Übungen Sammel-Thread

von knoopas, 07.09.06.

  1. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 07.09.06   #1
    Hab mir gedacht man könnte mal von allen Leuten die Übungen sammeln, so dass man sich hier immer neue raussuchen kann wenn man neue üben will.
    Wenn es so was schon mal gab/gibt, sorry, hab aber nichts bei Spieltechniken und Technik, Anfänger und beim faq gefunden.
    Ich mach mal den Anfang.
    Allgemein zum üben:
    Ich fange immer bei einem niedrigem Tempo an zu üben mit einer neuen Übung. Und übe IMMER mit Metronom. Wichtig ist, dass ihr man das tempo so weit runtersetzt, dass man beim ersten Mal spielen KEINEN Fehler macht. Das ist nämlich die Phase der sog. "Erst-Progammierung", in der das Gehirn die Information aufnimmt. Und wenn man da etwas falsch macht...
    Beim Üben mache ich es dann immer so, dass ich mich immer um ca. 5 Schläge/Minute steigere. Dabei bleibe ich immer solange auf einer Geschwindigkeitsstufe, bis ich die Übung bei dem tempo 5 MAL PERFEKT gespielt habe, und zwar AM STÜCK. Perfekt heißt, im Timing, jeder ton sauber und gut zu hören und nie vergriffen. Und wenn ich einen Fehler mache, bevor ich es 5-mal geschafft habe, fange ich noch mal bei 0 an. Dies geht so lange, bis ich es 5-mal am stück schaffe.
    Der Effekt hiervon ist, dass man die Bewegung dann wirklich sicher kann. Denn bei 5-mal am stück ist es meistens die Konzentration die fehlt ;-)
    Außerdem mache ich immer ein paar Übungen gleichzeitig, und "trainiere" nicht erst eine Übung auf das Zieltempo. Dies hat die Vorteile, dass
    a)man vom Ende einer Übung eine kleine Pause hat, bis die Bewegung wieder kommt. So wird "auswendiges" Spielen verhindert und ihr könnt sie nächstes mal schneller wieder auf dem Tempo.
    b) Eure Hand an viele Bewegungen im gleichen Tempo gewöhnt ist. So könnt ihr Solis etc. in allen Bewegungen und Griffskalen schnell lernen.
    c) eure Hand sich bei der Übung nicht so schnell verkrampft (kann man auch andersherum sehen, wenn man sie oft spielt, kann man die Bewegung nach einiger Zeit immer länger. Aber des kam bei mir auch so).

    Diese Übungsmethode funktioniert wunderbar, und wenn ihr euch strikt daran haltet, werdet ihr euch bei höherem Tempo dafür danken.
    Doch jetzt zu den Übungen:

    Die Übungen werden in 16teln gespielt. Zahlen sind die Finger(1=Zeigefinger,2=Mittel,3=Ring und 4=kleiner Finger)

    Die Spinne:
    Code:
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]E: -----2-4---------------------------------------------------------------------2-4------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]H: 1-3----------2-4--------------------------------------------------2-4----------1-3----------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]G: ---------1-3-----------2-4------------------------------2-4-----------1-3-------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]D: -------------------1-3-----------2-4----------2-4-----------1-3-----------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]A: -----------------------------1-3----------2-4------1-3--------------------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]E: ---------------------------------------1-3--------------------------------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    
    Ziel: sauberes greifen, Handkoordination, Dehnung der Finger
    Beachten: schauen, dass immer alle angeschlagen Saiten weiter klingen, bis ein anderer Finger auf die Saite kommt bzw. die Saite nicht mehr berührt wird.Also Finger nur bewegen, wenn nötig.
    Variation: "Monster"-Spinne. Dabei wird zwischen jedem Finger ein Bund freigelassen, also geht die Übung über 7 Bünde.

    1-3-2-4:
    Code:
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]E: 1-3-2-4-------------------------------------------------------------------------------------------1-3-2--4[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]H: ---------1-3-2--4----------------------------------------------------------------------1-3-2-4-----------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]G: --------------------1-3-2-4--------------------------------------------------1-3-2-4--------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]D: ------------------------------1-3-2-4------------------------------1-3-2-4------------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]A: ----------------------------------------1-3-2-4----------1-3-2-4----------------------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][COLOR=black][FONT=Times New Roman]E: --------------------------------------------------1-3-2-4-----------------------------------------------[/FONT][/COLOR][/SIZE]
    Ziel: "bändigung" des widerspenstigen mittelfingers, Fingerkontrolle
    Beachten: Darauf achten, dass man nie ausversehen 1-2-3-4 spielt(vorallem tiefe esaite)
    Variationen: Ne ganze Menge, folgen jetzt als einzelne Übungen.

    2-4-1-3:
    Code:
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]E: 2-4-1-3-------------------------------------------------------------------------------------------2-4-1-3[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]H: ---------2-4-1-3----------------------------------------------------------------------2-4-1-3-----------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]G: --------------------2-4-1-3--------------------------------------------------2-4-1-3--------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]D: ------------------------------2-4-1-3------------------------------2-4-1-3------------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]A: ----------------------------------------2-4-1-3----------2-4-1-3----------------------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]E: --------------------------------------------------2-4-1-3-----------------------------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    Ziel:gegenübung zum 1-3-2-4, Fngerkontrolle.
    Beachten: Immer genau 2-4-1-3.

    1-3-2-4 mit Überspringen:
    Code:
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]1-3-2-4-------------------------------------------------------------------------[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]---------------------------1-3-2-4---------------------------------------------- [/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]-----------------1-3-2-4---------------------1-3-2-4--------------------------[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [SIZE=3][COLOR=black][FONT=Times New Roman]-------------------------------------1-3-2-4----------------------------------[/FONT][/COLOR][/SIZE]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]---------------------------------------------------------1-3-2-4----------------[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]--------------------------------------------------------------------------------usw.[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    Ziel: Saitenspünge(ja, mit a und nicht e ;-) )
    Beachten: saubere ausführung
    Variation: Das ganze mit 2-4-1-3.

    1-3-2-4 2-4-1-3:
    Code:
    [SIZE=3][FONT=Times New Roman][COLOR=black]1-3-2-4-------------------------------------------------------------------------[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]-----------------2-4-1-3--------------------------------------------------------[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]---------------------------1-3-2-4----------------------------------------------[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]-------------------------------------2-4-1-3------------------------------------[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]-----------------------------------------------1-3-2-4-----------1-3-2-4--------[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    [COLOR=black][SIZE=3][FONT=Times New Roman]---------------------------------------------------------2-4-1-3----------------- usw.[/FONT][/SIZE][/COLOR]
    Ziel: Fingerkontrolle
    Beachten: nicht vergreifen
    Variationen: Das Ganze umgekehrt, also mit 2-4-1-3 1-3-2-4.

    Petrucci-Übung:
    Code:
    [FONT=Times New Roman][SIZE=3]--------------------------------------------------------------------------------------9--10-11--12-13--12-11-10--------------------------------------------------------------------------------------[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Times New Roman][SIZE=3]------------------------------------------------------------------------9-10-11-12------------------------------------13--12-11-10------------------------------------------------------------------[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Times New Roman][SIZE=3]---------------------------------7-8-9-10-11-10-9-8-9-10-11-12------------------------------------------------------------------13-12-11-10-9-10-11-12-11-10-9-8-------------------------[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Times New Roman][SIZE=3]----------------------7-8-9-10-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------11-10-9-8-------------[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Times New Roman][SIZE=3]-----------7-8-9-10-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------11-10-9-8[/SIZE][/FONT]
    [FONT=Times New Roman][SIZE=3]7-8-9-10-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------11-10-9-8---7[/SIZE][/FONT]
    Ziel: Geschwindigkeit, chromatische Läufe
    Beachten: sauber Greifen und spielen
    Variationen: /


    Allgemein lohnt es sich alle Übungen mal in verschieden Lagen zu machen, damit man sie bei allen Bundabständen beherrscht.

    So, das wars von mir, postet mal eure Übungen und wie ihr beim Üben vorgeht…

    Grüße, florin

    edit: über ne bewertung freu ich mich ;-)
     
  2. gizzeplayer

    gizzeplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.14
    Beiträge:
    66
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.06   #2
  3. capone00

    capone00 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.06
    Zuletzt hier:
    13.09.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    138
    Erstellt: 08.09.06   #3
    Hallo,

    für solche Technikübungen empfehle ich ein Buch von Michael Morenga " Fingerfitness ".

    Das Buch ist im DinA4 Format und sehr übersichtlich gegliedert.

    Ich spiele erst seit ca. 5 Monaten Gitarre und das Buch, wie auch die anderen aus dieser Serie, haben bei mir einen sehr guten, professionellen Eindruck hinterlassen.

    Technische Übungen für Sologitarre

    PDF Datei Beispiel

    http://www.fitforguitar.com/bd01_no7.pdf

    Dort gibt es auch eine Erläuterung zur 1000 Fingertabelle


    Gruß capone
     
  4. knoopas

    knoopas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 09.09.06   #4
    weiß keiner sonst mehr irgendwelche übungen??

    grüße florin
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 09.09.06   #5
    @knoopas:

    Wenn man zuvor noch keine Finger-Übungen gespielt hat, sollte man sich erst eine vor nehmen, zum Beispiel 1-3-2-4 und sollte diese soweit trainieren, das man sie einigermaßen beherrscht. Danach kann man sich die nächste vornehmen. Wenn man mehrer Übungen gut beherrscht, macht es mehr sind sie zu wechseln und zu kombinieren.

    Jede Übung verlangt eine etwas andere Koordination von der Greifhand, denn die muss sich neu gewöhnen, die Schlafhand weniger. Ich würde auch erst empfehlen, mit den Übungen zu beginnen die sich auf einer Saite befinden. Wenn man eine zweite Saite hinzu zieht oder überspringt, ist der Schwierigkeitsgrad höher.

    Auch wenn man mehrere halbe Sachen anfängt, kann man diese nicht immer alle zur gleichen Zeit fertig bringen. Man kann ein wenig mehr spielen, aber man sollte es nicht übertreiben. Solche Übungen sind dazu da die Finger zu mobilisieren und zu koordinieren. Es reicht eine begrenzte Ansammlungen solcher Übungen zu haben.

    :)
     
  6. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
Die Seite wird geladen...

mapping