Tunecore & Co : Umsatzsteuer ?

von gordonshamway, 15.03.17.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. gordonshamway

    gordonshamway Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.17
    Zuletzt hier:
    28.10.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.03.17   #1
    Hallo zusammen ,

    in meinem ersten Beitrag hier im Forum bitte ich um Input in Bezug auf folgende Situation ,
    bei der ich einfach ein bißchen auf dem Schlauch stehe :


    Ich bin freiberuflicher Musiker , und umsatzsteuerpflichtig. Bisher habe ich aber noch nie Musik selber
    über die diversen Online Distributoren veröffentlicht , von daher habe ich da ein paar steuerrechtliche Fragen .
    ( Hierbei setze ich als Optimist natürlich voraus , dass es sich um nenneswerte Einnahmen handelt . )

    1.
    Wenn ich meine Musik über in Deutschland ansässige Distributoren verkaufe ( z.B. Tunecore.de , Spinnup.de ) ,
    zahlen diese mir dann mögliche Einnahmen zuzüglich Umsatzsteuer aus ? Und wenn , dann 7% oder 19% ?
    ( Meines Erachtens müssten es - da es sich um Lizenzzahlungen handelt - 7% sein .)


    Der Grund für meine Frage ist , dass ich bisher lediglich bei dem Unternehmen recordjet.de auf der Support-Seite
    gelesen habe , dass die eben bei Angabe der USt-Id. die Einnahmen zuzüglich Umsatzsteuer auszahlen.
    Sehr löblich , dass die das in den FAQ überhaupt aufführen !


    Alle anderen Anbieter schweigen sich nämlich bei diesem Thema aus , was wahrscheinlich auch daran liegt ,
    dass deren deutsche Niederlassungen lediglich Website-Auftritte sind , die vielleicht von ein oder zwei
    Mitarbeitern in Deutschland betreut werden , und ansonsten die Unternehmen selber aber in den
    USA oder sonstwo sitzen.



    2.
    Wie verhält es sich mit der Umsatzsteuer , wenn ich einen Anbieter in den USA wähle ( CDBaby.com ; tunecore.com ; reverbnation.com ; ... ),
    und dann über diesen Anbieter Einnahmen erziele? Die Auszahlungen wären ja ohne Umsatzsteuer , in der Regel auf ein Paypal Konto .

    Wie betrachtet dann das deutsche Finanzamt solche Einnahme in Bezug auf Umsatzsteuer ?

    Es ist klar , dass diese Einnahmen natürlich in der Einkommenssteuererklärung demtentsprechend aufgeführt werden .
    Es geht mir aber speziell um die Frage der Umsatzsteuer , um zu vermeiden , dass ich vieleicht Umsatzsteuerbeträge
    an das Finanzamt abführen muss , die aber nie an mich von den Distributoren ausgezahlt wurden .
    ( Allerdings , vielleicht verstehe ich das mit der Umsatzsteuer in diesem Fall ja auch komplett falsch , ... )



    Ich hoffe es gibt unter Euch jemanden , der mich erleuchten kann .
    Vielen Dank im Voraus für jeglichen Input

    Gordon
     
Die Seite wird geladen...