tube factor und der korrekte Anschluss

von pissbacke, 08.10.06.

  1. pissbacke

    pissbacke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.06   #1
    Habe vor einigen Tagen einen tube factor angetestet und bin schwer begeistert,im Zusammenhang mit dem Marshall JCM 900 Top bringt er diesen doch sehr höhenlastigen Sound zu einem angenehmen Röhrensound.Meine Frage hierbei: Wie wird der tube factor korrekt angeschlossen ?

    - ganz normal über den Input des Tops

    oder aber wie ich jetzt schon öfter gehört habe

    - über den Effekt Eingang an der Rückseite des Tops ???

    wo liegen da die soundtechnischen Unterschiede ?

     
  2. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 09.10.06   #2
    Schließt du den H&k am Gitarreneingang an, dann fährst du ihn quasi als Effektpedal.
    Die Vorstufe des Amps wird benutzt.

    Schließt du ihn am Effekt Return an, dann überspringst du die Vorstufe samt Volume/Treble/Middle/Bass/Gain-Regler.
    Hast dann quasi den konkreten Sound deines Treters (abgesehen von Box, Gitarre, Raum und Endstufe, die auch Klangfärben, aber nicht so stark wie die Vorstufe)
     
  3. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 10.10.06   #3
    Wie hast dus denn getestet? So würde ichs dann auch zu hause machen
     
  4. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 10.10.06   #4
    Ich habe den TubeFactor auch und benutze ihn vor dem Amp.
    Der TF ist aber soweit ich weiß in erster Linie zum Boosten gedacht. Er ist nich wirklich ein Verzerrer. So viel Gain hat der eh nicht.
    Wenn du den TF vor dem Amp benutzt kannst du mehr aus der Vorstufe rausholen, ohne den Klang all zu sehr zu verändern. Aus dem Cleanchannel kannst du dann noch einen Crunchkanal machen wenn du willst.
    Wenn du den TF an den Effektloop anschließt, hast du zwei Möglichkeiten.
    Entweder gehst du direkt mit dem Gitarrenkabel in den TF und dann in den Effektloop.
    Dann benutzt du den TF quasi als 3kanaligen Preamp und den Preamp deines Amps nicht. Was ich ziemlich schade fände.
    Wenn du jetzt den normalen Anschluss des Amps benutzt, den TF im Effektloop benutzt, dann läuft das Signal erst durch deinen Preamp, dann durch den TF und dann in die Endstufe. Die Wirkung des TF würde subtiler ausfallen.
    Aber die Endstufe braucht man nicht zu boosten. Kannst einfach das Vorstufenvolumen höher drehen, oder die Endstufe selbst. Da braucht man den TF also nicht wirklich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping