taugt ein günstiges E-Drumset wie das Millenium/Alesis?

von bluetonefreak, 03.12.03.

  1. bluetonefreak

    bluetonefreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.03   #1
    Hi,
    wir suchen für unsere Gottesdienstband ein brauchbares Schlagzeug. Da wir allerdings hellhörige Nachbarn haben und wegen der Proben etc. kein lautes Set brauchen können, wollen wir ein E-Drumset anschaffen, hat ja auch noch andere Vorteile außer dem Volumeregler. Nur sind die sehr teuer.
    Jetzt hab ich gesehen, dass es von Millenium ein neues Padset mit Fellen gibt (MP-300), z.B. in Kombination mit dem Alesis DM-5 (siehe Bild). Das soll nur 700 € kosten... Kommt unserem schwachen Budget sehr entgegen.
    [​IMG]

    Taugt das was, wer hat Erfahrung mit Alesis oder kennt das Padset schon? :?:
     
  2. KellerKind

    KellerKind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    8.03.13
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.03   #2
    Wird mich auch mal interessieren. Sieht gut aus. Aber das heißt ja noch nichts.
     
  3. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 03.12.03   #3
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 03.12.03   #4
    Ruficus, kann es sein, dass das deine Standart Antwort ist?
     
  5. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 03.12.03   #5
    Es ist total super, auf MS zu verweisen, wenn nach einem Thomann-exclusiven Produkt gefragt wird. Ganz großer Sport.
     
  6. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 03.12.03   #6
    @ macprinz: Ja, aber ich hab noch n paar andere auf Lager :D
     
  7. DeSander

    DeSander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    998
    Erstellt: 04.12.03   #7
    Hi!
    Die Alesis-Geräte D4 und DM5 sind eigentlich zu empfehlen. Das Preis/Leistungsverhältniss ist angemessen. Evt. lohnt es sich, bei ebay nach einem gebrauchten Gerät zu schauen.

    Ich hab das D4 allerdings immer dem DM5 vorgezogen, auch wenn es nur 16-Bit Sounds hat (DM5 hat 18Bit). Die Sounds waren meiner Meinung nach besser. Bedienung und Verkabelung ist denkbar einfach, man hat 2x Stereo out, extra Kopfhörer out, 12 Triggerinputs, Input für Hihat-Pedal und ein informatives Display.

    Zu den Pads kann ich leider nix sagen, hab sie weder angespielt noch gesehen. Tip: Thomann hat ein 30 Tage Rückgaberecht bei nichtgefallen! Also bestellen, wenns garnicht den Vorstellungen entspricht wieder einpacken und zurückschicken.

    Hoffe geholfen haben zu können,
    Rob
     
  8. Emmel

    Emmel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 04.12.03   #8
    Also ich hab keine Ahnung von E-Drums.Reagiert das Set dann dynamisch auf die Schläge?Also leichter Schlag-->leise ; kräftiger Schlag--->laut oder ist es egal wie man schlägt und die Lautstärke bleibt gleich?Erkennt son Set schnelle Schläge auch akkurat?Also sind fixe Wirbel möglich?
    Wie sieht das aus, wenn man live spielen möchte?Man muss ja entweder Kopfhörer oder nen Monitor haben...stell ich mir scheise vor :-)
     
  9. DeSander

    DeSander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    998
    Erstellt: 04.12.03   #9
    Natürlich. Die Triggereingänge sind Anschlagdynamisch. Voraussetzung ist natürlich, das die Pads auch ein Signal liefern, das von der Schlagintensität abhängt.

    Ein Wirbel über ein E-Drum hört sich nie so an wie ein echter Wirbel, zumindest bei den älteren/einfacheren Geräten nicht :( . Ich weiß nicht, wie die neueren Yamaha oder Roland V-Drums da reagieren. :?:

    Live: Kopfhörer sind da schon angebracht, am besten gleich mit dem kompletten Monitormix. Ansonsten braucht man natürlich mindestens nen Monitor um sich zu hören. Hat aber auch nen Vorteil: Set hinstellen, in den Mixer, und losspielen. Nix von wegen großartig abmischen. Allerhöchstens die Trittschalldämpfung anpassen, damit z.B. auf Holzbühnen das Rumgehüpfe :rolleyes: von Gitarrero/Sänger ;) , das über die Ständer an die Pads übertragen wird, nicht als Schlag erkannt wird. :shock:

    Wovon ich allerdings abrate: Becken aus den E-drums verwenden. Richtige akustische Becken klingen einfach viiiel besser. :idea:
     
  10. Auri

    Auri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 06.12.03   #10
    @bluetonefreak

    das mit den akustischen Becken wie das desander schreibt stimmt schon, nur sollte man bei schwieriger Akustik (Kirche, etc.) die elekt. becken verwenden, bei den akustik becken ist dir gefahr das sie zu laut werden gegenüber den trommeln. außerdem sollte man bei einer Kit-einstellung während des konzerts bleiben, sonst gibts schwierigkeiten mit der lautstärke des gesamten sets. (hat mir mal ein tontechniker gezwitschert) ;)

    @desander

    also die Roland V-Drums (TD-10) sind bei der anschlagdynamik sehr gut. kommen den akustischen schon verdammt nahe. mit den PD120 u. 100 mit meshfell bespannung machts schon ziemlich spaß mit dem zeug. 8)
     
  11. locuststar

    locuststar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.03
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #11
    Habe zum üben das Yamaha DTXpress, da man den Nachbarn in der Mietskaserne kaum mehr zumuten kann :rolleyes:
    Für diesen Zweck kann man damit zufrieden sein.
    Das Alesis ist um die 300€ billiger als das Yamaha....und das hat bloße Gummipads...die Einsparung wird also wahrscheinlich beim Funktionsumfang des Triggermoduls spürbar sein, würde ich mal vermuten.
    Das Rack des Alesis macht halt irgendwie nicht so den stabilen Eindruck.
    Bei dem Yamaha drehen sich vor allem da wo Plaste mit Metal verschraubt ist ständig die Verbindungen auf. Das sollte man sich vorher auch mal genauer angucken.
    Ich könnte mir vorstellen, dass das Alesis ziemlich nach links und rechts
    wanken wird, da hinten eine zweite Querstrebe fehlt, glaube nicht dran, dass die beiden Eckstreben das abfangen können.
    Was die Becken angeht, würde ich mich DeSander anschließen.
    Diese Beckenpads kommen niemals an echte Becken ran, und die kann man mit bisschen Gefühl auch der restlichen Lautstärke anpassen.
     
  12. bluetonefreak

    bluetonefreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #12
    Es gibt jetzt noch ein günstigeres Set von Fame (exclusiv bei Musicstore Köln). Das ganze soll nur 550 € kosten...
    Komplett mit
    - 6 Pads
    - 2 Cymbal Pads
    - Drum-Modul mit 389 Sounds, 50 Songs
    - Fußmaschine
    - Hi-Hat Controller
    - Drumrack

    [​IMG]

    Das Padset sieht dem Millenium doch verdammt ähnlich, oder?

    Plant Musik-Service auch so was oder taugt das nicht?
     
  13. Auri

    Auri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 10.12.03   #13
    ich kenn zwar die marke nicht, aber da kommts natürlich darauf an, für was du es verwenden willst.
    ich würde es zuerst antesten und mir damit einen vergleich holen.
    denn manchmal gilt ; kaufst du billig - kaufst du teuer ;)

    ich persönlich würde mir das Roland TD6-K zulegen, da stimmt das preis-leistung verhältnis
     
  14. bluetonefreak

    bluetonefreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.03   #14
    meinst du also, ich solle lieber das Angebot nutzen, ein gebrauchtes Yamaha dtxpress (Version 1) für 500 € zu kaufen, neues Kickpad ist dabei. Oder sind 500 € für das (wohl soundtechnisch etwas veraltete) Teil zu viel? Hat das jemand schon gespielt? Das Roland TD6 ist sicher gut, aber wir haben einfach nicht das Geld ein neues zu kaufen und viele sind doch mit dem Yamaha auch zufrieden oder?
     
  15. Auri

    Auri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.12.03   #15
    @bluetonefreak
    ich kenn das yamaha, habs einmal auf einer musikmesse angetestet.
    meine schon das es für deine zwecke würde.

    ich kenn zwar nicht den zustand des gebrauchten yamaha, aber wenn du die möglichkeit hast, versuche beide zu spielen (fame u. yamaha).

    außerdem würde ich mal nachrechen was es kosten würde wenn du die einzelteile (rack, pads, modul) extra kaufst und dann zsamstoppelst.

    das rack, ständer etc. kann ja von einer no-name firma ja auch sein, damit ist es gesamt gesehen wieder günstiger.
    die pads kannst du nämlich auf einen ordinären beckenständer auch befestigen.
     
  16. bluetonefreak

    bluetonefreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.03   #16
    wie ist denn das wenn ein yamaha dtxpress schon ein paar Jahre gespielt wurde, muss ich damit rechnen, dass ich bald ein paar Pads austauschen muss oder halten die gut. Wie hoch ist der Verschleiß - kann man auch ein Set kaufen, das schon 5-6 Jahre rege im Gebrauch war oder sollte ich lieber den Mehrpreis für ein neues ausgeben?
     
Die Seite wird geladen...

mapping