Tipps für Vocalmicro in lauter Rockband

  • Ersteller thomult
  • Erstellt am

thomult
thomult
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.21
Registriert
16.08.10
Beiträge
608
Kekse
1.033
Hallo
Wie oben beschrieben suche ich für meinen Sänger ein neues Micro.
Selber kümmert er sich da leider wenig.
Bis jetzt nutzen wir ein Shure SM58 was m.M nach etwas zu dumpf klingt
sich schwer durchsetzt und auch schon ziemlich am Ende ist. (Verbeult und verrostet)

Das Micro soll im Proberaum und auch live eingesetzt werden.
Das Monitoring erfolgt immer von hinten aufs Micro.
Im Proberaum und auf der Bühne gehts immer ziemlich laut zu, wobei live oft das Schlagzeug direkt
hinter dem Sänger steht .
Robust soll es natürlich auch sein weil es öfter mal runterfällt.
Preislimit: 250€

Nach fleißigem lesen bin ich auf folgende Micros gekommen

Sennheiser E 935
Audix OM6
Audix OM7
Shure Beta 58

Ich weiß, er muß es letztlich selber ausprobieren, vielleicht könnt ihr trotzdem noch Vor und Nachteile
der aufgeführtrn Micros benennen oder habt noch andere Ideen.
Meine Idee ist 2,3 Micros zu ordern um dann in der Probe zu entscheiden.

Danke
Thomas
 
Eigenschaft
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.774
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
thomult
thomult
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.21
Registriert
16.08.10
Beiträge
608
Kekse
1.033
Hallo Harry
Als Ergänzung vielleicht noch ( auf Grund der Lautstärken aber auch irgendwie logisch)
Es sollte möglichst rückkopplungsresistent sein.

Kannst du das Weglassen des Sennheisers begründen?

Danke und Gruß
Thomas
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.987
Kekse
10.529
Das Sennheiser gefällt mir auch nicht so sehr. Mit den Audixmikrofonen bist Du sehr gut ausgestattet, auch was Feedbackresistenz angeht.
 
Sandman53
Sandman53
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.12
Registriert
19.12.06
Beiträge
314
Kekse
306
Ort
München
Ansonsten werf ich auch nochmal das Telefunken M80 in die Runde, das sich laut artcore auch sehr gut für Rock und Metal eignen soll.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.987
Kekse
10.529
Das Telefunken kommt natürlich auch noch in Frage. Das kann man bei digital audio service auch zum Testen bestellen :)
 
L
laryngator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.21
Registriert
17.08.07
Beiträge
239
Kekse
2.401
Laute Band ? Drums direkt hinter dir ? Und die Stimme soll noch gut durchkommen ? In dem Fall würde ich noch zwei Mikros von EV (Electro Voice) zum Testen hinzunehmen, von der N/D-Serie, das 767a (klingt offener) und das 967 (klingt etwas dumpfer, ist aber dafür extrem rückkopplungsresistent, ist halt nur von der Optik her etwas "Alien"-mäßig, wegen des komischen, sehr flachen Korbes :D). Sind sehr gute Teile. Aber mit dem OM6 von Audix und M80 von Telefunken USA ist man in der geschilderten Situation auch gut beraten, vielleicht auch mit dem TGX60 von Beyer (nur : Griffgeräusche ??).
 
thomult
thomult
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.21
Registriert
16.08.10
Beiträge
608
Kekse
1.033
Hallo
Mikros sind bestellt.
Danke nochmal für die Antworten.
Ich melde mich mit dem Ergebnis dann zurück.
Gruß
Thomas
 
thomult
thomult
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.21
Registriert
16.08.10
Beiträge
608
Kekse
1.033
NÖ,
man muß es ihm nur hinstellen.
Wenn er dann merkt das es wirklich besser ist und was bringt
spielt Geld fast keine Rolle.
Es müssen ja nicht alle Technikjunkies sein, ich glaube einigen Musikern würde es auch mal gut tun
sich aufs Wesentliche zu konzentrieren.
Gruß
Thomas
 
Foxx
Foxx
Pop/Rock-Gesang
HFU
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
27.11.06
Beiträge
3.631
Kekse
18.024
Ort
Stuttgart
AKG D5 würde ich mal noch einwerfen. Ich hab auch das Sennheiser e935 und alles in allem klingt eigentlich besser bzw. gibt meine Stimme naturgetreuer wieder. Aber das AKG ist im Rockbandkontext bei mir ein gutes Stück durchsetzungsfähiger, da es etwas metallischer klingt. Und das Preis-Leistungs-Verhältnis halte ich für beachtlich.

(Das Sennheiser nehme ich inzwischen eigentlich nur noch für akustische Projekte.)
 
thomult
thomult
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.11.21
Registriert
16.08.10
Beiträge
608
Kekse
1.033
Hallo
Ein kurzer Abschlussbericht:
Getestet wurden Audix OM6, Beyerdynamic TGX 60, Shure Beta 58 A
Alles gute Micros. Dem Sänger hat das Audix am Besten gefallen.
Im Vergleich zum Shure SM 58, was er bis jetzt benutzt hat, ist der Gesang wesentlich durchsetzungsfähiger
geworden. Das Micro klingt ohne groß rumzuschrauben und ist sagenhaft kopplungsresistent.
Das bleibt bei uns.
Gruß
Thomas
 
Astronautenkost
Astronautenkost
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.987
Kekse
10.529
Haben wir das erwartet? :engel:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben