Superlux HD 660 klingt komisch für mich

von thyme, 25.07.08.

  1. thyme

    thyme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    25.07.12
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.08   #1
    Moin,

    ich habe bei eBay 'n Schnäppchen gemacht und den Superlux HD-660
    [​IMG]
    für 35€ ersteigert (B-Ware). Ich hatte ihn vorher nie ausprobiert, aber im Forum einiges positives dazu gelesen und daher mal einen Blindkauf gemacht.

    Allerdings finde ich den Klang sehr komisch. Bass scheint dieses Teil wohl überhauptnicht wiederzugeben, jedenfalls hat er mindestens drei mal weniger Bass als mein relativ hochwertiger Koss portaPro HiFi Kopfhörer (gefühlt).
    Natürlich kommt es mir nicht auf den Bass an, es soll ja neutral/linear sein, aber es erscheint mir doch etwas wenig...

    An alle die den Superlux HD 660 haben: Ist das normal so, oder hab' ich hier 'ne billige Fälschung ersteigert lol?
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 25.07.08   #2
    ich vermute, da ist etwas mit dem von Dir erworbenen Hörer faul.

    MS hat davon vermutlich die meisten in Deutschland verkauft. Der HD-660 ist eine freche Kopie des Beyerdynamc DT-770 Pro. Tragekomfort und Abschirmung nach außen sind mehr oder weniger identsich. Die Wiedergabe ist im Bassbereich geringfügig schlechter und daher würde ich den Hörer nicht als Referenzhörer empfehlen. Zum Einsingen oder Monitoring ist er sehr gut geeignet, denn er ist sehr gut abgeschirmt.

    Probleme mit dem Hörer gab es bisher sehr selten. Wenn ja, haben wir den Hörer gegen einen neuen ausgetauscht und den alten entsorgt!
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 25.07.08   #3
    Eine Fälschung von der Fälschung? Neee, :D

    Dieser Kopfhörer hat wirklich weniger Bässe als übliche HiFi Kopfhörer, ich glaube nicht, daß mit deinem etwas verkehrt ist.
     
  4. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 26.07.08   #4
    Natürlich keine Fälschung...

    Dass Studio-Kopfhörer weniger Bässe haben als HiFI-Kopfhörer sollte auch jedem klar sein. Das ist gewollt, sonst kann man kaum damit arbeiten, denn man wird logischerweise die Bässe beim Arbeiten reduzieren...

    Dennoch mag es sein, dass dieser HD-660 defekt
     
  5. thyme

    thyme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    25.07.12
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #5
    Also er klingt jetzt nicht defekt.
    Nur etwas wenig Bass... wie gesagt mein HiFi-Kopfhörer hat enorm viel Bass.

    Im Grund muss der HD660 doch einen neutralen klang haben... vielleicht "belügt" mich mein HiFi Kopfhörer nur einfach und der HD660 klingt normal ;)
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 04.08.08   #6
    bei HiFi wird gerne Bass und Höhen etwas angehoben - auch bei Boxen.
     
  7. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 04.08.08   #7
    Ja, der HD660 klingt (gegenüber dem DT770) etwas "natschig", mittenlastig, mit Mangel an Tiefbaßwidergabe - insofern ist das schon richtig ;).
     
  8. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 12.08.08   #8
    auch ich bin immer weniger begeistert vom superlux KH, zumindest für normales Musik hören.
    Allerdings ist er -so wie ich das sehe- auch nicht dazu gedacht

    Der Hauptschwerpunkt liegt sicher in der dämpfung nach außen/nach innen.
    Zum mischen kann ich damit auch nicht wirklich was anfangen, aber zum einspielen ist der KH perfekt.
    1. sieht gut/professionell aus (sorry, aber im amateur musikerbreich ist das schon mal ein großteil der miete)
    2. hat wir gesagt eine gute dämpfung
    3. nicht so teuer.
    4. und lässt dinge weg die imho niemand fürs einspielen braucht (die bässe)
    und hat dafür einen schönen hochmitten betonten charakter, so dass lautstärke gewohnte musiker (oder auch einfach halb taube musiker :D ) auch noch gut was hören.

    Lg Melody
     
  9. thyme

    thyme Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    25.07.12
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #9
    Ich rede aber vom Superlux HD 660 und nicht von einem Superlux KH... ist das der gleiche?
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 13.08.08   #10
    Ja :D.

    Das HD ist ein Kürzel der Bezeichnung (k.A. wofür das steht) und KH ist die übliche Abkürzung für Kopfhörer ;):
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 13.08.08   #11
    hab auch schon öfters gelesen, als ich das damals für mich zu Kaufen überlegt habe, dass der Superlux in den Bässen schwächelt

    nach dem was ich hier jetzt les, bin ich echt froh, dass ich mich damals direkt für den Beyerdynamic DT770 entschieden hab - denn mit dem hör ich echt gern auch einfach so Musik oder setz ihn beim Mixen als Kontrolle/Vergleich/Alternative mal gern auf :)
     
  12. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.526
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    432
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 14.08.08   #12
    genau so sehe ich das auch Deltafox!

    wenn das geld vorhanden ist, rentiert sich der direkte sprung auf alle fälle.
    Vorallem weil man selten um 140 Euro bei irgendwas den studio-standart schlecht hin bekommt. ;)

    Lg Melody
     
  13. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.077
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.210
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 16.08.08   #13
    Hallo,

    klar fährt man mit einem der Standards auf die Dauer besser - ich monitore auch am liebsten über einen Sennheiser HD25, aber wenn man von Zeit zu Zeit mal sehr viele KHs gleichzeitig braucht, schlägt es dem Amateur doch ganz schön ins Kontor, gleich einen ganzen Stapel AKGs, Beyerdynamics oder Sennheiser zu kaufen. Zum Monitoren beim Einsingen finde ich meine HD660 jedenfalls gut geeignet. Zum entspannten Musikhören natürlich nicht unbedingt - da wird der Klang oft relativ lästig...

    Viele Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping