synthesizer

P
peine
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.13
Registriert
01.09.09
Beiträge
6
Kekse
0
Hallo!

hab vor etwa 5-6 Jahren angefangen Gitarre zu spielen und möchte seit einem Jahr elektronische Musik machen. Habe mich schon etwas über softsynts informiert und mit Cubase rumgespielt. Habe mich aber dann für die hardwareversionen entschieden und mir bereits einen Drumcomputer XBase 888 zugelegt. Des dumme ist das ich eigtl. keine Ahnung habe was ich alles brauche. denke noch ein paar Synthesizer oder so. Kann mit der XBase 888 bis zu 4 gleichzeitig ansteuern. Wie würde so ein Synthesizer Set den eurer Meinung nach optimal aussehen? welches equipment würdet Ihr euch kaufen? -Klar, welche Instrumente man sich zulegt bleibt einem ja selbst überlassen, aber ich glaube ihr wisst was ich meine. Habe mal einen Live auftritt gesehen da waren auf zwei Biertischen ein Pc und mehrere Synthies hintereinander zusammengestöpselt. Denk mal der Pc ist dann midimaster, usw....gibt es mischpulte für synties mit effektbänken?
 
Eigenschaft
 
I
indian elephant
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.15
Registriert
09.06.08
Beiträge
204
Kekse
37
mir gehts genauso. hab echt lust mich da mal einzuarbeiten und mal ne ganz andere Musikwelt kennen zu lernen (so als gitarrist). Was "braucht" man denn alles, womit fängt man an, wo kriegt man diese sachen halbwegs günstig?
 
F
Fatax
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.14
Registriert
27.01.09
Beiträge
100
Kekse
240
Naja Hardware und günstig in einem Satz zu verwenden beißt sich etwas. Würe an eurer Stelle erstmal mit Software arbeiten. Um elektronische Musik jeder Art zu machen empfiehlt sich besonderst, wie bereits genannt, Cubase, Fruity Loops, Ableton oder Reasons. Was ihr davon nehmt ist Geschmackssache und als Anfänger meiner Meinung nach nicht wirklich relevant.
Dazu noch ein Midi-Keyboard... vllt hat ja jemand von euch sogar noch ein midifähiges rumstehen (war bei mir z. B. der Fall^^ ) und ihr ladet euch ein paar gute, kostenlose VST-Plugins herunter. Was das ist und wo ihr die her bekommt könnt ihr nachgoogeln :)
 
TonioBasstronaut
TonioBasstronaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.17
Registriert
01.06.09
Beiträge
623
Kekse
305
Ort
Berlin
yop er hat recht. nimm dir Ableton Live das is gut für a elektronisch und b zum einsteigen
 
Fastel
Fastel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
11.04.04
Beiträge
6.392
Kekse
20.700
Ort
Tranquility Base
ich bin mit absynth eingestiegen - halte das ding aber für sehr komplex. ansonsten kenn ich nur reason - das ist vielseitiger wenn man ganze tracks machen will und generell leichter zugänglich... aber auch teurer.
absynth punktet in sachen komplexität des sounddesigns. mir kommt das ding manchmal grenzenlos vor, ob man knurrende maschinen, sehr fette bässe kreischende sounds oder die krankesten loops braucht. selbst als detailliertes gitarreneffektgerät habe ich es schon missbraucht. diesen kauf habe ich nicht bereut.
allerdings braucht man da zeit um sich einzuarbeiten. bis heute kann ich noch nicht wirklich zielgerichtet damit umgehen.

der gewaltige und mir bis heute unverständlichste nachteil an reason ist, dass man es nicht als VSTI einbinden und dass es in den eigenen sequenzer keine waves importieren kann. :bad:
 
TonioBasstronaut
TonioBasstronaut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.17
Registriert
01.06.09
Beiträge
623
Kekse
305
Ort
Berlin
das liegt daran, dass Reason eine Production software ist und keine Recording software - dementsprechend also auch nicht wirklich als "sequenzer" zu sehen.

Reason fungiert aber immer als Slave und kann per ReWire von "echten" sequenzern a là Cubase, Reaper etc. gesteuert werden. so kann man dann auch Waves und VSTi benutzen.

Wers bequemer mag: Propellerhead hat Record auf den Markt gebracht diesen Monat.
 
Imaginary
Imaginary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.11.10
Registriert
22.09.09
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Hamburg
Für den Anfang ist es wohl einfacher, nur mit dem PC rumzuexperimentieren.
"Handfeste" Instrumente kannst du dir dann ja immer noch zulegen,
aber um Computerprogramme wirst du so oder so nicht heumkommen.
 
D
Disturbia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.10
Registriert
28.07.09
Beiträge
27
Kekse
0
Ich würd mir erstmal ein kostenloses VST von nem analogen Synth downloaden (gibts wie Heu) und mal die Grundlagen verstehn, sprich wie klingen verschiedene Waveforms, Filter einsetzen, Attack/Decay/Sustain/Release, LFOs. wenn man damit sicher umgehn kann, kann man sich ja mal mit FM Monstern wie absynth, sytrus o.ä. beschäftigen.
 
M
mathcore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.10
Registriert
08.12.09
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Glauchau
sehr schönes programm ist FL Studio zum einstieg, dazu gibt es online zu sämtlichen musikrichtungen und anwendungen tutorials die einen die grundlagen von synths etc. vermitteln.
ansonsten wikipedia und google-funktion nutzen um sachen und begriffen nachzuschlagen.
 
really no one
really no one
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
21.12.05
Beiträge
2.412
Kekse
9.499
Ort
Stuttgart
Ich bin ja bekanntlicherweise,...ein verfechter der guten alten VA's,...
ne Jomox,...was willste denn da noch mehr?^^
Willst du nen Tasteninstrument? Oder noch ne groovebox?
Mischer gibts wie sand am meer!

Wenn du ehrlich wissen willst was zu einem jomox passt dann sieh dir das mal an!
http://www.youtube.com/watch?v=i4wAoE0-lKU&translated=1
vielleicht ist das aber nicht in deiner preisklasse!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben