Taschenfaltenstimme

von Robbie2006, 18.09.06.

  1. Robbie2006

    Robbie2006 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #1
    Gibts zum Training der Taschenfaltenstimme bessere Methoden als gegen "a" auf den Boden zu stampfen und mit "mmmm" gegen die Wand zu drücken, bzw, ist das normal, dass man da nach einer Zeit Halsweh kriegt?
     
  2. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 18.09.06   #2
    halsschmerzen in wiefern? verkrampfst du? dann würde ich zwischendurch pause machen, entspannen und den kopf en bischen kreisen lassen... müsste normal helfen.

    wenn dir die bänder wehtun (also, gereizt sind, wie bei starkem husten), dann machst du was falsch

    mfg

    bene

    PS: ka wie das funktioniert, sonst würd ich dir nen tipp geben
     
  3. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #3
    Naja, das Problem ist dass ich nicht weiss wie's bei Anfängern (in Sachen Taschenfalten, Rest geht schon recht gut) klingen soll, bzw, was man anstrengend soll, um den Sound zu trainieren...
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 18.09.06   #4
    Kann mir bitte jemand sagen, was das ist: Taschenfaltenstimme?

    So was ähnliches wie Kleiderbügelfalsett?

    Oder Morgenlattensopran... (sorry)

    Ich hab das Wort noch nie gehört.
     
  5. Robbie2006

    Robbie2006 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #5

    ja nix anderes als die kratzige Stimme...
     
  6. DerJan

    DerJan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 18.09.06   #6
    Ich schätzmal er meint das was hier alle anderen als "rauhe,kratzige" Stimme beschreiben. Jeder der hier fragt wie man das macht, kriegt doch erstmal drölf Links vor den Kopf geknallt in denen beschrieben wird, wie man das mit Hilfe der Taschenfalten macht! :)
    Ich glaub der whych kennt sich da ganz gut aus!
    Greetz
     
  7. siniman

    siniman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 18.09.06   #7
    Ich glaube das ist sehr rauhes singen.Joe Cocker-mässig.Dabei vibrieren deine Taschenfalten,
    das ist das weiche gewebe rund um deine stimmlippen.Müsste übrigens auch morgens mit latte gut funktionieren.
     
  8. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 18.09.06   #8
    ...mit Latte Macchiato?!
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 18.09.06   #9
    das hab' ich jetzt auch nicht verstanden Oo
     
  10. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 19.09.06   #10
    Ich hab keine Ahnung was irgendwelche Taschenfalten sein sollen. Fuer mich hoert sich das schon wieder nach irgendsoeinem exotischen Zeuchs an das irgendein ganz Schlauer in den Raum geworfen hat.

    Sorry ich kennen Taschenkrebse aber Taschenfalten kenn ich nicht. Zudem ich noch nie auf den Boden gestampft habe und gegen die Wand gedrueckt waeremnd des Singens. Ich frage mich echt wer solchen Kram verzapft. Etwa diese komische Lehrerin aus den USA die den Leuten beibringen will wie man Growled und Shouted ?
    Lernt erstmal die ganz normale Gesangsgrundtechnik die jeder Saenger koennen sollte und dann macht man sich Gedanken ueber den Rest. :)
     
  11. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 19.09.06   #11
    Also, ich hab dazu hier irgendwas gelesen. das sind wie gesagt eigentlich die falschen stimmlippen. damit soll man ne rauheit oder "heiserkeit" in der stimme einbringen können, ohne wirklich heiser zu sein (als bsp.). find ich ganz interessant.
    die sollen sich wohl bei anstrengungen schließen (z.b. was schweres heben) und eher als schutz für die richtigen stimmlippen dienen, also mehr oder weniger bewusst benutzen lassen. aufgrund davon kann man dann hingehn und nach einiger über gezielt die taschenfalten ansteuern.
    hab das mal testweise ausprobiert. ich merkt da keinen unterschied zwischen belastung und keiner belastung. vllt kann ich die auch steuern ohne das ichs wusste (hab allgemein ne recht gute körperbeherrschung, solangs um muskeln geht ;)).

    MfG

    Bene

    PS: ab nachträglich im text rumgefummelt, hoffe der ergibt noch sinn ^^

    EDIT: wenn mich nich alles täuscht benutzen wir die für unseren "gesang", whych ;)
     
  12. Feeble

    Feeble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    334
    Erstellt: 19.09.06   #12
    also mir geht es ähnlich eine Taschenfaltenstimme kenne ich nicht, habe ich nie gehört,
    und macht mir fast schon Angst.
    Also gehen wir davon aus es handelt sich wieder einmal um "Wie klinge ich rauchiger, kratziger..." Lasst uns bitte für jedes Mal wenn diése Frage kommt 5,- Euro an einen wohltätigen Verein spenden, so könne wir die Welt retten, und das ziemlich schnell.
    Keine Ahnung wie ich es mache auf jeden Fall kann ich sehr schnell und sauber
    zwischen clean und rauhem Gesang wechseln, wobei clean bei mir von einige als Reibeisen angesehen wird.Wie habe ich es gelernt? Erstmal alle Grundtechniken,und immer wieder auffrischen und üben und wenn die dann sitzen kann man anfangen mit seiner Stimme zu spielen, wie klinge ich so oder so, ergbit sich dann von ganz alleine.
     
  13. Erdie

    Erdie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 19.09.06   #13
    Die Taschenfalten gibt es wirklich, sie sind für die Überdruckfunktion der Stimme verantwortlich. Im Gegensatz dazu haben die Stimmlippen ihren Ursprung in der Unterdruckfunktion des Vokaltraktes. Dieses mag wiedersprüchlich klingen, da wir doch beim Ausatmen singen, es ist jedoch der Schlüssel für die empirisch entwickelte Erkenntnis, daß der Vorgang des Einatmens eine zentrale Rolle bei der Stimmentwicklung hat. Man könnte auch sagen, wenn man so singt, als wenn man einatmen würde, haben die Stimmlippen ihre korrekte sensomotorische Funktion, was das Ziel ist bei Singen.

    -Erdie
     
  14. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 19.09.06   #14

    Isch habe keine Ahnung ob das Taschenkrebse sind oder nicht. Auf alle Faelle habe ich nie irgendwelche Zusatzuebungen fuers Growlen gemact. Das tut man eben und gut ist. :)
     
  15. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 19.09.06   #15
    Amen

    PS: scheiße, "amen" allein is zu kurz :D
     
  16. DerJan

    DerJan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    8.04.07
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 19.09.06   #16
    "Wie wird eine Joe Cocker-Stimme produziert? Wenn Du schon einmal versucht hast so rau zu klingen, wirst Du feststellen, dass Du ganz schnell heiser wirst. Der Trick liegt im Einsatz der Taschenfalten. Über den Stimmlippen gibt es noch "falsche Stimmlippen", die sogenannten Taschenfalten. Sie schließen sich bei Extrembelastungen, wie z. B. beim Heben von schweren Gewichten."
    Von Vocalszene.com

    Und in der Richtung hab ichs auch schon hundertmal woanders gelesen :) Dachte der Whych hätte mal was dazu gesagt, aber da hab ich mich wohl geirrt, sorry

    Aber richtig weiterhelfen tut das dem Robbie auch nicht! Hat das nie mal jemand trainiert und kann dem armen Kerl weiterhelfen? :)
     
  17. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 20.09.06   #17
    Ich kann wohl aus Spaß singen wie Joe Cocker oder Tom Waits oder auch Louis Armstrong... allerdings kann ich das technisch nicht erklären, weil ich mir nie Gedanken darum gemacht habe. Das einzige was ich an Unterschied merke, ist, dass die Vibrationen weiter unten spürbar sind und das der Ton in gewisser Weise "eingesperrt" wird - so zumindest lässt das Gefühl umschreiben.
     
  18. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 20.09.06   #18
    ..überrascht mich, dass hier keiner die taschenfaltenstimme kannte & gleich wieder mit lustigen kommentaren um sich geworfen wurde;_>> aber wahrscheinlich, weil ich es schon in zwei gesangsbüchern erklärt bekommen habe.. es ist tatsächlich das singen von louis a. und joe c.

    so etwas würde ich höchstens ein paar sekunden hinbekommen & zwar überwiegend, weil es ein sehr unangenehmes gefühl im hals mit sich bringt- und weil ich den klang nicht gerade "schön" finde, ist für mich eher zum rumalbern geeignet :p

    gestern habe ich eine jazzCD von meiner lehrerin durchgehört, da ist auch robbie williams mit "mr. bojangles" dabei, wo er nur die letzte strophe in dieser taschenfaltenversion singt, weil er diesen alten mann an der bar nachmacht; das klingt schon beeindruckend, aber eben weil es nur für ein paar zeilen genutzt wird, der rest ist cleane jazzstimme. na das wollt ich nur mal erzählen :-)
     
  19. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 20.09.06   #19
    Habs mal ebend probiert. könnte mir vorstellen, dass das mit den taschenfalten war, allerdings verwandelt sich das in den höheren lagen in was schmerzhaftes... verkrampfe dann wohl. aber so, normal tief bis en bischen höher geht das prima.


    Hab da mal was aufgenommen. is nix dolles, aber ich glaub, dass die richtung schon ganz gut is. funktioniert der link?

    MfG

    bene

    PS: man hört ganz gut das ich eigentlich eher growle, he? ^^

    EDIT: höher kam ich übrigends nich, ohne auf die stimmlippen umzusatteln, und das war irgendwie schmerzhaft ;)
     
  20. Feeble

    Feeble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    334
    Erstellt: 21.09.06   #20
    "Der Trick liegt im Einsatz der Taschenfalten. Über den Stimmlippen gibt es noch "falsche Stimmlippen", die sogenannten Taschenfalten."

    AHAAAAAAAAAAAA!da lag das Missverständnis, den Begriff falsche Stimmlippen,
    den hätte ich gleich erkannt, so kenne ich das auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping