Synthesizer / Groovebox oder Workstation für Anfänger?

von JustinTime17, 20.01.20.

Sponsored by
Casio
  1. JustinTime17

    JustinTime17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.01.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich bin noch Anfänger und ich suche nun die geeignete Hardware für mich:

    Budget 100 bis max 1500 €
    Was möchte ich damit machen: möglichst OHNE Ableton elektronische / instrumentale Trance Musik mit Effekten erstellen, ganze Tracks. Also direkt am Gerät selbst.
    Die dort kreierten Tracks möchte ich auch gern aufnehmen, speichern und als MP3 später via Handy usw abspielen können.

    Gern möchte ich nur ein kleines Gerät (max 61 Tasten, lieber weniger), das Patch Rad ist mir wegen der Effekte sehr wichtig und eine einfache / intuitive Bedienung.

    Ich würde mich sehr über Ideen / Empfehlungen freuen.

    Danke !

    Justin
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    8.697
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.600
    Kekse:
    11.719
    Erstellt: 20.01.20   #2
    Wenn verkleinerte Tasten in Frage kommen, würde der neue Roland Jupiter-Xm noch ins Budget passen.


    Der größere Jupiter-X wird teurer sein. Der Sound ist sehr gut. Es gibt 4 Instrumenten-Parts und 1 Part für Schlagzeug. Wenn das reicht, wäre das Sound-mäßig schon ziemlich gut.

    Ansonsten, wenn es mehr Parts sein sollen, dann z.B. Roland FA-06.


    Wenn das Gerät selbst nicht im mp3-Format aufnimmt, dann können das sicherlich viele günstige Hardware-Recorder. Ich würde das nicht zur K.O.-Bedingung machen. Oder man nimmt mit einem Computer auf.
     
  3. JustinTime17

    JustinTime17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.01.20   #3
    Vielen Dank Michael, den Roland FA hatte ich auch schon im Blick, aber der Jupiter-X ist neu für mich und klingt auch RICHTIG gut.
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    8.697
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1.600
    Kekse:
    11.719
    Erstellt: 20.01.20   #4
    Angeblich sollen die klanglichen Möglichkeiten von Jupiter-Xm und Jupiter X identisch sein. (?) Unterschiede gibt es in den Bedienelementen und bei den Tasten. Beide Geräte wurden schon im letzten Jahr vorgestellt, allerdings ist der kleinere Jupiter-Xm schon jetzt lieferbar, der größere Jupiter-X noch nicht.

    Hier der Thread zu den Geräten:

    https://www.musiker-board.de/threads/roland-jupiter-x-jupiter-xm.698393/
     
  5. JustinTime17

    JustinTime17 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.20
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.01.20   #5
    Hi Michael,
    danke nochmals für Deinen Ratschlag, ich habe mir nun tatsächlich die Jupiter XM gekauft. :)
    Die Jupiter X gibt es auch schon, aber kostet nochmal 1000 € mehr. Die XM erscheint mir perfekt.

    LG
    Pascal
     
Die Seite wird geladen...

mapping