Trilogy vs. JSX

von The_Tank, 11.02.08.

  1. The_Tank

    The_Tank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 11.02.08   #1
    Aloha,

    Disclaimer:
    Ja ich hab die SuFu verwendet und den Trilogy Review gelesen ;)

    Aber spezielle Frage:
    Ich spiele einen JSX und bin sehr zufrieden. Nun wollen mein Bruder und ich meiner Nichte einen Tube Amp spendieren, weil sie schon sehr brav mit ihrer Band rocken tut ;)

    Klar hab ich an einen JSX gedacht aber der ist nun mal ein paar Tacken teurer... Bevor ich nun den weiten Weg in ein vernünftiges Geschäft auf mich nehme, wollte ich mal eure Eindrücke vom Trilogy haben. Der scheint ja recht vernünftig und für den Preis nen gutes Teil zu sein. Vor allem der Vergleich zum JSX würd mich natürlich interessieren.

    Wenn wer gute Alternative Vorschläge hat bin ich auch sehr offen, ausgenommen Marshall JVM, den hab ich getestet und es rauschte bei HiGain wie beim Sturm im Wald...
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 11.02.08   #2
    der jsx ist schon ein wirklich netter netter amp!günstiger wäre z.b. ein gebrauchter engl blackmore oder ein line 6 spider valve.die aktuellen flexiblen h&ks gefallen mir persönlich wirklich garnicht!
     
  3. le freak

    le freak Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    30.08.15
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    285
    Erstellt: 11.02.08   #3
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass dir einerseits der Sound des JSX gefällt und auf der anderen Seite der des Trilogy. Letzteren mag ich überhaupt nicht, die Zerre klingt sehr eigen, ich find sie echt scheiße :D

    Dann lieber mal den Triple X probieren. Oder den H&K Switchblade, der klingt deutlich besser für meinen Geschmack.
     
  4. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 12.02.08   #4
    Hey

    Also ich gehe jetzt mal davon aus das deine nichte auch Rock spielt. Finde den Trilogy jetzt auch nicht so pralle.
    Hat sie denn schon ne Box?

    Also ich würde mich vielleicht eher in Richtung Tube 50 oder Tube 100 von Hughes & Kettner orientieren. Die klingen echt super und sind recht günstig zu bekommen.

    Ansonsten halt nen Marshall JCM 900 oder JCM 800.

    Das Optimum wäre natürlich der JSX obwohl ich ihn wahrscheinlich dann für übertrieben halte.

    Sonst wäre ich auch gern euer Neffe. Kann man da irgendwie einsteigen :D
     
  5. The_Tank

    The_Tank Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 12.02.08   #5
    Danke mal für die Antworten. Scheint ja so als wäre der Trilogy nicht so das gelbe vom Ei.

    Nein Leihneffe geht leider nicht ;)

    Ja die Nichte spielt auch Rock (eher klassisches Rock Zeug wie Zeppelin, Hendrix, Deep Purple usw. aber auch mal Linkin Park und so neumodisches Zeug hehe).

    Ja sie hat ne Box, sie bekommt eine meiner alten 2x12er VHT mit V30ern. Ist recht alt aber klingt noch immer fett. Wird ja nicht schlechter so ne Box ;)
     
  6. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 12.02.08   #6
    der trilogy ist super!
    jedoch nicht geeignet für high-gain zeug : )
    für rock wär der trilogy super geeignet nur wie gesagt... hardcore metal.. geht damit sehr sehr schwer...:)
    desweiteren könntest du dir aber auch den engl blackmoore oder fireball anschauen ; ) super amps... für die rocksparte
     
  7. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 12.02.08   #7
    ich werf ma den ENGL screamer/thunder in die runde! die sind perfekt für rock/punk/metal... eigentlich alles! gibts für (thunder) ca. 450-550€ und (Screamer) ca. 600-650€ gebraucht sehr oft. mehr als genug power für diese musik und klingt sehr rockig. der screamer wäre dann halt noch etwas flexibler mit 2 master volumen und crunch kanal und Reverb!

    würd ich auf jeden fall mal testen ;)

    ...hier ENGL Screamer und Thunder

    PS: Screamer und Thunder klingen fast gleich. die samples vom Thunder sind allerdings besser gemacht. kannst also davon ausgehen dass der screamer mind. genauso gut klingt. nur halt noch etwas flexibler
     
  8. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 12.02.08   #8
    Der H & K Trilogy gefiel mir auch nicht so gut, habe auch ähnliche Verwendungsgebiete soundtechnisch. Der JSX ist auch ein feiner Amp, aber wie gesagt nicht wirklich günstig.
    Ich würde mal den Carvin V3 in Betracht ziehen. Preis-/Leistungstechnisch meiner Meinung nach mit das beste, was man in der Sparte bekommen kann. Sehr flexibel und auch was die Qualität der Sounds angeht sehr überzeugend! Egal ob Clean, Crunch oder HiGain! Dazu zwei programmierbare Loops, MIDI, Boost, 3 Modi pro Kanal etc.
    Ersetzt meinen Triple Rectifier ohne dass ich sehr viel vermissen würde.:great:
    Muss den Carvin leider nun aber auch noch verkaufen... also falls du näheres Wissen willst PM;)
    Hört sich jetzt natürlich nach Werbung für meinen Amp an, aber ich meine alles wirklich so wie ich es schreibe.
     
  9. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 12.02.08   #9
    Man kann doch nicht nach 2-3 Antworten entscheiden, ob der Amp das gelbe vom Ei ist und davon eine Kaufentscheidung über 1300 Euro ausmachen. Ich bestätige die Aussage von Dave1 und finde den Trilogy, gerade für solche Rockgeschichten, sehr sehr geil. Versuch ihn dir mal irgendwo anzuhören :-)
     
  10. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 12.02.08   #10
    6505+ oder n gebrauchter single Recto mit 'nem Tubescreamer.

    Blackmore ist auch ein SEHR geiler und vielseitiger Amp, hat aber nicht die starke Sättigung im Gain.
     
  11. The_Tank

    The_Tank Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 12.02.08   #11
    Kein Sorge entscheiden tu ich noch gar nix, war nur eine Tendenz ;)

    Zudem muss ich ja mal checken wo ich überall hinfahren muss, damit ich die Empfehlungen durchprobiere. Ohne Probieren werd ich sowieso nix kaufen, aber ich will den Kandidatenkreis etwas einschränken, damit ich nicht hunderte Kilometer fahren muss... (Leider alle Geschäfte mit Testkandidaten weit weg...).

    Was mich an den Engl Modellen etwas stört ist, dass die nur eine Klangregelung für alle Kanäle haben (Blackmoore) oder seh ich da was falsch?

    Der Carvin klingt ja interessant, hast du da ein paar Soundsamples?
     
  12. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 12.02.08   #12
  13. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 12.02.08   #13
    es stimmt, dass die Kanäle des Blackmore sich eine Klangregelung teilen, das ist aber erstaunlicherweise bei diesem Amp überhaupt kein Problem, die Kanäle sind so gut aufeinander abgestimmt, dass eine Einstellung in allen Kanälen klasse klingt.
     
  14. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 12.02.08   #14
    Also das der thunder gleich klingt wie der Screamer kann ich nicht bestätigen.

    Der Screamer hat wie ich finde ein viel weiters Spektrum was von Rock bis Metal auf jeden Fall ausreicht. Der thunder ist eher ein klassischer Rock amp, wobei man mit sicherheit auch nen guten Metal sound aus ihm heraus bekommt, wenn man ihn ein wenig anbläst.

    Vielleicht wäre ne Preisspanne ganz gut. Denn schließlich kann man auch gute amps bis 1000 euro bekommen aber auch gute ab 1000 euro.
    Das ist schließlich schon nen Happen Geld.

    Falls sie auch linkin park spielen will ist meine Empfehlung mit den Marshall JCMs nicht so das ware.
    Dann würd ich auf jeden Fall eher zu nem Engl Screamer, Blackmore oder nem Peavey XX oder JSX tendieren.

    Den Fireball mal aussen vor, denn ich finde für Rock, na ja nicht so das Wahre, da er doch zu sehr auf Metal getrimmt ist!
     
  15. The_Tank

    The_Tank Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 12.02.08   #15
    Preisrange würd ich sagen knapp über 1000er, klar wenn ich nix anderes finde wirds wohl der JSX.

    Mal sehen ob ich in der Nähe wo einen Blackmoore finde zum testen. Klingt ja von den Samples sehr gut.

    Der Carvin V3 klingt ja zumindest von den Soundsamples die man findet nicht schlecht und is ja Preislich ein Hammer Angebot.
    Ich denke den V3 muss ich mal antesten, aber Musik Schmidt is sooooo weit weg... :(
     
  16. manuelstern

    manuelstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 12.02.08   #16
    Ich persönlich finde, dass hier eine Mesa Boogie F-30 oder F-50 sehr sehr gut passen würde! Der eignet sich mMn super für Rock und ich finde das Ding ist auch absolut Metal tauglich also Linkin Park dürfte damit schon möglich sein!
    Gebraucht bekommst du einen F-30 zwischen 700 und 800 und einen F-50 um 800-900!

    Wenn du bereit bist einen neuen JSX zu kaufen (welcher gebraucht ja eigentlich auch um 1000€ zu haben ist) könntest du auch einen gebrauchten Diezel Einstein kaufen (~1400€)
    oder einen Brunetti 059 (~1300).
     
  17. The_Tank

    The_Tank Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    553
    Ort:
    JEM Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.059
    Erstellt: 12.02.08   #17
    Danke das klingt nach sehr vernünftigen Geräten, die werd ich mal antesten gehen.
     
  18. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 13.02.08   #18
    hey tank,

    so trifft man sich auch mal außerhalb des Ibanez-Threads:p

    Ich kann dir wirklich die JVM-serie von Marshall Nahe legen. In diesem Amp habe ich gefunden wonach ich 20 Jahre gesucht habe;)

    Mittlerweile hat Marshall auch günstigere Alternativ zum Flagschiff auf den Markt gebracht.

    1)Hier ist mal der "Große": https://www.thomann.de/de/marshall_jvm410h.htm
    Den bekommt bei www.soundslive.co.uk wesentlich günstiger.
    Das ist die Version mit 4 Kanälen (pro Kanal 3 Soundmodes=12 Groundsounds!!!) und 100W

    2) Das hier ist der kleine Bruder: https://www.thomann.de/de/marshall_jvm210h.htm
    der hat 2 Kanäle und Pro Kanal 3 Soundmodes = 6 Groundsounds; 100W

    3) der hier: https://www.thomann.de/de/marshall_jvm205h.htm
    im prinzip wie Nummer 2 nur mit 50W statt 100W


    Das Flagschiff, also der JVM 410H, erreicht bei ebay meist einen Preis von 1200€
     
  19. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 13.02.08   #19
    jsx vs. trilogy dann ganz klar den jsx von peavey! die h&k amps find ich nicht so schlecht ... finde den triamp mk2 nach wie vor super (auch wenn ich meinen verkaufen werde)...allerdings ein etwas glattgebügelter sound... den jsx hatte ich auch schon selber - super amp!

    probiere aber mal koch amps! ich kann und will die nicht genug empfehlen... twintoneII, studiotone, multitone - die amps haben eier, sind super flexibel und sind preis/leistungsmäßig absolut vorne dabei. ein twintone sticht einen mesa f-50 sowas von aus wie ich finde... :twisted:
    p.s. bald kommt ein studiotone xl raus mit 40w!
     
  20. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 13.02.08   #20
    H&K Switchblade
    Top Teil und ist für deine nichte auch später noch was, da das Teil sehr vielseitig ist. Wenn du ihr jetzt ein Metalmonster kaufst und sie will plötzlich Jazz spielen ists schlecht :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping