traumlos & kalt - Last Of The Orchids [EP]

von tiefblau, 10.06.18.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. tiefblau

    tiefblau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19
    Erstellt: 10.06.18   #1
    Ich habe eine weitere EP veröffentlicht,
    unter meinem Hauptprojekt traumlos & kalt

    traumlos & kalt - Last Of The Orchids


    - traurige, post-minimialistische electronische downtempo Musik,
    zu melodiös für Ambient und zu depressiv für Chillout,
    repetitiv aber keine klassische EM.

    Musik für imaginäre Filme die an eurpäisches Kino der 70er erinnert.

    Die Stücke entstanden letztes Jahr um diese Zeit und gehören zusammen.
    Die Veröffentlichung auf Bandcamp erfolgte jedoch erst jetzt.

    Es wurde mit sehr einfachen Mitteln produziert,
    Moog Mother 32, Nord Lead 4, Bass Station 2, MFB 522,
    ein Mini-Mischer und ein super einfaches und billiges Interface,
    die Effekte (alle SW) sind Prototypen die ich für verschiedene Firmen entwickelt habe.

    Über Reinhören und Feedback würde ich mich freuen,
    sowohl zur Musik als auch zur Produktion.

    Leider lässt sich das Cover, das einen Vorgeschmack auf die Stimmung gibt, hier nicht einbinden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    60.211
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    17.577
    Kekse:
    232.277
    Erstellt: 10.06.18   #2
    Doch ;)

    [​IMG]
     
  3. tiefblau

    tiefblau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19
    Erstellt: 10.06.18   #3
    Danke - in der Vorschau war ein durchgestrichenes Icon, dachte es geht nicht.
     
  4. Worst guitarist

    Worst guitarist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.17
    Zuletzt hier:
    4.02.19
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    498
    Erstellt: 16.06.18   #4
    Höre gerade rein, Komposition erinnert mich an irgendeine 'klassische' Musikrichtung - Barock oder sowas? - irgendein bestimmtes Vorbild?

    Find ich spannend, kannst du mehr zu den Effekten sagen (Art/ Besonderheiten)? :)
     
  5. tiefblau

    tiefblau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.18
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19
    Erstellt: 16.06.18   #5
    Vorbilder habe ich keine, es gibt natürlich Musik die ich höre und die mich beeinflusst
    hat, ist aber ganz andere Musik, Chrome zB. (Spacepunk) oder auch Preisner.
    Elektronische Musik höre ich selten.



    Weil es schon ne Weil her ist weiß ich nicht mehr genau was alles benutzt wurde,
    auf jeden Fall Phaser, Reverb, Delay und Masteringkompressor.

    Das Delay hat statt Feedback einen "Anzahl Echoes" Parameter von 1 bis unendlich
    und eine Signalrotation zwischen Links und Rechts, so daß die Echos wandern können,
    ist Beatsynchron aber Feedbackzeiten und die Echozeiten können unterschiedlich sein
    und finejustiert werden, dadurch sind verschiedene Rhythmiken möglich die auch im Sterobild platziert sind, und es gibt einen Lag-Bias Parameter der die Echoes auseinander laufen lassen kann.
    Die Stereobreite kann man einstellen und es gibt einen Filter im Feedbackpfad der die Echos dunkler oder heller werden lässt.

    Der Phaser hat einen Mid/Side Modus und kann wahlweise rechts-links oder unterschiedlich in der Mitte und Seite laufen.

    Das Reverb ist einmal ein parametrisches das ziemlich gute Räume von klein bis sehr groß macht,
    hat noch einen Plattenmodus der eine EMT 140 Hallplatte simuliert
    und einen speziellen Modus den ich manchmal für Gesang nehme der nach einem Schuß in einer Mamorhalle modeliert ist und relativ viele tragende Höhen hat.
    Ausserdem hat es interne Dynamikeffekte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...