Thomann SP-5600 Percussion Mode

M
mashhh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
14.06.21
Beiträge
3
Kekse
0
Hallöchen zusammen,

ich besitze ein Thomann SP- 5600 und bin mittlerweile beim Aufnehmen angelangt. Normale Midi Spuren mit Piano Sound funktionieren alle gut aber nun folgendes Problem:
Wie komme ich in den Percussion Modus? Ich möchte gerne selber Rythmen/ Beats bauen und diese aufnehmen, habe aber keinen Zugriff auf die Drums und finde auch nichts in der Anleitung.
Irgendwelche Profis die mir hier helfen können?

Grüzi
Reke
 
Eigenschaft
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.109
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Hm... Das Gerät kenne ich jetzt nicht im Speziellen, habe mir die Beschreibung angeschaut. Da steht unter anderem: "230 Styles (10 user styles)". Was es wohl mit diesen "10 user styles" auf sich hat? Eigentlich müsste in der Anleitung was dazu stehen ...
Normalerweise sind bei einem so günstigen Begleitautomatik-Keyboard die eingebauten Rhythmen alle fest vorgegeben, die man dann "nur noch" steuern kann, sprich Tempo, Harmonien, Song-Abschnitte können vorgegeben werden. Aber "10 user styles" verspricht auf dem "Papier" irgendwie mehr ... Wenn dabei nicht bloß die individuellen Sound-Zusammenstellungen gemeint sind?...
Möchtest du die Rhythmen / Beats unbedingt direkt auf diesem Keyboard / Piano erstellen? Denn ansonsten käme evtl. ein externer Sequencer in Frage, was auch ein Computer bzw. ein Tablet sein könnte. Wenn der Klang dabei immer noch aus diesem Keyboard / Piano kommen soll, dann müsste man schauen, wie das Gerät per MIDI von außen ansprechbar ist (in der Beschreibung steht, MIDI in/out per USB, also käme ein Hardware-Sequencer mit herkömmlichem MIDI wohl eher nicht in Frage, sondern tatsächlich wohl nur irgendein Computer mit USB), auf wie vielen MIDI-Kanälen, und wie die Sounds und Drum-Kits diesen Kanälen zuzuordnen und einzustellen sind. Oft liegt das Drum-Kit standardmäßig auf dem MIDI-Kanal Nr. 10.
 
FZiegler
FZiegler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
20.07.09
Beiträge
89
Kekse
470
Ort
Region Rhein-Neckar
Hallo Reke,

es ist unwahrscheinlich, dass du Profis findest, die mit so einem Instrument arbeiten. Es ist vermutlich ein gutes Einstiegsgerät für Hobbymusiker. Insofern wird es auch mit der Hilfe schwierig.

Ich weiß darüber hinaus nicht, was der Percussion-Modus ist. Sicherlich hat das Instrument eine Begleitautomatik - aber das ist nicht unbedingt ein voll ausgebautes Sequencer-System, das man getrennt ansteuern kann. Das würde mich überraschen. Ich hätte erwartet, dass du damit kein MIDI-out bekommst, sondern nur evtl. Audio-out aufnehmen kannst. Die einzigen Keyboards, die so etwas anbieten, sollten eigentlich die sog. Workstations sein.

Smartphones können heute ziemlich viel, aber das heißt nicht, dass Musikinstrumente auch alle solche Tausendsassas sind. Ich würde also eher unter den Begriffen Sequencer, Rhythmus-Maschine bzw. Drumcomputer suchen oder entsprechende Apps recherchieren. Oder du schaust nach einer günstigen DAW, die so etwas als Software mitliefert.

Ich weiß noch nicht einmal, wo man hier im Board Hilfe zu diesem Thema bekommt - bei den Drummern wohl eher nicht, am ehesten irgendwo im Recording-Forum.
 
FZiegler
FZiegler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
20.07.09
Beiträge
89
Kekse
470
Ort
Region Rhein-Neckar
Die MIDI-Implementierungstabelle in der Bedienungsanleitung ist doch übrigens gar nicht so schlecht. Da wird viel angegeben, was geht und was nicht geht. Es dürfte darüber hinaus nur im Ausnahmefall das eine oder andere undokumentiert funktionieren.
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.363
Kekse
75.780
Die erste Frage wäre für mich: wozu soll das gut sein?
Es soll nach Beitrag 1 um die Erstellung von Rhythms/Beats gehen.

Zu diesem Zweck nimmt man normalerweise eine DAW auf dem Notebook/Computer wie Reaper, Cubase, Ableton Live oder für manche Voraussetzungen und Zwecke zugeschnittene Apps wie Garage Band, FL Studio oder auch Magix Music Maker usw.

Damit ist "Beats bauen" realtiv einfach, außerdem können jederzeit weitere Instrumente eingebunden, Effekte verwendet und am Ende ein Mix produziert werden.

Ob vom Profi oder Amateur, für Hilfestellungen wäre es ganz gut zu wissen, was ganz konkret für welches Ziel passieren soll.

Gruß Claus
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben