TEMPEST - When Hate Has Dominion [Thrash Metal, 2018]

Vishnu-Phil
Vishnu-Phil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
30.09.08
Beiträge
707
Kekse
2.581
Ort
Aachen

Bock, mal so richtig schön Stahl auf die Kauleiste zu bekommen... ?



... dann seid hier genau richtig! TEMPEST liefern mit ihrem aktuellen Debüt WHEN HATE HAS DOMINION nämlich genau das - Thrash-Metal volle Kanne auf's Fressbrett, dass es nur so schlackert!


Wer wir sind:

0013845533_20.jpg


TEMPEST ist eine vierköpfige Thrash Metal Kappelle aus der Kaiserstadt Aachen, die sich 2013 als Zwei-Mann-Projekt von den Gitarristen Phil (meine Wenigkeit) und Marco zusammenfand. Die Vision war von Anfang an klar: kraftvolle Thrash-Metal-Songs schreiben, maßgeblich inspiriert von den Bay-Area-Helden, die sich allerdings ohne Retro-Scheuklappen in den Gehörgang knüppeln. Schnell wurde klar, dass man das geschriebene Material auf die Bühne bringen wollte, und so wurde nach jahrelanger Bandabstinenz der beiden Musiker eine vollwertige Band aus der Taufe gehoben, die nach einigen Personalwechseln nun mit Gabor an den Drums und Björn am Bass die perfekte Symbiose ergibt. Nach Veröffentlichung des Debütalbums WHEN HATE HAS DOMINION sowie erste erfolgreiche Live-Gigs ist TEMPEST nun bereit, die Bühne zu stürmen und den Mosh-Pit anzustimmen!

Line-Up:
Phillipe Piris -
Vocals, Guitar
Marco Schaefer - Guitar
Bjoern Kunze - Bass
Gabor Franyo - Drums


Das Album:

Nach jahrelanger, harter Arbeit am Songwriting, Proben, Recording, Editing, Mixing können wir nun stolz unser Erstwerk WHEN HATE HAS DOMINION präsentieren - ein bewusst kurz und knapp gehaltenes Thrash-Metal Statement par excellence!

0013845425_10.jpg

(Artwork von MOON RING DESIGN - http://www.moonringdesign.com )

Das Album enthält ein Instrumental-Intro und fünf vollwertige Tracks, Trackliste wie folgt:

1. In Darkness It Dwells
2. No Chance To Live
3. Scorching Death
4. Tempest
5. Dictocracy
6. When Hate Has Dominion

Musikalisch bietet das Album genau das, worum es bei Thrash Metal geht - scharfer Gitarrensound, schnittiges Riffing, schnelle, "pumping" Drums, coole Hooklines und knackiger Bass. Dabei versuchen wir stets, nicht stumpf das Vergangene zu wiederholen und auf der aktuell Retro-Thrashwelle mitzureiten - unsere Einflüsse reichen über Old-School-Bay-Area Thrash-Metal über beispielsweise Machine Heads Erstwerken bis zu den aktuellsten Thrash-Metal-Releases - all das fließt in der Musik mit ein und bringt einen unserer Meinung nach frischen Wind in unserer eigenen Interpretation von Thrash Metal anno 2018.
Lyrisch befassen sich die Songs, wie im Thrash Metal üblich, mit Missständen kleinerer sowie größerer Skala gesellschaftlicher Natur - Krieg, Hass, Misshandlung und weiteren Themen. Wir sind Beobachter der Umstände und greifen unsere Gedanken zu bestimmten Themen und unserem persönlichen Bezug dazu auf und formulieren diese. Maßgeblich erzählen wir Geschichten über die menschlichen Abgründe.
Trotz bzw. gerade aufgrund des politischen Bezugs einiger Songs möchten wir explizit darauf hinweisen, dass wir keine politische Band sind - wir erzählen die Geschichten, was der Zuhörer daraus liest, bleibt ihm überlassen! ;-)

Das Album gibt es als Jewel-Case Edition zu kaufen oder als digitaler Download via Bandcamp:
https://tempest-thrash.bandcamp.com/releases
>>>> https://tempest-thrash.bandcamp.com/releases <<<<


Die Aufnahme & Veröffentlichung:

Eines vorweg - leider habe ich nicht den gesamten Signalweg im Kopf, also verzeiht mir, dass ich da nicht so ins Detail gehen kann:

Die Aufnahmen zum Album fingen an im Frühjahr 2017 im Block50 Studios, Marcos kleinem eigenen Studio, der direkt an unseren Proberaum angrenzt, Producer war Marco selber. Wie üblich, haben wir zuerst das Schlagzeug aufgenommen. Hierzu haben wir vor der Aufnahme in der genutzten DAW zuerst die Tempospuren angelegt. Hier haben wir sehr stark darauf geachtet, dass dem Song eine gewisse Dynamik gegeben wird - teilweise unterscheiden sich die BPMs innerhalb eines Songs ein wenig, so dass mal ein Refrain etwas langsamer ist als die Strophe bzw. umgekehrt.
Nachdem die Tempospuren klar waren, haben wir zuerst Roh-Versionen der Gitarren eingespielt, damit unser Drummer eine begleitende Referenz hatte - SM57 vor der Box, alles eingetütet, fertig. Anschließend wurden die Drums Song für Song aufgenommen. Hierbei wurde die Snare, die Bass-Drum und jede Tom einzeln mit einem Mikrofon versehen sowie zwei Overheads verwendet. Raum-Mikrofon wurde nicht verwendet, da wir nur den kleinen Proberaum als Raum nutzen konnten. Set war ein Sonor Force 3000, Becken waren Gemischtware, darunter aber auch Paiste Signature Series sowie Sabian AAX Crash.
Nach dem Schlagzeug wurden die Gitarren aufgenommen, Lautsprecher war zu jeder Zeit ein Marshall 1960AV Fullstack, wovon aber nur die Slanted Box aufgenommen wurde. Hierzu hatten wir tatsächlich jeden einzelnen Lautsprecher aufgenommen und uns für denjenigen entschieden, der am besten klang (es gab tatsächlich kleine Unterschiede!). Verwendete Amps waren Peavey 5150 MK I & II, Bugera 6262 mit EL34, Krank Krankenstein sowie ein Peavey XXX, angefeuert von einem Maxon OD808 als Booster. Gitarren waren eine Ibanez SZ-Gitarre mit Häussel-Pickups, eine Fenix STL mit Seymour Duncan SH-5 sowie eine Jackson RX-10D mit DiMarzio X2N.
Der Bass war ein Custom-made Bass unseres ehemaligen Bassisten von Esh sowie ein Sansamp Rack-device sowie DI Signal.
Gesang wurde mal mit SM58, mal mit verschiedenen Kondensator-Mics aufgenommen.

Nach der Aufnahme, dem Editing und Mixing wurde das ganze Ramon Smith von Whiteroom-Studios aus Aachen zum Mastern weitergegeben. Die Veröffentlichung geschah in Eigenregie am 07.07 diesen Jahres! Bis auf das Mastering, das Artwork selber und die Produktion als solche ist alles an dem Album Selfmade - Aufnahme, Editierung, Mixing, Design des Covers, Design des kleinen Booklets, Design des CD Drucks, CD Inlay etc.
Dies bedeutet zwar viel Arbeit, aber macht uns am Ende noch stolzer auf das Endprodukt - unserer Meinung nach braucht sich das Endprodukt nicht verstecken, weder im Underground noch sonstwo!

Line-Up/Credits:
Phillipe Piris - Vocals, Guitars
Marco Schaefer - Guitars
Gabor Franyo - Drums
Karsten Reiss - Bass

Lyrics von allen Songs - Phillipe Piris

Recording, Editing, Mixing - Marco Schaefer @Block50 Studios, Aachen, GER
Mastering - Ramon Smith @Whiteroom Studios, Aachen, GER
Design, Layout - Phillipe Piris

Artwork by MOON RING DESIGN


Nach dem Album / Albumstream:

Wir bringen unser Album gerade an den Mann und die Frau und haben soweit sehr gutes Feedback sowohl von Thrash-Metal-Fans aus aller Welt als auch von Reviewern bekommen, einige Reviews hier:

Zephyrs Odem (9,5/10): http://www.zephyrs-odem.de/cd-s/detail/tempest-when-hate-has-dominion-2018-8307/#.W7SpjmgzaUk
metal.de (7/10): https://www.metal.de/reviews/tempest-when-hate-has-dominon-350023/

Demnächst werden noch Reviews in einschlägigen Magazinen erfolgen sowie hoffentlich noch eine Review-Rezensionen an anderen Stellen.
Wer dem Album mal eine Chance geben möchte - da wir Verfechter dessen sind, dass begeisterte Metal-Fans sich sowieso bei Gefallen das Album zulegen - kann sich das komplette Album im Youtube-Stream gönnen:




Weiteres zur Band:

Wer Gefallen gefunden hat an uns, den/die bitten wir ganz stark, uns auf Facebook einen Like dazulassen:

>>>> www.facebook.com/tempestmetal <<<<

Mit eurem Support erreichen wir nach und nach mehr Menschen und werden somit interessanter für Underground-Metal-Veranstaltungen!
Ebenfalls sind wir aktuell auch auf der Suche nach Gigs in und rund um NRW und Umgebung! Also, wenn jetzt jemand völlig angefixt ist und uns bei sich spielen lassen will auf einem Underground-Festival o.ä. , dann würden wir uns über entsprechende Rückmeldung riesig freuen! Schreibt uns über Facebook oder per Mail an tempest_band@gmx.de !
Wer sich noch von uns Live überzeugen möchte, aber keine Möglichkeit hat, uns bei unseren Konzerten zu besuchen, kann dies hier tun:



Danke für eure Aufmerksamkeit, ich hoffe es hat euch Gefallen (nicht den Facebook-Like vergessen ;-) ) - LET THE TEMPEST RISE!

Keep It Thrash!
Phil von TEMPEST

(P.S.: Wir würden uns natürlich geehrt fühlen, wenn wir es mit diesem Beitrag auf die Startseite schaffen könnten. :) )
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
hoernschi98
hoernschi98
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.20
Registriert
21.05.17
Beiträge
34
Kekse
0
Ort
Osnabrück
Ich find's super !
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben