TWB-4 und TWB-5 Tone-Wheelmaker

von K.P., 19.08.05.

  1. K.P.

    K.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    25.02.09
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 19.08.05   #1
    Ich habe heute bei eBay diese Auktion gesehen.
    http://cgi.ebay.de/Die-Neue-Jazz-Or...344634374QQcategoryZ16219QQrdZ1QQcmdZViewItem
    Könnte intresannt werden.


    Auf Anfrage bei Tone-Wheelmaker erhielt ich folgende Auskunft :

    Hallo!! Aus Kosten gründen und aus Zeitgründen haben wir momentan noch keine Prospekte, wir haben 2 versionen, die eine für 2400 euro mit Lesliesimulation und voll programierbar die hat 2 gruppen Zugriegel, die andere hat 4 gruppen Zugriegel ist aber nicht programierbar, und hat keine Simulation des Leslies, beide haben Lesliesteuerung 11 pol.
    MIDI haben beide.
    Vollpedal kostet mit Volumenpedal 1300 euro, das gestell im Holzton wird ca 400 euro kosten das schwarze 250 euro.
    Die Bank ist noch nicht durchkalkuliert.


    Könnte, wenn der Klang und Qualität stimmt eine echte Alternative zu Hammond & Co. werden.
     
  2. dg-keys

    dg-keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    802
    Erstellt: 19.08.05   #2
    Die Orgel aus der eBay- Auktion ist die Voce Key5. Sie hat die gleiche Tonerzeugung wie die des Voce V5+ . Das einzige was noch fehlt sind die Presettasten und die Schalteranordnung sollte in etwa der einer Hammond (B3) angepasst werden. Diese Rocker Taps haben irgendwie was....


    greetz

    dan
     
  3. Herby_A

    Herby_A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Borken (Hessen)
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    95
    Erstellt: 19.08.05   #3
    Hi Klaus-Peter !

    Ich hab die TWB-5 in der etwas kleineren Variante (2 Zugriegelgruppen + Pedal-ZR) bereits.
    Siehe auch https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=68007
    Ist ne tolle Orgel. Ich kann sie Sound-Mäßig nur mit der B4 von meinem Laptop vergleichen und habe festgestellt, daß das Leslie der B4 noch authentischer ist wegen der Möglichkeit, die Mikro-Parameter bis ins Detail einzustellen. Da hört man so richtig die beiden Rotoren an einem vorbeizischen, wogegen das bei der TWB5 auch prima klingt aber ein bischen "verwaschener" vom Sound ist.
    Ansonsten: Hinsetzen, einschalten, Spielen !
    Das kann nämlich die B4 nicht ! (Laptop an - warten - ext. Soundkarte einstöpseln - B4 starten - evtl. Midi-Kanäle anpassen- sich über die Bedienung mit der Maus ärgern :evil: ...)
    Das Preis-Leistungsverhältnis hat mich jedenfalls zum Kauf überzeugt.
    Übrigens sieht sie genau aus wie die Oberheim Viscount OB5, die Innereien sollen allerdings vom Tone-Wheelmaker entwickelt worden sein... Ist ja auch egal :rolleyes:

    Viele Grüße,
    Stefan.
     
  4. Dr.Wheelmaker

    Dr.Wheelmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    27.08.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.05   #4
    Jazzfestival der Jazzorganisten am 22.9.2005 in Köln ab 19 Uhr im Stadtgarten !!

    Lasst Euch überzeugen vom NEUEN Real Jazz Organ Sound !!
    Mit :
    Maggy Scott
    Raphael Wressnig
    Bernd Wurzenrainer
    Sascha Delbrouk und den Flying Groove Cowboys
    Hakan und die Dr.Wheelmaker Strato Combo
    und vielen Überraschnungen !!
     
  5. Raphael the Key

    Raphael the Key Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.05   #5
    ich muss hier mal was zu beisteuern, ich habe seit 3 wochen und 4 auftritten die Tone-Wheelmaker TWB-5 mit den 4 Zugriegelgruppen und kann nur sagen, SAGENHAFT und wer hier sagt die sieht aus wie....Voce oder sonstirgendeine schaut nur hin und das nicht richtig und hört nicht hin !! Erstmal hat die TWB-5 4.0 nicht diese überflüssigen funktionen wie Pitch band Rad und Modulationsrad wie bei irgendeinem Synthie, und sie hat eine Röhrenvorstufe mit echter Röhrenklangregelung und einem Supergeilen Overdrive, sicher bedient er sich der tastatur und der Zugriegel und teilen des Gehäuses, aber der Sound ist ganz anders, habe auf der Messe 2004 die Voce getstet und war nicht überzeugt, aber was ich hier unter meinen Fingern habe ist der absolute Wahnsinn, auch die mit 2 Zugriegelgruppen war für mich super , ich wolte aber 4 gruppen und brauchte keine Programierungen und solche spielereien sondern wollte das echte Vintage Gefühl !!
    Vorher spielte ich die VK77 die ich nach 1 woche wieder verkauft habe, auch die Produkte von Hammond Suzuki haben mich von der Leistung nicht überzeugt, abgesehen von dem viel zu hohen preis !!Ich würde sagen erst hören dann urteilen, das habe ich gemacht , mich sofort entschieden und es nicht bereut !
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 28.08.05   #6
    @ Wheelmaker: Der Hinweis auf das Festival ist nett, gehört aber nicht hierher.
    Was ich dagegen sehr ärgerlich finde: Hier unter einem zweiten Fake-Account (Raphael...) - oder ist das ein Mitarbeiter? - Werbung für die eigenen Produkte zu machen und dies als User-Review zu tarnen.
    So läuft das hier nicht.

    Jens
     
  7. m-brose

    m-brose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.04
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.230
    Erstellt: 29.08.05   #7
    Also wenn das mit dem Fake-Account stimmt, muss ich sagen, dass ich es absolut nicht ok finde, dieses Board in dieser Form für Eigenwerbung zu missbrauchen.

    Schönen Gruß Martin
     
  8. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.318
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.117
    Erstellt: 29.08.05   #8
    Heißt das, daß die sog. TWB5 in Wahrheit eine Voce ist? Gut, Voce soll mal pleite gegangen sein - Vielleicht vertreibt Tonewheelmaker die in Lizenz oder auf eigene Kappe. Schlecht waren die Voce aber nicht. Joey deFrancesco hat auf einer seiner CDs auf einer Voce V5 (glaube ich) gespielt.
     
  9. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.08.05   #9
    Voce ging vor ein paar Jahren mal Pleite und ist seither unter der Schirmherrschaft von DrStrings - ihre Webpage ist zu finden unter www.voceinc.com
    Ich werde da mit dem Wheelmaker mal abchecken (da das ja so vehement bestreitet wird), ich kenne ein da paar Jungs von Voce...

    --->Tada!!!!! Änderung nach Antwort von Voce
    Ich habe Antwort von Dave Amels bei Voce --
    Das ist ja interesssant.... und ein recht gutes Angebot, wenn man nicht selber importieren will: die Key5 geht in den USA grad für $4195 über den Tisch und ist wirklich ein Super! Instrument

    <----- Tada!!!!! Ende der Änderung nach Antwort von Voce
    Ach ja, ich spiele selber seit 2 Jahren ein Voce V5 und denke, dass dies nach wie vor der Clone mit den meisten "Balls" ist - die meisten können dagegen einpacken...

    ciao,
    Stefan
     
  10. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.318
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.117
    Erstellt: 30.08.05   #10
    ..."thanks for bringing this to our attention".

    Ist der Vertrieb der TWB5 etwas, was Voce nicht wissen sollte?
     
  11. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 30.08.05   #11
    Keine Ahnung warum er das schrieb... aber wer ausser Voce selbst weiss schon, ob TWM ein lizensierter Voce-Händler ist?
    ciao,
    Stefan
     
  12. Birdy

    Birdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 25.09.05   #12
    Ich hab die TWB-5 am Donnerstag bei dem Jazzorganisten- Festival in Köln gehört und muss sagen dass es ziemlich hammermässig war. Soweit ich das sehen konnte hing die Orgel an einem 122er- Leslie. Ich hatte nie den Eindruck einen Clone zu hören, selbst bei den z.T. extremen Einstellungen die Maggie Scott (Gott segne sie ;o) ) benutzte.
    Inwieweit der Klang aufs Konto des Röhrenleslies ging ist natürlich ne andere Frage, ändert aber nichts an dem spektakulären Ergebnis.
    Mich würde auch sehr die Meinung von Leuten interessieren, die das Teil schon unter den Griffeln hatten, da Alsfeld, wo die Dinger verkauft werden sehr weit weg ist von hier.

    Gruss Udo
     
  13. Armin-Orgler

    Armin-Orgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Oberschwaben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 08.10.05   #13
    Hi zusammen,

    hab die kleine Ausgabe (TW-B3) selber zu Hause.
    Grundsound - in Ordnung
    Geheimnis aber auch hier - Lautsprecher/ sprich Leslie - ist das Maß der Dinge!!!
    Geht ab, wenn man sich selber in der Band gut hören kann (auch all die kleinen feinen Dinge), kömmt man aber nicht durch, hört man nur die Hälfte von seinem Sound, muss man auf sein eigenes Können vertrauen - sprich, wird schon gut klingen, aus eigener Erfahrung heraus.... ist meines erachtens also ein bisschen ein Eiertanz...

    Klingt somit also nicht so einfach defintiv gut, man muss schon ziemlich genau hinhören....

    Grüßle

    Armin
     
Die Seite wird geladen...

mapping