Tempo und Tonart in ChordPro anzeigen

von lemonking, 05.05.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. lemonking

    lemonking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.10
    Zuletzt hier:
    11.05.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.19   #1
    Hallo zusammen,

    habe mir ein AndroidTablet bestellt und werde MusicSheetsPro benutzen. Es soll meinen alten analogen "Ordner" ersetzen.

    Jetzt habe ich mich mit der Schreibweise von Chordpro beschäftigt.
    Die Benutzung der Befehle - eckige und spitze Klammer - ist neu für mich. Eine deutsche Anleitung habe ich im Netz nicht gefunden.
    Ich kann z.B. Titel und Untertitel im gedruckten PDF-Dokument angezeigen lassen, Tonart oder auch Tempo wird jedoch nicht angezeigt.

    Sorry für die Anfängerfragen aber ich hoffe, dass mir trotzdem jemand antwortet. Danke.
     

    Anhänge:

  2. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    11.213
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.647
    Kekse:
    51.915
    Erstellt: 08.05.19   #2
    So weit ich weiß, gehören solche Infos wie Tonart und Tempo nicht zum Umfang von ChordPro. Aber so wie ich auf einen kurzen Blick auf die Anleitung von MobileSheets sehe, ist das nichts anderes wie die anderen vielen Setlist Apps wie Sonbook, OnSong, BandHelper und andere, wo solche Infos als Metadaten zum Song eingegeben werden.
     
  3. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    736
    Kekse:
    4.771
    Erstellt: 08.05.19   #3
    Wenn du eine Bemerkung anzeigen willst, gehst das mit c (comment)

    Beispiel:

    {c: Key C}
    {c: 120 bpm}
     
  4. lemonking

    lemonking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.10
    Zuletzt hier:
    11.05.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.19   #4
    comment hilft schon mal, Danke.

    In den Chordpro Meta directives steht tempo, key, capo usw. explizit drin. Ich weiss nur nicht, wie man die einsetzt, so dass es auf dem PDF-Dokument drinsteht.
     
  5. Hendock

    Hendock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.13
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    1.043
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    736
    Kekse:
    4.771
    Erstellt: 09.05.19   #5
    Das funktioniert so nicht. Was drinstehen soll, muss mit {c: xxx} gekennzeichnet sein. Tempo, key, usw. sind Steuerbefehle für die jeweilige App. Tempo z.B. ist dafür gedacht, wenn die App ein integriertes Metronom hat.
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    11.213
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.647
    Kekse:
    51.915
    Erstellt: 09.05.19   #6
    Aber ist das bei MobileSheets nicht so, dass Du für jeden Song einen Datensatz anlegst, dem Du ein PDF anhängen kannst? Dann gehören Infos wie Tonart, Tempo etc. zu den Metadaten des Datensatzes und müssen nicht zwingend im PDF vorkommen. Kann man natürlich machen, muss man aber nicht, weil man sich diese Infos auch anders anzeigen lassen kann.
    Ist PDF hier nicht eh kontraproduktiv? Du verlierst doch die Optionen für Transpose, wenn Du aus dem ChordPro Text ein PDF erstellst. Wenn man schon mit ChordPro Format arbeitet, sollte man das ind er App auch als Text hinterlegen (würde mich wundern, wenn das bei Mobile Sheets nicht so funktioniert), so dass man bei Bedarf beliebig transponieren kann.
     
  7. lemonking

    lemonking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.10
    Zuletzt hier:
    11.05.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.19   #7
    Ich habe halt zwei Alternativen: Früher hab' ich in WORD geschrieben. Diese Dateien kann ich als PDF abspeichern und dann gleich in MusciSheets benutzen.
    Oder ich schreibe jedes Lied neu in CHORDPRO und importiere es dann in MusicSheets.
    Kurzfrist mache ich ersteres und ersetze dann so nach und nach, glaube ich...
     
  8. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    22.10.19
    Beiträge:
    11.213
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.647
    Kekse:
    51.915
    Erstellt: 09.05.19   #8
    Wie gesagt, ChordPro macht in meinen Augen nur Sinn, wenn Du die Transpose-Funktion nutzen willst. Meine App heißt Bandhelper und kann auch ChordPro. Nutze ich aber nicht, weil ich auf die Option gut verzichten kann, und lieber die freieren Gestaltungsmöglichkeiten in Word nutze, um dann das exportierte PDF einzubinden. Ich füge halt auch gerne mal hier und dort kleine Grafiken, z.B. Notenbeispiele als Gedankenstütze ein, was im reinen Textformat sowieso nicht geht.
     
  9. lemonking

    lemonking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.10
    Zuletzt hier:
    11.05.19
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.19   #9
    andere Frage: egal wie ich die Schriftgröße unter Preferences einstelle, die Schriftgröße im PDF-Dokument ändert sich nicht. Die ist mir aber zu klein.
    Wie schaffe ich es, die Schrift im PDF-Doc zu vergrößern?
    Wenn ich über text-size vergrößere, wird nur die Schrift größer, nicht aber die Akkorde über dem Text.
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.05.19, Datum Originalbeitrag: 09.05.19 ---
    okay, das eine ist textsize und das andere ist chordsize. Oh, Mann.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...