht mal, aber aktuell nicht.
    Mit akustischen Gitarren hab ich schon Erfahrung, hier aber eher beim Begleiten von Songs.
    Fingerpicking kann ich schon nur eben bis zu einem gewissen Level.
    Möchte nun aber mehr in die Percussion Richtung spielen, da mir das sehr gefällt.

    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
    Percussion Acoustic Gitarre wie Antoine Dufour, Andy McKee, Don Ross usw...
    Antoine Dufour,
    Don Ross, Andy McKee, etc.
    Antoine Dufour,
    Don Ross, Andy McKee, etc.

    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage?
    Dreadnought

    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
    Eher flacher Hals mit flacher Saitenlage. Spiele sonst sehr viel Ibanez Gitarren im Metalbereich.

    (8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [] Massive Decke
    [] Massiver Boden und Zargen
    X Cutaway
    X Tonabnehmer

    (9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?
    Nein.
     
  2. wannenkind

    wannenkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Zuletzt hier:
    11.03.18
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    461
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 12.09.16   #2
    Schau dir in dieser Preisklasse mal die Modelle von Yamaha an.
    Ich finde die bieten immer sehr viel für "relativ " wenig Geld.

    Gruß. ...
     
  3. Jimmy20

    Jimmy20 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.16   #3
    Danke für die Info.
    Auf was sollte ich bei den Yamahas achten wenn es um Percussion bzw. Fingerpicking Acoustic geht? Oder geht das mit jeder Western?
     
  4. wannenkind

    wannenkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Zuletzt hier:
    11.03.18
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    461
    Kekse:
    3.198
    Erstellt: 14.09.16   #4
    Achte auf das wie bei jedem anderen Instrument auch.

    Sie sollte sich in deinen Händen gut anfühlen und einen, für Dich, schönen Klang haben.

    Der Rest kommt dann eh aus deinen Fingern.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    16.01.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    580
    Erstellt: 14.09.16   #5
    Da das mit der Percussion wohl ein ausschlaggebender Faktor ist, würde ich bei den Tonabnehmern genauer hinschauen. Wenn du unabgenommen oder mit Mikroabnahme spielst, kannst du natürlich mit jedem Klangkörper "perkussieren". Über TA abgenommen sollte davon natürlich auch etwas im Amp ankommen. Bei Untersteg-Tonabnehmern ist das oft nur bedingt der Fall. Deutlich besser funktioniert das mit mit Transducer-Piezo-Systemen, die unter der Decke angebracht sind. Bei Yamaha gibt es so etwas auf jeden Fall auch (weiß gerade leider nicht, bei welchen Modellen und wie deren System heißt). Man kann so etwas aber auch nachrüsten, zusätzlich anschließen und mit dem Untersteg-TA-Signal mischen.
    So ein Transducer-System wäre beispielsweise dieses:

    https://www.thomann.de/de/shadow_sh712_tonabnehmer.htm

    In jedem Fall würde ich mal verschiedene Gitarren und TA-Systeme im laden testen und schauen, was mit deinem Spiel funktioniert ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. zwetsche

    zwetsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    1.179
    Kekse:
    10.961
    Erstellt: 14.09.16   #6
    Ich würde mir vielleicht diese hier mal anschauen. Ist zwar ne Jumbo und einen Tick über Budget, aber die könnte passen:

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. Jimmy20

    Jimmy20 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.16   #7
  8. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    16.01.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    580
    Erstellt: 15.09.16   #8
    In der Preisklasse gibt es haufenweise interessante Gitarren - da hilft nur Testen, besonders, wenn du ohnehin zum großen T fahren kannst. Die neueren Takamines gefallen mir pers. nicht so, weil die Halsprofile irgendwie dicker als früher sind (habe selbst 2 ältere Modelle, bei dennen das nicht so ist) Zu den TA-Systemen habe ich ja schon was geschrieben. Aber wie schon gesagt: für Percussion kannst du auch noch einen extra TA nach Bedarf einsetzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. zwetsche

    zwetsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    1.179
    Kekse:
    10.961
    Erstellt: 15.09.16   #9
    Cort ist mE. überhaupt nicht schlecht, im Gegenteil. Diese hier habe ich selber, war meine erste gute Steelstring. Ist so ein richtiges Dreadnought Schlachtschiff, sehr stabil. Und ich benutze sie zur Zeit - entsprechend gestimmt - für Don Ross`s Version von Crazy ;). Im Gegensatz zu der Yamaha verfügt sie über einen massiven Boden. Dafür allerdings Mahagoni und nicht Palisander. Mahagoni klingt generell etwas trockener.

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Jimmy20

    Jimmy20 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.16   #10
    Ich fahre nächste Woche Mittwoch mal zum Thomann und teste einen Schwung an Gitarren durch.
    Da wir nun mit der Band evtl. auch ein Unplugged Konzert planen, wäre was mit Tonabnehmer sicherlich nicht
    verkehrt.

    Falls euch noch Gitarren ,die so im Bereich von 500 Euro liegen und die ich unbedingt testen sollte,
    einfach schreiben :)

    Danke euch:)
     
  11. hermanson

    hermanson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.13
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    318
    Ort:
    mittelfranken
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.556
    Erstellt: 15.09.16   #11
    [​IMG]

    Auch wenn sie keinen Cutaway hat und auch keine Dreadnought ist, probier sie mal, falls sie bei deinem Thomann-Besuch schon wieder lieferbar sein sollte. Ich habe seit ein paar Wochen die nicht elektrifizierte Version. Das Preis-Leistungs-Verhältnis hat mich wirklich überzeugt.

    Gruß Hermanson
     
  12. Jimmy20

    Jimmy20 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.16   #12
    Danke, wenn die HB da ist teste ich sie mal an:)

    Ich hab nochmal etwas im Internet geschaut und gelesen das Taylor sehr gut für Fingerpicking ist und der Hals für E-Gitarristen sehr angenehm ist. Ist klar eine andere Preiskategorie, aber taugen generell die günstigen Taylor wie die 110e oder 114er was?
    Werde evtl auch mal so eine Preiskategorie testen um zu sehen ob der Mehrpreis da wirklich gerechtfertigt ist. Weil wenn es wirklich gut was ausmacht kann ich mir das überlegen.
     
  13. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    14.07.18
    Beiträge:
    4.767
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.657
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 17.09.16   #13
    Cooles Ding, die Yamsel. Habe ich auch in meinem Stall. Der PU macht ziemlich viel "Holz" dazu, koente passen. Aber fuer das perkussive sind die 2-Kanaeler (Micro plus Pickup) meist etwas besser. Aber fuer das Geld gaebe es da bestenfalls eine Vintage Gordon Giltrap - oder auch nicht, weil die ist hoch selten und "amtlich" gut...
     
  14. Jimmy20

    Jimmy20 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    10.02.18
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.16   #14
    So ich melde mich zurück nach einem Ausflug zum Thomann:)

    Habe eine Palette an Gitarren getestet, mehrere Yamaha Modelle, Guild, PRS, Ibanez, Takamine.

    Am Ende nach einem hin und her wurde es folgende Yamaha:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_fgx_720sc_nt.htm

    Wirklich eine tolle Gitarre.
    Hatte ein Guild um 900 Euro und eine Yamaha um 900 Euro auch noch im Vergleich, aber vom
    Preis Leistungsverhältnis war die Yamaha FGX720 wirklich spitze.
    Spielt sich richtig gut. Habe sie direkt noch einstellen lassen und nun ist die Saitenlage richtig schön.

    Ich denke für meine Zwecke genau richtig gewählt. Nun mach ich mich mal ans Fingerpicking:)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping