Töne fehlen - Kawai MP6

von Strohhut, 25.02.20.

Sponsored by
Casio
  1. Strohhut

    Strohhut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    147
    Erstellt: 25.02.20   #1
    Moin zusammen!

    Bei meinem Kawai MP6 ist vor kurzem von heute auf morgen ein seltsamer Defekt aufgetreten. Wenn ich C gedrückt halte und danach zeitgleich das H neben dem C drücke, dann erklingt das H nicht und bleibt stumm. Umgekehrt genauso, also so lange H klingt kann ich kein C spielen. "Witzigerweise" tritt dieses Problem auf der ganzen Tastatur in jeder Oktave auf, es ist also egal ob ich C4 und H4 spiele oder C3 und H3, C2 und H2 usw. Möchte ich z.B. C4 und H3 spielen gibt es allerdings keine Probleme. Beim transponieren verschiebt sich das Problem allerdings nicht, es bleiben immer die Tasten auf denen normalerweise C und H erklingen. Und das Problem bleibt auch wenn ich den Klang wechsel. Hin und wieder tritt das Problem auch bei anderen Tönen auf, zB bei D und E oder H und B hatte ich es schon (auch auf jeder Oktave dann), allerdings lassen sich diese Probleme dann irgendwie "rausspielen" in dem man eine Weile die Töne ziemlich stark spielt, dann geht es wieder.

    Trotzdem ist das ganze ziemlich mysteriös. Wäre es ein mechanisches Problem wäre es ja ziemlich unwahrscheinlich dass das Problem auf allen Oktaven zeitgleich auftritt, allerdings sehe ich auch bei einem reinen Softwareproblem ein paar Fragezeichen.:gruebel: Vielleicht hat ja jemand von euch eine Idee was das sein könnte, ob man das Problem selbstständig irgendwo beheben könnte oder ob ich es einschicken muss!

    Schonmal vielen Dank für eure Mühen

    Strohhut
     
  2. SubbrSchwob

    SubbrSchwob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.12
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    4.244
    Erstellt: 26.02.20   #2
    Das hört sich für mich nach einem Hardware-Defekt an. Schaut man sich eine beispielhafte Scan-Matrix an, so ist es naheligend, dass es Leitungen pro Taste gibt und die Oktaven beim Abtasten durchgeschaltet werden. Dementsprechend kann ein Fehler in der Elektronik sich dann oktavweise wiederholen. Dass sich das Problem nicht "transponieren" lässt, deutet auf einen Fehler in der Tastatur-Abtastung hin.

    Da Du auf dem MP6 vermutlich keine Garantie mehr hast, kannst Du es auch mal aufmachen und die Steckverbinder mit Kontaktspray reinigen. Es muss ja nicht gleich ein krasser Defekt sein, wenn ein Pin der Flachbandkabel schlecht kontaktet, passiert sicher ähnliches.

    Mein MP6 hatte ich schon 2x beim Service wegen des Problems der klappernden Tasten. Eine Kawai-Vertragsverkstatt in der Nähe hat mir da kompetent, wenn auch nicht ganz günstig, gut weitergeholfen. Das wäre auch bei Deinem Problem eine Möglichkeit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Strohhut

    Strohhut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    147
    Erstellt: 29.02.20   #3

    Vielen Dank für deine Einschätzung! Das klingt tatsächlich sehr logisch und plausibel was du schreibst, zumal der Fehler tatsächlich von heute auf morgen aufgetreten ist, vielleicht hat sich da ja einfach irgendwo ein Staubkorn an die falsche Stelle gesetzt oder so.

    Mit dem aufmachen traue ich mich selbst allerdings nicht, Garantie ist zwar keine mehr drauf allerdings bin ich technisch so gar nicht bewandert und hätte zu viel Angst da mehr Schaden anzurichten als zu verbessern, zumal ich auch gar nicht wüsste wo man das Ding aufschrauben müsste! Daher werde ich erstmal in einem kleinen Musikgeschäft anfragen die auch Reperaturen durchführen ob die da mal reingucken können!

    Aber auf jeden Fall vielen Dank für deine Tipps und deine Mühen, das hilft mir sehr weiter!:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping