Tremolohebel ausgeleiert - was tun?

  • Ersteller bobbypilot
  • Erstellt am
bobbypilot

bobbypilot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.20
Mitglied seit
06.09.03
Beiträge
402
Kekse
141
Ort
Hofheim am Taunus
Moin Männer

Mein (gesteckter) Tremolohebel wackelt weil mit der Zeit (und Divebombs) ausgeleiert. Was tun?
So'n Fritz im Musikladen hat mal gesagt, ich soll Tesafilm drum machen, aber dafür iss noch nicht genug Spiel da.

Habt ihr irgendeinen Trick oder ein altes Hausmittelchen, was mir da weiterhelfen könnte...?
(Wer mir jetzt mit der Suchfunktion anfängt, der darf mir verklickern, wie er was gefunden hat, ... ich habs versucht!)

Rock On - Bobbypilot
 
Grottenolm

Grottenolm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.13
Mitglied seit
31.08.03
Beiträge
303
Kekse
65
Ort
Wilder Süden
Hi,
ist dein Tremolo eines von Ibanez? Oder hat der Hebel solche Gummiringe am Fuß? Wenn das der Fall ist, sind diese wahrscheinlich mit der Zeit porös geworden, oder haben sich in der Form angepasst. Frag im Musik-Geschäft nach, die müssten diese Ringe ersetzen können.
 
bobbypilot

bobbypilot

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.20
Mitglied seit
06.09.03
Beiträge
402
Kekse
141
Ort
Hofheim am Taunus
Oh, ja

also es handelt sich um eine Ibanez DoubleEdgeBridge.
Gummiringe sind das glaub ich nicht, sondern unten am Hebel ("unterirdisch") sind 2 weiße Plastikringe dran...

Hoffe alle hilfswilligen wissen jetzt was ich da in meinem Schatz stecken habe :D
 
Death Jester

Death Jester

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.11
Mitglied seit
23.08.03
Beiträge
1.261
Kekse
7
bei den ibaneztrems (jedenfalls bei den proedge) muss man das trem ausbauen, auf dem armhalter is dann ne imbusschraube mit der man es wieder festmachen kann
 
H

Haubi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.14
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
29
Kekse
25
Ort
bei Hannover
doch doch, diese weißen plastikringe musst du ersetzen. mach die alten ab und kauf dir neue im musikladen. wenn du deine gitarre neu gekauft hast, müsstest du eigentlich ersatzringe mitgeschickt bekommen haben. die kannst du natürlich auch nehmen. wunder dich nicht, wenn du die teile erst teuer bestellen musst, das war bei mir auch so.

schöne grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
H

HoRnet

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.05
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
192
Kekse
0
Ort
Aachen
aloha!

genau das gleiche problem hab ich gerade mit meiner ibanez!!!
wie viel kosten denn diese ringe ungefähr?
 
B

Blackmorefan

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.06
Mitglied seit
29.10.03
Beiträge
57
Kekse
0
Geh in den Baumarkt und kauf dir ne Rolle Teflonband. Damit 2-3 mal den Hebel umwickeln und wider reinschrauben. Fertig
 
Ray

Ray

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
06.02.21
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
13.298
Kekse
8.824
Ort
Frankfurt
bobbypilot schrieb:
Mein (gesteckter) Tremolohebel wackelt weil mit der Zeit (und Divebombs) ausgeleiert. Was tun?

Ich hab ein Stück Radiergummi unten ins Loch gesteckt. Dadurch gibts mehr Druck und es hält besser. Oder halt nur ein Stück Tesafilm halb um das Gewinde rum.

Hab auch schon mal bei nem Strat-Tremolohebel das Gewinde leich mit Epoxidharz bestrichen. Nicht so fett, dass das Gewinde weg ist :), sondern nur leicht verdickt eben. Schraubt sich perfekt rein.

Du muss einfach irgendwas in deiner Umgebung zweckentfremden und irgendwie klappts dann :)
 
B

Bacardi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.10
Mitglied seit
20.09.06
Beiträge
20
Kekse
0
hm meine ibanez hat nach 2 tagen schon direkt das gleiche problem. habe ne gio 170 lh. mal schauen ob solche ringe dabei waren. selbst wenn schreib ich direkt mal an thomann nicht, dass ich die hinterher nochmal brauche und dann direkt kaufen muss.
 
spa

spa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.19
Mitglied seit
13.03.05
Beiträge
6.755
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
Soweit ich weiß gibts diese Technik nur bei "teureren" Modellen, die RG170, die du hast, die hat doch einfach nur nen "Stab" ohne Einbuchtungen, oder?
Da geht das dann nicht...weil der meiner GSA60, ist auch so...bei diesen Modellen gibts aber an der Seite unter dem Tremolo, wo der Hebel reinkommt, ne kleine Imbuisschraube, die kannst du fest drehen, dann bewegt er sich auch nicht mehr!
 
_xxx_

_xxx_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.18
Mitglied seit
17.07.06
Beiträge
11.679
Kekse
20.648
Ort
Benztown-area
Alternativ kann man den ganzen Hebel mitsamt einschub ersetzen, der vom Schaller Floyd müsste exakt reinpassen, 10€ bei Rockinger.
 
B

Bacardi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.01.10
Mitglied seit
20.09.06
Beiträge
20
Kekse
0
Soweit ich weiß gibts diese Technik nur bei "teureren" Modellen, die RG170, die du hast, die hat doch einfach nur nen "Stab" ohne Einbuchtungen, oder?
Da geht das dann nicht...weil der meiner GSA60, ist auch so...bei diesen Modellen gibts aber an der Seite unter dem Tremolo, wo der Hebel reinkommt, ne kleine Imbuisschraube, die kannst du fest drehen, dann bewegt er sich auch nicht mehr!

hm stimmt ist einfach direkt der stab. ich werd das hinterher mit der schraube mal probieren. danke für den tipp!
 
spa

spa

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.19
Mitglied seit
13.03.05
Beiträge
6.755
Kekse
15.146
Ort
in einem Kaff
Wenn du sie nicht findest, sag bescheid, aber ist eigentlich leicht zu finden, ist aber ne kleine imbusschraube
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben