transponieren b in c

von peruru, 11.02.06.

  1. peruru

    peruru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    ostseeküste
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #1
    einen wunderschönen guten abend,
    ich bin gerad frisch auf dieses board hier gestoßen und muss euch auch gleich mal mit einem problem belagern ^^
    also, ich spiele bariton und lese meine noten seit jahren in b. nun bin ich eigentlich schon eine ganze weile drauf und dran mit den bassschlüssel beizubringen, nur, unsere dirigentin schaut mich immer nur entgeistert an, wenn ich mit ihr sprechen will. ich habs langsam raus wie ich dort transponieren muss, aber das ist alles noch sehr wacklig.
    hat jemand von euch da ein paar tips oder vorschläge, wie ich sicherer werden kann?

    gruß peruru
     
  2. drahekke

    drahekke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    25.06.13
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.06   #2
    Hallo, ich glaub, du hast zwar ein Bariton, aber gespielt hast du drauf Tenorhorn, oder? Manche lernen der Bassschlüssel gleich so, dass sie die Noten in C Stimmung spielen, aber mir gehts auch so wie dir, weil ich die Noten mit dem Klavier gelernt habe. Ich muss also auf einem B-Instrument auch im Bassschlüssel immer einen Ganzton höher lesen, wenn es in C-Stimmung sein soll. und zwei Kreuze mehr bzw. zwei B weniger... Das ist eine Sache der Übung, nach und nach fällt es nicht mehr so schwer...
    Gruß drahekke
     
  3. peruru

    peruru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    ostseeküste
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.06   #3
    ich habe damals tenorhorn gelernt und hab auch tenorhornstimmen gespielt, dann ist unsere baritonbesetzung weggezogen und ich habe ein bariton bekommen und spiele seitdem auch baritonstimmen, allerdings in b. da in vielen notensätzen aber bariton nur in c vorhanden ist, müsste ich es so allmählich mal lernen.
    so wie ich es bei dir lese, ist es alles eine frage der übung oder? je mehr ich übe um so flüssiger wird das ganze ^^
    was mir fehlt ist eine art eselsbrücke oder regel an die ich mich halten kann, denn wie schon erwähnt, unsere dirigentin kümmert sich kaum darum.

    gruß
    peruru
     
  4. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 12.02.06   #4
  5. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 12.02.06   #5

    ups den link wollte ich eigentlich einfügen
    http://www.yamaha.co.jp/english/product/winds/down/fingering/file/tubas.pdf


    das wäre ja das was du schon kannst
    http://www.yamaha.co.jp/english/product/winds/down/fingering/file/trumpet.pdf
     
  6. drahekke

    drahekke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    25.06.13
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #6
    Hallo, ich schau halt immer einen Ton höher hin... Mit der Zeit geht das ohne Nachdenken. Aber das funktioniert bei jedem anders. Vielleicht ist es für dich auch das Richtige, sich total umzustellen, wie wenn man wieder Anfänger ist.
    Der Vorteil von meiner "Methode" ist, dass ich keine anderen Griffe für die Note habe, sondern meine gewohnten Griffe behalten kann, die gehen automatisch, wenn ich an den betreffenden Ton denke. Ich muss eben nur einen anderen Ton denken als dasteht...
    "Geht nicht gibts nicht"
     
  7. thomas s.

    thomas s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    17.08.08
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Lustenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 13.02.06   #7
    mit den vorzeichen wirds so aber schwierig ok bassschlüssel immer zwei b mehr oder halt zwei kreuze weniger aber was wenns vor der note steht
     
  8. peruru

    peruru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    36
    Ort:
    ostseeküste
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.06   #8
    @thomas
    danke für die grifftabelle :great:
    ich druck sie mir aus und werd dann mal ganz langsam unsere einblasübungen durchgehen, denke mal mit der zeit wird das schon was.

    @drahekke
    das "problem" ist, dass ich wahrscheinlich diese woche noch ein neues instrument bekomme. ich werde wahrscheinlich von 3 auf 4 ventile umsteigen, somit ist das neulernen unumgänglich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping