Tool ? - Musik sortieren, bewerten, abspielen

von OrangeP, 29.01.08.

  1. OrangeP

    OrangeP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    30.01.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.08   #1
    Hi,

    ich such - für's 'Plattenauflegen' auf meinen Parties - ein Windows-(XP)-Programm für folgendes:

    - Musik ordnen insbesondere:
    --- existierende Musik auf der Festplatte katalogisieren
    --- evtl Tags vergeben können + danach suchen können
    --- Titel klassifizieren (z.B. Note 1,2,3..., tanzbar, nicht tanzbar, Stilrichtung... etc...)
    --- Kapazität für ca 100 GB Musik (meist .wav Kopien von meinen eigenen CDs, abaer auch mp3)
    --- möglichst einfache Unterstützung externer USB Platten (verteilte Playlisten von verschiedenen Platten etc)

    - Musik abspielen
    --- Playlist anlegen + abspielen, beliebiger Einsprung in die Liste
    --- besondere Abspielfeatures (Cross fade etc) interessieren mich nicht
    --- Abspielen + Playlist erstellung sollte simultan möglich sein (zumindest so wie im Windows MeadiaPlayer)
    --- Grafischer 6-8Kanal EQ

    - Musik rippen
    --- von eigenen CDs Musik auf die Festplatte bringen in .wav, .mp3 Formaten
    --- Umwandlung mp3 <--> .wav
    --- (Evtl auch Brennen von CDs, aber nicht notwendig)

    - Meine Hardware: modernes NTB, 2GB RAM, 0815 on-board SoundKarte

    Programm darf auch was kosten (wenn es mehr taugt als Freeware), max 100 Euro...
    Habt Ihr Tips ? Was ist denn 'DER STANDARD' für den kleinen Mann ... :-) ?

    Danke + Schöne Grüsse,
    Peter
     
  2. OrangeP

    OrangeP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    30.01.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.08   #2
  3. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 29.01.08   #3
    itunes ist umsonst und kann das alles...
     
  4. Bene1984

    Bene1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    498
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 29.01.08   #4
    Ich denke der Windows Media Player kann das auch alles. Ich mag sowohl den als auch ITunes nicht.
     
  5. OrangeP

    OrangeP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    30.01.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #5
    Windows Media Player kann das alles was ich oben schrieb ? Hm - er unterstützt ripping CD--> mp3 in der neuesten Version doch eigentlich nicht mehr (oder? - und wegen Sicherheitslöchern lädt man ja typischerweise ja schon die Updates...). Ich habe auch noch nichts von Tags gesehen, die ich an audio-Files hängen kann. Auch suchen kann ich danach dann natürlich nicht. Oder hab ich da was übersehen im wmp ? Schön wären auch modular aufgebaute Playlisten, d.h. eine Playlist aus Playlisten o.ä. (siehe iTunes).

    Was mir an iTunes gefällt (zumindest nach allem was ich in Wikuipdia
    http://de.wikipedia.org/wiki/Itunes gelesen habe - ohne es genau auszuprobieren), ist die von den Musikfiles unabhängig aufgebaute Datenbank + Suchmöglichkeiten. Was nicht so schön ist: zustartke Bindung an den Apple'schen Store + starke DRM-Unterstützung... Das ist für meinen Geschmack: asking for trouble und eben der Preis von Apple für 'komplett kostenlos'... Aber OK ich schau's mir vielleicht doch mal an...

    Der Beatport Sync macht - auf die Schnelle als DJ-Tool erstmal - keinen schlechten Eindruck:
    http://www.nativeinstruments.de/index.php?id=beatportplayer_de&ftu=6dce4bdb5e&flash=7
    allerdings klebt er - im Gegensatzt zum iTunes - die Tags wie EXIF Daten in Fotos in ID3 ans mp3 an (was geschieht bei .wav files ?), was irgendwie nicht so schön ist (Modifikation der Original-Daten). Auch kopiert das Ding die Daten um, sonderbarerweise - ich muss es mir im Detail nochmal ansehen ....
    Ausserdem revidier ich meine Aussge von oben: crossfade zwischen 2 decks (wie im beatport) ist eigentlich schon ganz nett... :-) (Der Geschmack kommt beim Essen). Was mir da ein bisschen fehlt ist z.B. der EQ.

    Idealerweise würde man die Audio-Daten im filesystem auch nur mit Softlinks verwalten und Tags + weitere Daten in transparente/portable XML-Files schreiben/von dort lesen. Genau dastut wmp ja auch (schön!), aber eben keine Tags + tollen Suchfunktionen ?? Die eierlegende Wollmilchsau scheint es nicht zu geben .... (zumindest free).
     
  6. jungalized

    jungalized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.08
    Zuletzt hier:
    12.01.09
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #6
    ich lasse meine komplette musik von iTunes verwalten.
    wie bereits gesagt kann iTunes alles was du brauchst, und das wegen der bindung an den apple store:
    wenn du den store nicht nutzt dann merkst du von drm und co gar nichts.

    die meiner meinung nach beste und einfachste lösung ist auch das verwalten meines musik-ordner über itunes, d.h. es gibt einen ordner in dem alles sortiert nach interpret, album, titel etc liegt.
     
  7. OrangeP

    OrangeP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    30.01.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #7
    Jetzt hab ich doch nochmal genauer nachgesehen: ich muss meine Meinung zu wmp wohl relativieren:
    - es gibt gewisse tatsächlich gewisse vordefinierte Tags
    - es gibt auch modulare Playlisten
    - er arbeitet komplett mit Softlinks, sogar auf beliebigen Laufwerken...

    Insofern fast schon alles was ich wollte... MP3-Ripping von CD muss ich nochmal checken, aber das könnte ich auch ein anderes Toolk machen lassen.

    OK und iTunes schau ich wohl doch nochmal an dann ...

    Danke erstmal für die Initial-Beratung :-) !
    Peter
     
  8. DubFiDub

    DubFiDub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    12.12.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    SEHR KNAPP Im Norden von der Elbe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 01.02.08   #8
    cd to mp3 konvertieren mit beliebigem codec = beliebiger qualität geht wenn man nen kleinen registry hack vornimmt (microsoft wollte eig gerne die position von wma gegenüber mp3 stärken...hat aber nich ganz geklappt)
    mal nach googlen, habs auch da gefunden und es läuft seid n paar jahren ohne probleme, auch mit dem neusten wmp
     
  9. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 01.02.08   #9
    oder einfach gleich ein tool benutzen, was explizit zu diesem zweck entwickelt wurde... z.b. cdex.
     
Die Seite wird geladen...

mapping