SWR 350x brummt und Musicman S.U.B. knackt

von 1Joker1, 22.01.07.

  1. 1Joker1

    1Joker1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #1
    Hi!!!

    Spiele einen SWR 350x, den ich vor etwa drei Jahren günstig als Vorführgerät erworben habe.
    Leider brummt/summt er seit kurzem unangenehm, abhängig vom Input und Volume - Level.:confused:
    Ich meine, das Geräusch kann nicht durch meinen Bass bzw. das Kabel erzeugt werden, da es nicht auftritt, wenn ich ihn an meinen Hiwatt Vollröhrenamp anstöppsel.

    Ein weiteres Problem ist heftiges Knacken, wenn ich meinen Music Man S.U.B. anstöppsel. Das knacken tritt recht oft auf, wenn ich das Kabel bewege. Denke an ne Macke an der Bass Anschlußbuchse ?!?

    Bin für jeden Tip dankbar!!!
     
  2. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 22.01.07   #2
    mh schraub mal die klinkenbuchse auf, das ganze sieht so aus, dass das klinkenkabel in so ne kleine mulde an ein stück blech "einrastet", bei mir war dieser leicht verbogen (auch MuMa) und das klinkenkabel hatte manchmal keinen kontakt!
     
  3. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 22.01.07   #3
    Soweit ich weiß handelt es sich beim SWR 350X um eine Top mit Röhrenvorstufe. Da dieses Brummen noch ziemlich neu ist für dich schließe ich mal darauf, dass es sehr wahrscheinlich etwas mit den Röhren zu tun hat.
    Beim MuMan denke ich auch, dass die Buchse etwas verbogen ist oder ein Kontakt fast am Abschmieren. 2 Möglichkeit wäre natürlich noch ein defektes Kabel
     
  4. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #4
    dachte auch, daß es an der Buchse liegen könnte! ich schau später mal rein.
    falls ich die nicht mehr korrekt biegen kann, muss ich eine spezielle MM Buchse einbauen, oder dient auch jede ander handelsübliche?
     
  5. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #5
    Denke auch an die Röhre, oder vielleicht auch die Klinkenbuchse.

    Kann ich problemlos die Röhre selbst wechseln? Und muß es die selbe Röhre vom selben Hersteller sein?
     
  6. Tobbse

    Tobbse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Hemer
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    597
    Erstellt: 22.01.07   #6
    nich unbedingt vom selben hersteller aber shcon ne passende, kenn mcih nciht so genau aus aber es gibt verschiedene.. aber hersteller.. na ja ich glaub das ist wie mit druckerpatronen, hauptsache passt und kommt tinte raus^^
     
  7. Gege

    Gege Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #7
    hi,
    hatte genau das gleiche problem mit meinem ibanez atk405 (üblestes knacken dann und wann). hab bei thomann mit der werkstatt gesprochen und ein netter techniker hat mir sofort gesagt, dass die kontaktzungen in der anschlussbuchse ausgelutscht sind. hab daraufhin die von ihm empfohlene neue bestellt, eingelötet und alles ist wieder allright.
    gruss, gege...
     
  8. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.07   #8
    Hm...weiß nicht, ob sich die Endstufe freut, wenn dann ne Matschepampe rauskommt!?
    - kackt am ende noch ab! :confused:

    Hat jemand schon mal ne Vorstufenröhre bei einem Hybrid ausgetauscht?
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.01.07   #9
    Ja, sogar schon mal Endstufenröhren, auch bei einem Hybridamp.
    Amp ausschalten, keine stromführenden Teile berühren, Röhre (Vorsicht! noch heiß?) mit fusselfreiem Tuch vorsichtig aus der Fassung ziehen, eine Röhre vom gleichen Typ genauso vorsichtig einsetzen usw. ... (ja, da gibt es auch bei Vorstufenröhren - kleine - Klangunterschiede; wenn Du spezielle Info zu Röhren für Dein Topteil suchst, am besten mal bei einem spezialisierten Röhrenhändler nachfragen).
     
  10. 1Joker1

    1Joker1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #10
    [ wenn Du spezielle Info zu Röhren für Dein Topteil suchst, am besten mal bei einem spezialisierten Röhrenhändler nachfragen).[/quote]

    Danke für die Erklärung:great:

    Hat jemand nen Tip, bei welchem Händler man in Sachen Röhren gut beraten ist?
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 23.01.07   #11
Die Seite wird geladen...

mapping