Tonabnehmer falsch verlötet??

von forcefield, 05.11.07.

  1. forcefield

    forcefield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    12.04.11
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    177
    Erstellt: 05.11.07   #1
    Hallo habe folgendes Problem mit meiner Strat:
    Habe unlängst die pickups (SSS) gewachst, da sie schon sehr mikrofonisch waren. Nach dem Wiedereinbau war auf einaml die Zwischenposition Mittel-Steg vom sound ganz anders. Dem Ton fehlten jegliche Bässe und es klang mega "quacki". So ca als würd ich die Gitarre durch ein fixed Wahwah jagen. Ich dachte zuerst daran, dass ich eventuell Steg und Halstonabnehmer vertauscht hätte und habe daher heute beide ausgetauscht. Jetzt hab ich aber das selbe Problem mit der Zwischenposition Hals-Mittel. Die Stellung Steg-Mitte klingt wieder wie gewohnt. Habe ich die Anschlüsse der Pickups vertauscht (Masse mit Leiter) oder was könnte die Ursache sein? Ansonstne muss ich sagen, dass das wax potting eine Menge bewirken kann - kann ich jedem empfehlen der seine Tonabnehmer mag und was gegen die Mirkophonie tun will :great:
    Cheers,
    Robert

    EDIT: Noch eine Frage btw. Plane in näherer Zukunft meine elektronik ein bisschen zu modifizeren (wenn ich mal zeit hab und die entsprechende Teile gekauft habe). Finde die zweite Schaltung auf Lobos lustigen Leitungen für SSS interessant (weil einfach ;)). Hier kann man mittels push/pull o.ä. den Mittelonabnehmer seriell zu den restlichen Stellungen betreiben. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht. Wie ist der Vergleich zu nem "richtigen" Humbucker?
    EDITEDIT: Stegtonabehnhmer nicht Mittel
     
  2. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 05.11.07   #2
    Jo, löt mal Masse und Leiter um.
    Das war bei mir auch. Nennt man glaub "Out of Phase" oder so.
    Auf jeden Fall schneidet es da alle Bässe weg. Probiers einfach mal aus.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 06.11.07   #3
    Seriell geschaltete SCs klingen höhenärmer (niedrige Resonanzfrequenz) als ein "richtiger" Humbucker. Denn die Wicklungszahl der Spulen von SCs ist größér als die der einzelnen Humbucker-Spulen. Und in der Summe...

    Umgekehrt klingt deshalb eine gesplitteter HB dünner als ein "richtiger" Singlecoil.
     
  4. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 06.11.07   #4
    Jo so nennt man das ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping