Übungscombo bis max 200€? Beratung

von Ifrit, 12.08.08.

  1. Ifrit

    Ifrit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.08
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #1
    Hallo ihr.

    Ich bräuchte nen neuen Amp, für Übungszwecke, daher ist die Lautstärke zweiträngig. Mir sind dabei folgende ins Auge gefallen :

    Micro Cube (99€)
    Micro Cube RX (199€)
    VOX DA5 (99€)
    vox_ad30vt
    Ich tendiere ja sehr zum Micro Cube RX, aber sind es die 99€ mehr, wert? Habe das Gefühl das der Bass beim RX etwas druckvoller ist als beim normalen micro Cube.
    Und tragbar bzw. batteriebetrieben muss der Amp nicht sein, demnach habe ich die Amps nicht ausgesucht.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    ifrit
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.08.08   #2
    Hast Du mal in Richtung Multi-FX gedacht?

    Finde ich für zu Hause viel tauglicher und ist zudem dann auch live und im Proberaum einsetzbar.
    Für den Preis bekommst Du schon ein ordentliches Multi-FX - und wenn Du es gebraucht holst, hast Du wirklich mehr.

    x-Riff
     
  3. Ifrit

    Ifrit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.08
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #3
    Sorry das kommt für mich vorerst nicht in Erwägung.

    gruß Ifrit
     
  4. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.08.08   #4
    Den Microcube oder den AD...hm...
    du hast den ad30 reineditiert... dann nehmen wir doch den.
    ich wäre für den. grund?
    ich mag seinen sound :rolleyes: und die für den preis gebotene qualität stimmt absolut
     
  5. Lapdog

    Lapdog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.979
    Erstellt: 13.08.08   #5
    Zum Üben in unterschiedlichsten Stilrichtungen würde ich dir auf jeden Fall die Modelling-Amps von Roland empfehlen. Der MicroCube RX für ~199 Euro oder den Cube 30X für ~220 Euro.

    Ich persönlich würde den MicroCube RX bevorzugen. Der hat zwar weniger Leistung aber ist äußerst mobil einsetzbar, hat Equalizer sowie Tuner und bringt nen Drumcomputer mit. Zum Üben immer fein :great: Und die Modelling-Preamps klingen durchaus vernünftig und liefern alles von Clean- über Crunch- bis zum brutalen Recti-HiGain-Sound. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist auf jeden fall top!
     
  6. -erased-

    -erased- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.08
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.542
    Erstellt: 13.08.08   #6
    Ich hab den Vox AD30VT mal mit nem Hughes & Kettner Edition Blue 30 verglichen (leider erst nachdem ich den AD50VT schon hatte) (ich weiß ... Modeling Amp und Zweikanaler...:rolleyes:). Da hat sich der Vox irgentwie synthetisch angehört, während beim H&K ich das Gefühl hatte, den Sound viel "direkter" zu hören...
    Die anderen Amps hab ich bisher noch nicht gehört.
     
  7. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 13.08.08   #7
    Hughes & Kettner ist wirklich eine gute alternative allerdings finde ich die Preise der Edition Blue Serie ziemlich überzogen.

    Ich selbst besitze einen Hughes & Kettner Edition Silver (50 Watt, Vergleichbar mit Blue 60R) und kann mich nicht beschweren. Ich bin aber gerade am überlegen ob ich den nicht verkaufe, da ich auf ein MultiFX+PA umsteigen will. Wenn du Interesse hast kannst du mich ja mal anschreiben.
     
  8. MatthewBurnerer

    MatthewBurnerer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.05
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #8
    Das Problem des H&K's sit der Zerrkanal, der klingt entweder einfach nur schlecht oder ich habs in zwei jahren noch net geschafft den Amp gut einzustellen^^. Dafür hat man einen tollen Clean-Kanal.

    Du wirst wohl nicht übers testen rumkommen, da der Klang solcher Verstärker sehr Subjektiv empfunden wird. Was es in dem preissegment auch noch gäbe wären die Spider-Amps von Line 6, hab ich aber persönlich noch nie gespielt.

    gruß Matze
     
  9. ESP Custom

    ESP Custom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    30.01.10
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    291
    Erstellt: 20.08.08   #9
    Kauf Dir nen Kustom 12 Gauge, der hat 16 Watts, und nen 12" Lautsprecher, da kommt schon mal ein amtlicher Gitarrensound rüber, nicht wie bei diesen anderen Spielzeugen mit 10 oder sogar nur 8" Lautsprecher. Ausserdem kostet der nur 95 Euro, ist super verarbeitet und macht auch optisch richtig was her.

    Einfah ma antesten. LG Micha
     
Die Seite wird geladen...

mapping