Tiny-, Mini-, Shortscale-,Tenor-Gitarren - einfach mal was "Anderes" ?

von EAROSonic, 21.07.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. EAROSonic

    EAROSonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    6.005
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    3.257
    Kekse:
    43.653
    Erstellt: 21.07.19   #1
    Hi,

    gerade beim Stöbern auf der Fender-Site unter den News diese Tele gefunden:

    [​IMG]

    Interessante (alte) Interpretation der Tele oder Käse? Auf der Fender-Page steht bzgl. der Mensur unsinniges: 22,75" (578 mm). Auf der Thomann-Seite findet sich wohl die richtige Angabe hierzu: 27,5" (699 mm). Denke, für den, der nicht groß Soli schrammelt eine insteressante Tele. Und mit 444 € durchaus bezahlbar. Stammt wohl aus China. Hatte von dort mal eine Modern Player und an der gab es nichts auszusetzen.

    Was meint die Gemeinde hier dazu...?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.277
    Zustimmungen:
    4.556
    Kekse:
    28.177
    Erstellt: 21.07.19   #2
    na , die ist ja cool ! ..... endlich mal ne gitarre für bassistinnen :) !

    ... wobei ich die saiten doch anders wählen würde .... würde die h und das hohe e weglassen ;) .

    aber mal so nebenbei ..... für jemanden , der nur powerchords spielt , eigentlich idial !


    ..... das erste mal , das ich von 7ender was gescheites seh *lach :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    2.422
    Kekse:
    28.981
    Erstellt: 21.07.19   #3
    Dann wäre es aber keine Tenorgitarre mehr. ;)

    Dann wäre es aber keine Tenorgitarre mehr. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.671
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.168
    Kekse:
    17.941
    Erstellt: 21.07.19   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    6.005
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    3.257
    Kekse:
    43.653
    Erstellt: 21.07.19   #5
    Merkwürdig, das steht beim Thomann:

    4-saitige E-Gitarre

    Mensur: 699 mm (27,5")

    Aber Fender wird es wohl besser wissen... Und wieso hatte ich die ganze Zeit Bariton-Gitarre im Kopf? :er_what:
     
  6. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.787
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.265
    Kekse:
    4.463
    Erstellt: 21.07.19   #6
    Bei Thomann steht auch, dass der Fender Tone Master Twin Reverb 1x12 Speaker hat - auf dem Foto sind zwei ;-)
     
  7. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    25.361
    Erstellt: 21.07.19   #7
    Die Electric 12 würde mich wohl eher in einen Laden treiben können ... In Richtung Tenor-Solidbody gabs ja vor einigen Jahren schon die Eastwood Warren Ellis Signature. Fender hat natürlich mehr Vertriebspower dahinter ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    6.005
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    3.257
    Kekse:
    43.653
    Erstellt: 21.07.19   #8
    Spaßig, die Tenor hat die selbe Mensurlänge wie eine Squier Mini Strat :-D. Handelt es sich bei ihr etwa um eine bessere Mini mit nur vier Saiten? ;-)
     
  9. ErikEricsson

    ErikEricsson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.15
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    1.203
    Erstellt: 22.07.19   #9
    Bassisten sind die besseren Gitarristen, weil sie mit 4 Saiten auskommen. :engel:

    Vielleicht möchte Fender die Gitarristen verbessern.:evil:

    Wenn es jemand braucht.
    Er könnte auch 2 Saiten auf seiner Gitarre weglassen.
     
  10. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    1.994
    Ort:
    Norden
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    11.104
    Erstellt: 22.07.19   #10
    Der 'Gag' mit der Tenorgitarre stammt aus den 20er Jahren des vorherigen Jahrhunderts. Man wollte dem Heer der Violinisten und Tenobanjo Spielern die Möglichkeit bieten auf die, immer populärer werdende, Gitarre umzusteigen - ohne die Stimmung ändern zu müssen.

    Diese Gitarren sind vollwertige Instrument und zum dem natürlich immer noch für Banjo / Mandolinen- Spieler interessant (in Ouinten gestimmt).

    Wobei auch andere Tunings gespielt werden, wie etwas das 'Chicago" Tuning (D,g,h,e), oder 'Plektrum" (D,g,h,d), 'Cigar Box Guitar' (G,D,g,h).

    Neben den üblichen "Verdächtigen", wie Gibson, Epiphone, Martin, hat Framus in den 50er und 60er Jahren Tenorgitarren (u. A. für Peter Kraus) gebaut.

    22,5" passen von der Mensur her.

    Einer der ganz großen Tenorgitarren- Spieler wäre z. B. Tiny Grimes

    Wie dem auch sei, diese Gitarren haben durchaus ihre Berechtigung und machen Spaß beim Spielen. Ist halt mal was Anderes.

    Ach ja, um zu schauen ob einem das gefallen könnte, bietet sich z. B. die Short Scale T-Caster von J&D, von der Verarbeitung, Optik und Haptik sehr angenehm und wenn man einfach 2 Saiten weg lässt, passt das schon.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  11. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    849
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    942
    Kekse:
    7.334
    Erstellt: 22.07.19   #11
    Nope. Auf der Thomann-Seite steht der Unfug. Sonst wäre es eine Bariton- und keine Tenor-Gitarre.

    Mir gefällt es nicht, aber Keith Richards reichen ja auch seit ungefähr 1.200 Jahren fünf Saiten aus. Warum dann nicht auch vier und kurze Mensur.
     
  12. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.300
    Zustimmungen:
    2.694
    Kekse:
    9.545
    Erstellt: 22.07.19   #12
    ich finde es interessant, dass Fender so einen Schritt wagt. Schließlich gibt es einige Dinge, die nur für dieses Instrument extra gefertigt werden müssen. Für eine Produktion ist das ja relativ aufwendig. Gerade weil ich davon ausgehe, dass sich das Teil exakt 3,5 x verkaufen wird.

    Wobei ich nicht weiß wie die Banjo Leute so drauf sind. Vielleicht wird es ja in der Country/BlueGrass Szene ein Renner, who knows...
     
  13. SADIC

    SADIC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    951
    Ort:
    Eching
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    4.704
    Erstellt: 22.07.19   #13
    Nix für mich, aber warum nicht? Wenn es potentielle Kunden gibt...

    Das die Thomann-Angaben zu Fender-Modellen öfter mal fehlerhaft sind ist nix neues. Sucht man nach HSS-Tonabnehmer-Konfiguration bekommt man auch eine Custom Shop Strat angezeigt, die sowohl auf dem Bild als auch im Artikeltext 3 Singlecoils hat. :p
     
  14. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    568
    Erstellt: 22.07.19   #14
    Ich sag dazu mal: cooler Unfug! Aber warum nicht? Eine Tenorgitarre ist schon ein etwas anderes Instrument und es gibt durchaus eine Berechtigung dazu. Mit "nur" vier Saiten auszukommen kann auch eine interessante Erfahrung sein und durchaus inspirierend ein. Kreativität ist ja schließlich keine Frage der Saitenanzahl, und wenn man bedenkt, was manche Leute mit einer Cigar-Box-Gitarre anstellen können... Zumindest momentan für mich eher nichts, aber für andere Leute mag es was sein. Ich werde das Teil mal weiter im Auge behalten.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    4.023
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    5.383
    Kekse:
    16.523
    Erstellt: 22.07.19   #15
    Jo. Weniger kann mehr sein.
    Der Bassist der Toten Hosen liess sich einst 'nen 3-saitigen Bass bauen. Im FACHBLATT war damals sogar 'n Review von den Teil.:D
     
  16. EAROSonic

    EAROSonic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    6.005
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    3.257
    Kekse:
    43.653
    Erstellt: 22.07.19   #16
    Danke für den Tipp. Wollte mir die ganze Zeit schon mal ne Squier Mini anschaffen, aber die liegen preislich auch schon bei über 120 €. Bei J&D kann man sogar zwischen Tele und Strat auswählen. Schöne Farben gibt es auch noch... :-)
     
  17. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    722
    Kekse:
    4.399
    Erstellt: 22.07.19   #17
    Ich kann mir vorstellen, das ich mit nem Kapo z. B. auf dem 4. Bund auch annähernd dahin komme, wo die kleine spielt.
     
  18. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    1.994
    Ort:
    Norden
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    11.104
    Erstellt: 22.07.19   #18
    Ich habe bereits 3 von den J&D Minis (Tele) begutachten können, mit den Squiers können sie locker mithalten ....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    627
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 22.07.19   #19
    Ne Tenor Tele!!! Wie cool ist das denn?
    Da bekomme sogar ich GAS.
    Obwohl ich sie als kleine TenorJazzmaster auch fesch fände.
    Da muss ich wohl mal ausziehen und mich auf die Suche nach nem Testgerät machen.
    Bin gespannt.
    ..mmmmmmmmmmm.....

    Neu ist das nicht aber selten und wer denkt die Tenorgitarre ist nur zum Schrammeln da und nur im Bluegrass etc zuhause der sollte sich mal hier umsehen.

    http://tenorguitar.eu


    Das erste mal hab ich so ein Teil bei
    "Prasidents of the United States gesehen"
    Die haben gut gerockt.


    Die genannte Eastwood Warren Ellis war aber nix für mich.

    Und der deutsche Elvis wurde zwar, ob seiner"abgespeckten Framus 4 Saiten Gitarre" als Nixkönner belächelt, ist ihr aber lange treu geblieben.



    Ich finde sie heiß

    Nebenbei:
    Die 12String ist auch fein images.jpeg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    4.161
    Ort:
    Bognor Regis, UK
    Zustimmungen:
    5.084
    Kekse:
    64.310
    Erstellt: 23.07.19   #20
    Um dem Unverständnis mal entgegenzuwirken: Im Heimatland von Fender (und den anderen US-Marken...) spielen Country, Bluegrass, und allgemein "Old Time Music" eine ganz andere Rolle als bei uns. Tenorgitarren hatten und haben ihren festen Platz in allen Arten von "String Bands", die gerne mal die eine oder andere Veranstaltung, einen Gottesdienst, einen Country Fair, oder einfach mal nur ein Lokal oder eine Fußgängerzone beschallen. Wer's da bissl lauter will, der kann nun also auch zu einer kleinen Fender greifen. Coole Sache das!

    Und eben auch für diejenigen, die nur bissl wie Seasick Steve rootsy simple Drone- und Slide-Riffs spielen wollen, ist das ne Alternative zur Zigarrenkiste.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping