Ton Mitschnitt Konzert

von alolei, 04.05.05.

  1. alolei

    alolei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #1
    Hallo,

    Ich soll demnächst ein Konzert mitschneiden (klassik - Harmonie)
    Wie soll ich am besten 2 Mikrophone (Shure PG-81) aufstellen, dass
    der Ton am wenigsten übersteuert und doch am Besten zu hören ist?

    Und wenn ein Solist dazu singt, soll ich die Mikrophonstellung verändern oder so sein lassen?

    Vielen Dank,

    Laurent
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 04.05.05   #2
    wenn du nur 2 Mikrofone zur Verfügung hast, solltest du dich an der Hörposition des Dirigenten orientieren.
    Ich würde mal pauschal sagen: ca. 1-2 Meter hinter und über dem Kopf des Dirigenten die Schiene mit den beiden Mikrofonen in ORTF-Stellung ausrichten (evtl. auch XY- oder AB-Verfahren siehe weiter unten).
    Die Mikrofonstellung nicht verändern - ggfs. soll sich der Solist in Richtung Mikrofon aufstellen.
    Übersteuern ist so eine Sache: wenn du auf ein "herkömmliches" Medium wie z.B. Kassette aufnimmst, dann ist das mit dem Übersteuern nicht so dramatisch. Wenn du dagegen direkt auf ein digitales Medium aufnimmst, dann hörst du ein Übersteuern (also über dem 0 db - Pegel) sofort mit Verzerren. Das Orchester muss halt vorher mal bei der Generalprobe eine kräftige Forte-Stelle anspielen, dann kannst du ja am Pult auspegeln.

    Hier noch ein Link über mögliche Mikrofon-Positionierungen:
    http://www.mediaculture-online.de/f...n_akustischeraeume/rein_akustischeraeume.html
     
  3. alolei

    alolei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.05   #3
    Harry,

    Ich bedanke mich ganz herzlich für Deine lehrreiche Antwort.
    Ehrlich gesagt, ich hatte gedacht die Mikrophone an die beiden Ecken
    des Orchesters zu Stellen und dann auf die Mitte auszurichten.

    Kannst Du mir sagen, wie es in dieser Ausrichtung geklungen hätte? Hast Du mich vor einem fatalen Fehler bewahrt?


    Tausend Dank und einen
    Schönen Feiertag an Euch alle,



    Laurent
     
  4. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.05   #4
    Naja wenn du von der Seite in die Mitte ausrichtest, dann fehln dir bei ner klassischen Orchesteraufstellung meist die Streicher, dafür ist das Blech etwas zu stark.

    In der Mitte ist eigentlich immer die beste Lösung. Da du sowiso nachbearbeiten musst, stell lieber nen tick zu leise ein, als zu laut. Wie schon gesagt wurde, in der Generalprobe kurz die lauteste stelle anspielen. Wenn das nicht übersteuert, dann klappts auch beim Konzert :)
     
  5. Bernd Neubauer

    Bernd Neubauer Offizieller Beyerdynamic Application Engineer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    894
    Erstellt: 06.05.05   #5
    Hallo Alolei,

    dem Beitrag von Harry ist nichts mehr hinzuzufügen. Falls Du eine Mehrspuraufnahme machen kannst, könntest Du neben dem Stereo-Paar noch einzelne weitere Stützmikrofone aufstellen, um später beim Mischen etwas mehr Möglichkeiten zu haben.

    Liebe Grüße

    Bernd
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.05.05   #6
    die Flanken wären sehr stark betont und das Klangbild wäre sehr unausgeglichen
    viel Erfolg bei der Aufnahme :great:
     
  7. alolei

    alolei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.05   #7
    Hallo Jungs,

    Vielen Dank für Eure Unterstützung, komme soeben vom Konzert.
    Ich bin eignetlich Video filmer und habe das Konzert gefilmt.
    Dabei ist eine qualitative Tonaufnahme natürlich das A und O.

    Die Aufnahme erfolgte so nach ORTF. Das Resultat hat mich schon sehr überzeugt, von alleine wäre ich NIE auf so eine Ausrichtung gekommen.


    Beste Grüsse aus Luxemburg und Vielen Dank,



    Laurent
     
  8. alolei

    alolei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.05   #8
  9. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 19.05.05   #9
    Die Stereoabbildung wäre vollkommen auseinandergezogen: Ein kleiner BEreich in der Mitte nimmt die komplette Stereobasis ein, während sich der REst in denLautsprechern drängt.

    Mit diesen Mikros bekommst Du leider nichts ordentliches hin - auch wenn Du sie korrekt stellst ... :(
     
Die Seite wird geladen...

mapping