Tiefe "E" gezupft ist leise

von Vincent-Vega, 30.09.07.

  1. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 30.09.07   #1
    Servus allemiddernanner,
    folgendes : Ich versuche momentan vom Plek ein wenig wegzukommen, mehr hin zum gezupften Spiel. Dabei habe ich folgendes Problem: Die "E" Saite (tiefe) ist sehr viel leiser als die anderen Saiten. Sie setzt sich einfach nicht durch, mullt und schwammt, so dass ich immer geneigt bin die Saite sehr stark anzureissen, dann plärrt sie aber gegen das Griffbrett was auch kakka klingt. (Ist übrigens ne Fender Highway1) . Ich frage mich was ich da tun kann. Wie kann ich die Zupftechnik meines Daumens verändern ? Würde es evtl was bringen wenn ich andere Saiten aufziehe, evtl sogar aus 2 Sätzen ? (Also sprich die oberen Saiten z.B. aus nem 11er Satz und die tiefen aus nem 9er oder umgekehrt) Es geht nicht nur um Lautstärke (dann könnte ich ja etwas mit den Polepieces spielen) sondern die Saite ist wie gesagt auch wenn sie laut ist drucklos, mullig, kein Attack, kaum Obertöne....

    Danke schomma, Gruss,
    Lars-Vivendi
     
  2. Bela L.

    Bela L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 30.09.07   #2
    Wie alt sind denn die Saiten, und was sind das für welche?

    Wenn die Saiten extrem alt oder sehr schlecht sind, ist das evtl. der Grund. An der E-saite sammelt sich natürlich sehr viel, da sie (am gröbsten?) umwickelt ist. Vielleicht spielst du dort auch am meisten.

    Wenn die Saiten also alt sind, oder sehr billig waren, solltest du sie erstmal wechseln.
     
  3. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 30.09.07   #3
    jepp, hätte ich jetzt auch getippt,... ich hab auch grad relativ alte Saiten auf meiner Strat und der Lautstärkeverlust ist bei der tiefen E-Saite extrem ;)

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  4. Jailbreak-Jack

    Jailbreak-Jack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    72
    Ort:
    München (Pfaffenhofen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 30.09.07   #4
    Hallo
    Ich weis nicht obs was bringt den Tonabnehmer an der E-Seite etwas Hochzuschrauben.
    nur tipp <-- kein anschiss kassieren will :D
    oder evtl die bässe am amp etwas hochdrehen aber das hast ja sicher eh schon probiert

    Gruß
    Max
     
  5. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 30.09.07   #5
    Saiten sind 3 Monate alt (kein Gig, wenig gespielt) und mit mehr Bässen würde ich tippen wird der Sound eher noch dumpfer, es fehlen ja die kernigen Frequenzen....Den PU hochdrehen möchte ich nicht, weil das Ganze dann auch den Sound mit Plek verschiebt und der ist soweit ok. Ich denke eher dass ich ne bessere Technik am Daumen brauche - da is einfach zuwenig Attack....
     
  6. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 01.10.07   #6
    3 Monate sind zuviel, selbst wenn Du wenig spielst: Saiten wechseln, unbedingt!!!
    Dann sollte das Problem behoben sein.
     
  7. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 01.10.07   #7
    Manche lieben aber diesen Sound von uralten Saiten(damit meine ich jahrelang bespielte Saiten).:D Ich habe meine Saiten auch schon so etwa 2-3 Monate drauf und die klingen noch gut.
     
  8. Bonaqua

    Bonaqua Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Neubrandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 01.10.07   #8
    eventuell solltest du deine daumen technik überdenken, vllt streifst du die saite mehr als dass du sie zupfst
    viele benutzen auch ihre (extra dafür etwas länger gewachsenen) fingernägel dazu, könntest du auch mal prbieren falls es dich nicht stört, ansonsten schon nahe der spitze des daumens zupfen, das fingerfett bringt nich so viel

    ansonsten könnte ich mir nicht wirklich was anderes bei denken als jenes problem, vllt ist das auch etwas subjektiv? aber so sehr sollte es keinen unterschied geben
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    683
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 01.10.07   #9
    Ich schließe mcih Bonaqua an, du solltest darauf achten, dass dein Daumen nicht parallel zur Saite ist, sondern mehr von oben kommt. Ein etwas längerer Fingernagel kann auch helfen.

    Aber neue Saiten fände ich auch nicht unangebracht, so viel kostet ein Satz ja nicht.
     
  10. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 01.10.07   #10
    überprüfen dass der klang der saite nicht abgedämpft wird durch ungrade sattel oder bridge (böckchen) kerben oder durch zu niedrige saitenlage bzw. zu wenig halskrümmung..

    wenn die pus zu weit weg sind is natürlich auch mist wie oben schon geschrieben :)
     
  11. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 01.10.07   #11
    bei mir hatte sich an der mal eine kleine Fussel verfaangen. wirklich winzig. 10 minuten dacht ich die gitarre wäre kaputt.
     
  12. Mirf

    Mirf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Eschborn (nähe Frankfurt)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 01.10.07   #12
    wie schon bonaqua und the flix geschrieben haben: einfach mal den fingernagel ein bisschen mitbenutzen... bei mir klingts am besten wenn ich die saite zur hälfte mit dem finger zur andern hälfte mit dem nagel spiele... das gibt dem ganzen noch was percussiveres und kernigeres... dafür muss der nagel eine bestimmte länge haben... er darf nicht zu kurz aber auch nicht zu lang sein...
     
  13. juan

    juan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    17.10.07
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 03.10.07   #13
    Manchmal ist der Klang von uralten Saiten auch recht passend wie ich finde.

    Wie z.b. hier: http://www.youtube.com/watch?v=WQHoE0rsIrc
    Der Typ hat eigentlich einen schrecklichen Gitarrenklang, aber zu dem Lied passt das einfach perfekt.
     
  14. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 04.10.07   #14
    Allgemein bei Fingerpicking auf E-Gitarren finde ich es besser, dickere Saiten zu haben. Damit sollte auch das Problem der E-Saite behoben sein. Ansonsten mußt du halt an der Anschlagtechnik für den Daumen arbeiten - einfach verschiedene Winkel ausprobieren, und was dir noch so einfällt. Muß natürlich auch in der Praxis spielbar sein :)

    Was auch noch helfen könnte, wäre an den Amp-Einstellungen etwas herumzuspielen. Ich vermute mal, daß die Saite garnicht leiser ist sondern schlicht und einfach durch den Anschlag zu dumpf klingt, um durchzudringen.
     
  15. G.Sang

    G.Sang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.07
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #15
    Bei mir wars schlicht und ergreifend mal so, dass ich die Kontakte IN der Gitarre (Buchse für Kabel) überprüft habe. Dort einmal ran, alles wieder richten...der Kontakt der auf das Gitarrenkabel "drückt" war bei mir irgendwie nicht korrekt gebogen. Hab ich ein wenig rumgefrickelt und schon gings wieder einwandfrei!
     
Die Seite wird geladen...

mapping