"The Endless Test" - Mackie SRT212 gewinnen!

  • Ersteller hack_meck
  • Erstellt am

Shinoby
Shinoby
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
25.10.12
Beiträge
169
Kekse
278
Ort
Reutlingen
1. Einen festgelegten Testrun habe ich nicht, da ich eher selten bis nie PA-Boxen kaufe ;) Bisher nur 1x für die Band, und da hatte der Shop eine ganz nette kurze Playlist, um auf ein paar Dinge hören zu können. Das ist allerdings schon wieder ne Weile her, welche Songs da dabei waren, keine Ahnung mehr :unsure:
Da ich aber Boxen mit Konserven-Musik immer schwierig zu beurteilen finde, würde ich mein Mischpult ranhängen und über den Laptop den Einzelspur-Mitschnitt von einem Konzert der Band drüber laufen zu lassen.
Da weiß ich, wie es klingen soll und kann so halbwegs die Box einschätzen. Außerdem lässt sich so auch der Tiefgang ganz gut bewerten, da ich ja jederzeit Bassdrum und Bass hochdrehen kann.
Sprachausgabe ist ja relativ schnell erledigt, Mikro dran und hören wie es klingt.
Sonstige Geräte kann ich nicht wirklich testen, da ich als instrumentenunfähiger Sänger (🙈) keine besitze.

2. Der "The Endless Test" wird selbstverständlich durchgeführt, auch wenn ich natürlich noch nicht sagen kann, wie oft die Boxen zum Einsatz kommen.

3. Die allgemeinen Teilnahmebedingungen sind ja eh klar :great:
 
O
OSDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
06.02.11
Beiträge
263
Kekse
1.992
Wie teste ich Boxen?
Beim letzten Boxenkauf haben wir eine Aufnahme des Akustikduos verwendet, für die das System sein sollte. Damit konnte man sehr einfach und schnell die Spreu vom Weizen trennen und das hinterher gekaufte System erfüllt die Erwartungen hervorragend!
Für größere Systeme ist das auch meine Vorgehensweise: Test mit dem, was drüber laufen soll. Für solche Zwecke habe ich eine Mehrspuraufnahme meiner Bands parat, die man über das X32 abspielen kann. Damit merkt man sehr schnell, ob z.B. die Stimmen leicht nach vorne zu mischen sind oder ob die Tiefmitten "schmieren" z.B.bei den Keyboards. Mit dem Signal der Bassdrum weiß man auch sofort, ob das System drumtauglich ist oder nicht.
Ein Test von Bluetooth ist nur Nebensache, denn diese Verbindung würde bei mir nie bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen. Ausgang eines Mischpults per XLR ist der relevante Test bei mir!

Langzeittest:
Gerne! Das Boxenpaar hätte bei jede Menge Einsatz in verschiedenen Übungsräumen, bei Livegigs drin und draußen sowie Sprachbeschallungen. Die Langzeiterfahrungen teile ich gerne hier!

Die Grundvoraussetzungen für die Teilnahme an Gewinnspielen hier erfülle ich!
 
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
4.001
Kekse
88.311
Ort
München
(...)

1. Als "Abhöre" im Studio (...)

2. Meine Kontribution zum Langzeittest sage ich gerne zu.

3. Die Teilnahmebedingungen habe ich gelesen und akzeptiere ich.
Bei den zahlreichen kompetenten Teilnehmern ziehe ich meine Teilnahme zurück, da ich 1. nur im Studio testen würde und 2. überlegen müsste, welche vorhandene Installation ich ersetzen sollte.
 
Leistungstraeger
Leistungstraeger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
26.04.12
Beiträge
305
Kekse
1.510
Ort
Rodgau
Hi, meine Band Klärwerk hat sich 2020 mitten in der Corona-Pandemie neu gegründet.
Qualitativ ist zwar durchaus noch Luft nach oben, aber mittlerweile haben wir ein Repertoire von etwa 20 Songs zusammen, mit dem wir immerhin auch schon einen ersten kleinen Gig gespielt haben...und weitere sollen folgen.

Neben den Auftritten brauchen wir eine PA auch für unser jährliches Bandwochenende, bei dem wir uns für 3 Tage in einer Ferienwohnung einquartieren um zusammen Musik zu machen.
Anbei ein paar Impressionen vom Bandwochenende (unser Equipment ist mitten in der Wohnküche aufgebaut ;-)) und unserem Gig.

Wir sind eine 4-köpfige Band, ganz klassisch aus Drums, Bass, Gesang und Gitarre.
Ich spiele dabei die Gitarre und singe Backing-Vocals.
Wir spielen Reggae, Funk, Rock und Punk.

Da wir eine relativ junge Band, bestehend aus Späteinsteigern sind, kann ich nicht auf jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit PA-Systemen zurückblicken.
Bisher mussten wir uns eine PA immer leihen oder haben eine gestellt bekommen. Die Erfahrungen damit waren solala..., beim Gig haben wir einen einzelnen Säulenlautsprecher hingestellt bekommen, der dann unseren zweistimmigen Gesang nur in Mono ausgegeben hat...seufz...

Im Proberaum mieten wir derzeit eine PA mit...die ist wiederum für unsere Zwecke leicht überdimensioniert und auch recht kompliziert zu bedienen.
Hier könnte ich aber einen A/B-Vergleich durchführen.

Die Mackie SRT212 scheinen auf den ersten Blick genau das zu sein, was wir als Band benötigen:
- genug Leistung um unseren Gesang auf (moderate) Rocklautstärke anzuheben.
- einfaches und durchdachtes Bedienkonzept
- gute Portabilität

Ob sie das Versprochene hält würde ich gerne in dem Langzeittest herausfinden.
Wie gesagt: Weitere Gigs sind in Planung - das nächste Bandwochenende steht voraussichtlich Anfang 2023 an und im Proberaum werde ich die Anlage auch testen können.

Einen speziellen Testrun habe ich noch nicht.
Voraussichtlich würde ich als erstes Songs aus unserem aktuellen Set abspielen.
Wir haben da aktuell Songs von den Red Hot Chili Peppers, Bob Marley, Weezer, NOFX und den Pixies im Angebot.

Otherside von den Red Hot Chili Peppers ist z.B. so ein Song, den ich schon so oft gehört habe, dass mir da feinste Nuancen auffallen.

Zunächst mal die Originalaufnahmen, ganz simpel mit dem Handy als Zuspieler.
Danach wahrscheinlich einen Backing-Track im Zusammenspiel mit dem Gitarrensignal über meinen Gitarrenamp.
Und der echte Härtetest ist dann die PA als Gesangsanlage im Bandkontext (Drums + Bass)

Neben den Sachen die ich in der Band mache beschäftige ich mich zusammen mit einem befreundeten Gitarristen noch ein wenig mit Recording und sammel da gerade erste Erfahrungen.
Da kann ich die Mackies natürlich auch im Heimstudio spaßeshalber mal gegen meine Yamaha-Abhörmonitore antreten lassen, auch wenn ich irgendwie das Gefühl habe, dass das nicht das designierte Einsatzgebiet für die SRT212 ist.

Hier mal eine Aufnahme, die wir vor einer Weile eingespielt haben - auch wenn das alles noch etwas in den Kinderschuhen steckt und es hier im Board bestimmt professionellere Musiker gibt.
Link zu Soundcloud

Und was ich definitiv auch testen kann ist, wie sich die Boxen als PA-System für eine Akustik-Gitarre in Verbindung mit Gesang eignet. Also quasi das Singer/Songwriter bzw. Straßenmusiker-Setup.
Und die ein oder andere Gartenfeier wird sich wohl nächsten Sommer auch wieder finden, die beschallt werden muss. :cool:

Ich hoffe das gibt einen guten Eindruck, was ich mit der PA so alles anstellen könnte.
Wenn ich als Tester auserwählt werden würde wäre das auf jeden Fall nicht nur für mich eine große Freude, sondern natürlich auch für die ganze Band.

Testmöglichkeiten für die nächsten 2 Jahre habe ich ja schon aufgezählt und sage hiermit zu hier im Forum darüber auch in den nächsten 2 Jahren zu berichten.
Und den Teilnahmebedingungen stimme ich auch zu. (y)

Viele Grüße
Thomas
 

Anhänge

  • _MG_0084.jpg
    _MG_0084.jpg
    516,9 KB · Aufrufe: 17
  • Bandwochenende.jpg
    Bandwochenende.jpg
    117,1 KB · Aufrufe: 18
  • IMG_3643.jpg
    IMG_3643.jpg
    111,5 KB · Aufrufe: 18
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.073
Kekse
86.106
Ort
Tübingen
Ich habe lange überlegt, ob ich mir bewerben soll.
Mein Beuteschema ist eher 10" und kleiner, 12" eher bei den Subwoofern.
Die Boxen könnten aufgrund ihrer Delayfähigkeit meine Reichweite durch Einsatz als Delayline vergrößern.
Oder durch Bluetooth bei Spontanparties als Party-PA verwendet werden.
Nur habe ich ein Platzproblem für die Lagerung.

Daher: ich kann anbieten, die "im Vorbeigang" zu testen und zu Reviewen, aber dauerhaft bei mir bleiben könnten die aus Platzgründen nicht.

Vergleichen würde ich gegen ein 2.1 System 2x RCF ART310A (MK1) und RCF SUB 702 ASII also 2x10" Tops und ein 12" Sub.
Meine Teststücke kommen aus dem Jazz / Pop / Latin - Bereich.
Gerne nehme ich welche von Santana "Supernatural" wie Africa Bamba, Corazon espinado oder Smooth, da dort viel Percussion vorkommt. oder Fairground Attraction "The First of a Million Kisses" davon A smile in a Whisper, Perfect, Find my Love ... (viel akustische Instrumente und Frauenstimme), Dire Straits einige von "Brothers in Arms", Clapton einige aus der "Unplugged" .
Damit habe ich viel von dem abgedeckt, was Live drüber geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
26.07.04
Beiträge
13.509
Kekse
70.483
Ort
Celle, Germany
Bei mir wird's tatsächlich mal Zeit für ein Upgrade. Am Dienstag in einem Biergarten meine Yamaha DBR10 für die Band genutzt, da laufen dann nur die Gesänge, Keyboards und Akustik Gitarren drüber, und bei Gigs wie diesem wird dann noch der E-Gitarren-Amp per Mikro abgenommen, sowie die Kickdrum. Für die Kickdrum stell ich dann aber auch DSP auf FOH, d.h. Bässe werden angehoben, und dann klingen die Boxen gleich ne ganze Ecke voller. Gestern waren wir aber bei einem Sportfest draußen auf dem Sportplatz. Ich musste zwar nicht den ganzen Sportplatz beschallen, sondern nur die ca.200qm vor der Bühne, wo auch die Bierwagen und Würstchenbude standen, hab aber trotzdem gemerkt, dass nach spätestens 20m Schicht ist. Master des Pultes auf 0dB, was ich sonst nie hab, und sogar bei den Boxen nochmal von 0dB auf +6dB nachgeregelt, was sie immer noch gut wuppen konnten, und nach wie vor alles sauber klang. Es ist da weniger der fehlende Subwoofer, sondern die geringe Leistung und Schalldruck. Die Mackie liefern da schon deutlich mehr, nicht dass ich sagen will, dass man damit einen Sportplatz beschallen könnte oder sollte, aber man kann's ja mal probieren ;) Also bei mir würden sie schon einige Aufgaben mit Härtetest bekommen :cool::evil::rock:
 
hack_meck
hack_meck
Lounge .&. Backstage
Administrator
Moderator
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
31.08.08
Beiträge
34.231
Kekse
402.720
Ort
abeam ETOU
Guten Morgen ...

MackieComboLogo_SM.jpg

Ich dachte ich mache vor dem Frühstück noch schnell die Auslosung - und dann schickt mich die Losfee erst mal zu Beiträgen, die gar nicht im Rennen sind. 3 Kaffee später ist es jetzt aber soweit.

Dies die gezogene Zahlenreihe - 13 - 18 - 3 - 10 (Treffer) ... usw.
Bei der 3 gilt es zu beachten, das @soundmunich in Beitrag 23 seine Bewerbung zurück genommen hat.

Code:
P.S. ich würde dir ja trotzdem gerne was zukommen lassen, weil ich es toll finde, die Teilnahme am tatsächlichen Bedarf auszurichten 👍 - du bekommst eine PN von mir.

Gewinner ist also @scenarnick ...

Viel Spaß mit den beiden Boxen - es kommen 2 Pakete per Post (bitte Adresse per PN an mich) ...

SRT212_Front.png


Gruß
Martin
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
scenarnick
scenarnick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
11.06.19
Beiträge
390
Kekse
5.693
Ort
Wiesbaden
Wohoooo! Danke an die Losfee. Bin schon sehr gespannt und freue mich zu berichten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
4enima
4enima
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
21.06.09
Beiträge
320
Kekse
8.577
Ort
Rhein-Pfalz / Mannheim
Herzlichen Glückwunsch :prost:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
soundmunich
soundmunich
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
15.05.13
Beiträge
4.001
Kekse
88.311
Ort
München
Auch von mir herzlichen Glückwunsch :prost: Ich finde, dass der Gewinn bei @scenarnick besser aufgehoben ist als bei mir und ich freu mich mit ihm und für ihn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
12.06.18
Beiträge
615
Kekse
8.196
Gratulation, viel Freude damit, bin auf Deinen Bericht gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Leistungstraeger
Leistungstraeger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
26.04.12
Beiträge
305
Kekse
1.510
Ort
Rodgau
Glückwunsch
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
04.11.06
Beiträge
31.510
Kekse
156.785
Herzlichen Glückwunsch - ich bin gespannt, ob Du beim Langzeittest genauso positive Erfahrungen machst wie ich bei der Teststellung im vergangenen Jahr...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
scenarnick
scenarnick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
11.06.19
Beiträge
390
Kekse
5.693
Ort
Wiesbaden
ich bin gespannt,
Danke. Ich bin auch sehr gespannt und werde vor allen Dingen erst mal versuchen, eine Antwort auf deine Frage im ursprünglichen Test zu finden, nämlich ob die Bluetooth-Kopplung der beiden Boxen latenzfrei funktioniert. Kann ich mir nämlich auch noch nicht so ganz vorstellen.
 
Grund: Fipptehler
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
hack_meck
hack_meck
Lounge .&. Backstage
Administrator
Moderator
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
31.08.08
Beiträge
34.231
Kekse
402.720
Ort
abeam ETOU
Meine Anker Kopfhörer koppeln sich zwar gemeinsam, dann aber als 2 Geräte. Bluetooth in neuerer Generation kann ja mehrere Verbindungen gleichzeitig aufbauen und verwalten. Vielleicht ist das ja auch der Trick bei Mackie ...


.................... Box L
Quelle ==>
.................... Box R

Gruß
Martin
 
scenarnick
scenarnick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
11.06.19
Beiträge
390
Kekse
5.693
Ort
Wiesbaden
Dann hätten beide zumindest dieselbe Latenz. Alternativ kann man an der "ersten" Box auch ein Delay einstellen um die BT-Latenz zu kompensieren. Auch das gibt eine Gesamtlatenz und wäre im Live Betrieb nicht wirklich sinnvoll. Wir werden sehen - äh - hören
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.073
Kekse
86.106
Ort
Tübingen
Glückwunsch zum Gewinn!

btw.: Bluetooth würde ich nirgends einsetzen, wo Latenz ein Problem sein könnte. Das ist nett für Party-Musik von der Konserve, wenn man sich Aufbau-Aufwand sparen möchte. Alles drüber hinaus wäre bei mir direkt verkabelt, selbst Delay Lines.
 
scenarnick
scenarnick
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.22
Registriert
11.06.19
Beiträge
390
Kekse
5.693
Ort
Wiesbaden
Hi @chris_kah das sehe ich ganz genauso, nenn es bei mir einfach "technisches Interesse". Im Live Betrieb wäre da IMMER ein Kabel, außer für Pausen-Mucke
 
prs85
prs85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
21.10.13
Beiträge
471
Kekse
893
Ort
Prenzlau
Herzlichen Glückwunsch!
Ich freue mich schon darauf, von deinen Erfahrungen zu lesen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben