Tremolo vernünftig und rückbaubar stilllegen/fixieren

J
jnx3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.24
Registriert
13.02.24
Beiträge
8
Kekse
2.000
Hi zusammen!

Ich habe mir vor einiger Zeit eine ESP LTD F-Black Metal zugelegt. Meine erste Gitarre mit Tremolo. An sich eine feine Sache. Dieses Modell hat ein Floyd Rose 1000 Tremolo. Also qualitativ nicht das schlimmste auf dem Markt.
Allerdings war ich am Ende des Tages nicht so richtig zufrieden. Ich denke, dass ich nicht auf die ganzen Probleme/Eigenheiten eines Floaters eingehen muss. Das ist wahrscheinlich hinlänglich bekannt. Trotzdem finde ich die Gitarre aber absolut genial und will sie nicht hergeben!
Also kam eigentlich nur eine Stilllegung des Trem in Frage. Gesagt, getan!
Ich werde noch ein paar Aufnahmen mit Tremolo und ohne mache. Aber ich bilde mir ein, dass das Alu dem Sustain und dem Klang an sich absolut gut tut. :D
Der ganze Block ist so konzipiert, dass keine Löcher gebohrt werden müssen und der block von beiden Seiten mit Schrauben arretiert wird. Dadurch ist 0 Spiel in der Fixierung und die Bridge wird "Teil des Körpers". Es ist also nichts mehr entkoppelt.
Wollte ich euch nur mal so vorstellen.
Wenn ihr was wissen wollt, fragt gerne.

20240208_201736.jpg
20240208_201752.jpg
20240208_210624.jpg
20240208_210644.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 14 Benutzer
Das Konzept ist richtig gut.

Ich hätte vlt. die unverbundenen Enden der Sustainblockumrandung geschlossen, damit noch mehr Steifheit in der Konstruktion ist. Aber auch so finde ich die sehr gut.

Hast du das CAD Modell noch und magst du es mit uns teilen?
 
Sieht professionell aus.

Allerdings, warum der Aufwand? Ich hätte mir gleich eine Gitarre ohne Floyd Rose gekauft. Oder nur eine Backbox eingebaut und die Federn mit der Federkralle so weit gespannt, dass das Trem auf der Backbox aufliegt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
das ist eine echt coole Sache, gefällt mir ausgesprochen gut!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Sieht professionell aus.

Allerdings, warum der Aufwand? Ich hätte mir gleich eine Gitarre ohne Floyd Rose gekauft. Oder nur eine Backbox eingebaut und die Federn mit der Federkralle so weit gespannt, dass das Trem auf der Backbox aufliegt.
Ich wollte diese ganze Federmechanik raus haben. Die Bridge sollte in der Hoffnung auf noch besseren Klang wieder Teil des Körpers werden.
Deswegen wollte ich nicht einfach die Federn auf Anschlag schrauben.
Die Back Box muss meines Wissens zusätzlich in den Körper geschraubt werden. Das wollte ich auch nicht.
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 2 Benutzer
Ich finde Idee und Umsetzung gut. Insbesondere finde ich es charmant, dass keinerlei Modifikationen am Holz nötig sind, nicht mal kleine Bohrungen für Schrauben. Was bringt der Block insgesamt auf die Waage?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
schön geworden! Und der Saitenwechsel klappt ohne Probleme?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
schön geworden! Und der Saitenwechsel klappt ohne Probleme?
Vielen Dank!
Bei meiner ESP auf jeden Fall. Aber die Saiten gehen da auch nicht durch den Block. ;)
Die Abstände der Löcher sind aber so gewählt, dass es auch mit einem anderen Tremolo Block funktioniert. Ein Kollege hat so eine Gitarre. Da probieren wir es nächste Woche dran aus.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich finde Idee und Umsetzung gut. Insbesondere finde ich es charmant, dass keinerlei Modifikationen am Holz nötig sind, nicht mal kleine Bohrungen für Schrauben. Was bringt der Block insgesamt auf die Waage?
Vielen Dank! :)
Mit allem drum und dran, aktuell 71g.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hi @jnx3 und herzlich willkommen im Musiker-Board!

Sich mit so einem professionellen Produkt hier vorzustellen gibt erst mal ein paar Kekse.

Mir gefällt das Design sehr gut.

*
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wenn ihr was wissen wollt, fragt gerne.
wie "einfach" ist es, die Saitenlage über das FR-System zu justieren? Kann deine Idee auch auf anderen Gitarren mit FR funktionieren?
 
wie "einfach" ist es, die Saitenlage über das FR-System zu justieren?
Müsste ja genau wie immer sein. Abgesehen davon, dass das FR in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, verändert sich ja nix.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
wie "einfach" ist es, die Saitenlage über das FR-System zu justieren? Kann deine Idee auch auf anderen Gitarren mit FR funktionieren?
Die Saitenlage kann ganz normal eingestellt werden. Da ändert sich nichts dran.
 
Super idee ABER, das ist doch Deine erste mit Floyd, weshalb nutzt Du es nicht, ist doch eine tolle Abwechslung.

Und das 1000er richtig eingestellt, ist absolut Bühnentauglich.

Hab mit dem auch schon Slayer Cover gespielt, natürlich auch Leads :) Macht das Teil einwandfrei :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
*edit*
Absolut. Und das werde ich auch tun. Deswegen wollte ich die Lösung ja vollständig rückbaubar haben. Dauert 5 Minuten, dann ist das Tremolo wieder im Originalzustand.
Jetzt gerade erfreue ich mich einfach zu sehr daran, dass ich nichts mehr einstellen muss. xD
Ich nehme die Gitarre vom Ständer und muss meistens nicht mal mehr stimmen. Und wenn, dann nur minimal.
 
Grund: edit->Vollzitat Vorpost
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Das Kind hat jetzt den Namen "Tremolo Deadlock". Das beschreibt es auch am besten. 😁

Hier noch meine versprochene Aufnahme. Das ist die Waveform der (tiefen) E-Saite. Aufgenommen durch ein MOTU-M4 in Audacity.
Ich habe versucht die Saiten möglichst gleichmäßig anzuschlagen.
Meiner Meinung nach spiegelt es meinen Höreindruck wieder. Der Ton klingt für mich "gleichmäßiger".

Disclaimer: Ich bin kein Audiotechniker!

E_upper_with_lower_without_tremdeadlock_text.png
 
  • Interessant
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Großes Update: Wir haben jetzt eine Webseite. :D
Falls ihr interessiert seid, melden euch gerne für den Infoletter an und wählt eine Größenvariante. Das würde uns sehr bei der Produktionsplanung helfen.
Vielen Dank an alle!

 
Hi @jnx3 ... wenn ich das Wort Produktion höre ... dann würde ich dich bitten dich mal mit dem hier vertraut zu machen und dann im Subforum Anliegen und Beschwerden vorstellig zu werden.

Regeln: https://www.musiker-board.de/threads/regeln-fuer-kleinfirmen.597802/

Kommunikation: https://www.musiker-board.de/forum/anliegen-beschwerden.487/

Gruß
Martin
Hi!

Erst mal Sorry! vorweg, ich verstehe wie das rüber kommt.
Ich würde meinen Post dahingehend gerne bearbeiten, darf es aber leider nicht. :(
Kannst du vielleicht zumindest den Link heraus nehmen?

Nichtsdestotrotz müssten sich erst mal Musiker finden, die so nen Ding überhaupt in ihrer Gitarre haben wollen, damit sich daraus unter Umständen eine Produktion ergeben könnte.
Meine Intention war es also eher, das grundlegende Interesse abzufragen. :)

Grüße
Daniel
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben