Syncrolite XL 7kw Skybeamer

von Jonny Deere, 17.11.16.

Sponsored by
QSC
  1. Jonny Deere

    Jonny Deere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.16
    Zuletzt hier:
    8.03.18
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.11.16   #1
    Hi Leute!

    Habt ihr jemals Erfahrungen mit Produkten des Herstellers Syncrolite gemacht? Insbesondere mit dem XL?

    Was mich an dem Head so besonders interessiert, ist, ob da tatsächlich n 7 kw Xenon Lämpchen hinter sitzt..
    Theoretisch müsste ja die Distanz zwischen dem Scheinwerfer selbst und dem beleuchteten Objekt mega groß sein...

    Ich freue mich über Antworten und Diskussionen ;)
    LG
    Jonny
     
  2. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    1.573
    Erstellt: 18.11.16   #2
    Wie du hier nachlesen kannst ist der Name Programm. Es steht nicht nur 7kW drauf, da sind auch 7kW drinn.
    Die Scheinwerfer sind ja nicht dafür da, etwas größeres als Staub und Wasserdampf anzuleuchten. Es geht um den sichtbaren Lichtstrahl.
    Bevor man solche Scheinwerfer für Veranstaltungen eingesetzt hat wurden allerdings schon größere Gegenstände, nähmlich Flugzeuge am Himmel, angeleuchtet. Die hatten dann schon eine gewisse Entfernung.
     
  3. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    4.066
    Zustimmungen:
    1.102
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 18.11.16   #3
    Achtung, das ist ein Skybeamer! So eine Lichtkanone ist für den Betrieb im Freien ausgelegt und macht eben irgendeinen Beam am Nachthimmel. Einsätze Indoor vor allem auch zur Beleuchtung irgendwelchen Gegenständen vor allem aus kurzer Entfernung rate ich dringends ab, da aufgrund der hohen Energiedichte ähnlichen einem Laser (welcher eine noch höhere Energiedichte aufweist) auf kurze Distanz entflammbare Dinge sich entzünden könnten oder zumindest angekokelt werden können. Also vorsicht mit so einer "Waffe". Auch sollte man es vermeiden direkt in den Ausgang eines solchen Photonenwerfers zu blicken, da hierbei auch unter Umständen die Netzhaut geschädigt werden kann. Auch muss man auf eine hohe Exposition von UV-Strahlung, sofern kein Filter eingebaut ist, hinweisen. Hierbei können in sehr kurzer Zeit erhebliche Verbrennungen auf der Haut (Sonnenbrand) entstehen.

    Beim Betrieb im Freien ist in jedem Fall dies der zuständigen Behörde anzuzeigen und bei Bedarf eine Erlaubnis zum Betrieb sowie der Strahlungsrichtung einholen. Grund ist eben der Luftverkehr, welcher unter entsprechenden Bedingungen gestört bzw. geblendet werden könnte. Also auch hier Achtung, sonst kann das sehr teuer werden.

    Brauchst du denn unbedingt so ein Ding oder ist das nur mal so reine Neugier?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    1.573
    Erstellt: 18.11.16   #4
    Das geht auch schon wunderbar mit einem PAR64. ;-)
     
  5. Jonny Deere

    Jonny Deere Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.16
    Zuletzt hier:
    8.03.18
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.11.16   #5
    Danke für die hilfreichen Antworten :)

    Ich selber brauche keinen Skybeamer, wollte rein aus Interesse raus fragen. Das hat sich nach einer Diskussion mit nem befreundetem Techniker ergeben, da er fester Überzeugung war, das Syncrolite Mist erzählt "Von wegen 7kw"..

    Lg
    Jonny
     
  6. alexanderjoseph

    alexanderjoseph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.14
    Zuletzt hier:
    14.08.18
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    1.573
    Erstellt: 20.11.16   #6
Die Seite wird geladen...

mapping