tabs mit bass overdrive

von KomaMontana, 29.12.06.

  1. KomaMontana

    KomaMontana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    dort
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 29.12.06   #1
    hi,
    hab vor einiger zeit nen ovedrive fürn bass geschenkt bekommen und da ich das nich einfach irgendwo in der ecke vergammeln lassen möchte, suche ich nach liedern wo son overdrive verwendung findet. finde eben keine oder wenn nur so dämliches grundton geachtel. hoffe ihr kennt lieder wo mein overdrive ma zum einsatz kommen könnte
     
  2. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 29.12.06   #2
    Hysteria von Muse

    geiler Basslauf! :great:
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 29.12.06   #3
    stimmt! ansonsten At the Drive-In Songs :)
    auch wenn da doch auch hier und da gegrundtonachtelt wird ;)
     
  4. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 29.12.06   #4
    Around the World von den Peppers

    bei "Give It Away" benutzt der das Live, klingt auch sehr nett.
     
  5. Reeder

    Reeder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.896
    Erstellt: 31.12.06   #5
    Bin mir nich sicher, aber ich glaub bei Leave That thing Alone von Rush setzt der auch 'nen Overdrive ein...
     
  6. zoni

    zoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    276
    Erstellt: 31.12.06   #6
    metallica - [SIZE=-1](Anesthesia) Pulling Teeth[/SIZE]

    schade, dass die suche nicht funktioniert. solche fragen gab es in der vergangenheit zu hauf.
     
  7. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 31.12.06   #7
    Viel von Muse, Motörhead, Metallica zu Burton Zeiten...

    Ansonsten kannst du ja auch andere Stücke mal verzerrt ausprobieren :)
     
  8. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 31.12.06   #8
    Zumindest in der Studioversion klingt das sehr klar und nicht nach Overdrive. Live kann das aber gut sein, da Geddy seinen Jazz Bass live in den letzten Jahren immer wieder unterschiedlich stark anzerrt und mit Clean-Sounds abwechselt.
    Gerade aber bei den alten Rush-Sachen aus den 70ern und frühen 80ern findet sich einiges angezerrtes, da die Sounds halt auf einem Rickenbacker und Bi-Amping und nicht zuletzt einem markanten Fingeranschlag aufbauen, muss man schauen, wie weit man das hinbekommt. Die Songs zu spielen bringt aber auch ohne OD was, imho sehr gutes Material zum Nachspielen, dass einen weiterbringt, zumindest ging/geht es mir dabei so. Konkrete Vorschläge an Alben wären aus dieser Zeit die Alben 2112, Permanent Waves und Moving Pictures. Aber auch neuere Alben haben schöne Songs, bei denen am Bass gezerrt wird, bspw. Stick It Out vom 1993er Album Counterparts. Man muss halt die Musik (Progressive Rock) und die Stimme mögen. ;)

    Bei Yes ist es ähnlich. Da hat man auch die Kombination aus Rick und Bi-Amping jedoch mit Plektrumanschlag. Hier gilt auch wieder das gleiche: Prinzipiell auch ohne OD spielbar, oft melodisch und bringt einen weiter. Konkrete Empfehlungen: The Yes Album und Close To The Edge. Auch hier muss man halt Prog Rock mögen.

    Wer's lieber etwas "normaler" und auch eine nicht ganz so komplizierte Bassarbeit mag, dem sei War von U2 empfohlen. Speziell der Song Sunday, Bloody Sunday ist imho sehr bodenständige und grundsolide, ordentliche Bassarbeit mit streckenweise angezerrtem Sound.

    Wer dann lieber aktuelle Musik mag, dem sei vielleicht Farin Urlaub ans Herz gelegt. Seine Bassistin benutzt auch gerne mal eine Brise Overdrive oder Distortion. Auch gut zum Nachspielen geeignet.

    Muse hat neben Hysteria auch andere schöne Songs mit Zerre. Mir fällt da grade ihre Single Starlight vom aktuellen Album Black Holes an Revelations ein.

    Und wenn's halt viel Zerre sein soll, dann mal in das schon erwähnte alte Metallica Zeug mit Cliff reinhören oder Motörhead. Mir ist das beides zu viel des Guten, aber da kann sich die Zerre austoben. ;)

    Diese Liste von Empfehlungen erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und spiegelt zu einem gewissen Teil das wieder, was ich privat gerne höre und spiele und zu einem anderen, was ich so an lehrreichem Material im Unterricht gelernt habe, oder ich sonst eben so kenne. Dürfte nicht schwer sein, das in diese Kategorien einzuteilen. :D

    Viel Spaß beim Anhören und Nachspielen!

    Gruß,
    Carsten.
     
  9. Pfungstaedter

    Pfungstaedter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Alsbach-Hähnlein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 03.01.07   #9
    Was mir gerade noch einfällt ist Incubus... "The Warmth" z.b. da höre ich nen Verzerrer,ist auf dem Album "Make Yourself zu finden. Oder "Have You Ever" auf "Morning View". Die beiden sind mir jetzt spontan eingefallen. Wenn du mehr Wissen möchtest dann melde dich einfach.

    greetz Flo
     
  10. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 03.01.07   #10
    Deeper Underground von Jamiroquai:great:
     
  11. KomaMontana

    KomaMontana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    143
    Ort:
    dort
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 05.01.07   #11
    danke schön für die vielen vorschläge, werd mir dann wohl ma was von jamiroquai und incubus angucken. muse war mir schon bekannt, aber da gefällt mir nich allzu viel von.
     
  12. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 05.01.07   #12
    Die Basssoli von Robert Trujillo, dier er immer vor "For Whom The Bell Tolls" spielt sind auch ganz nett.
    Hab mal die 2 Tabs hochgeladen.

    Edit: Tabs werden nachgereicht, die "Anhänge"-Funktion soinnt irgendwie.
    Edit 2: So, jetzt geht's wieder (blöde Boardperformance ...)
     

    Anhänge:

  13. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 05.01.07   #13
    mir fällt spontan noch das intro von judas priest - revolution ein, auch ein hammergeiler song
     
Die Seite wird geladen...

mapping