Ukulele auf EADG stimmen möglich?

von Opranius, 28.04.08.

  1. Opranius

    Opranius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 28.04.08   #1
    Hallo,

    ich habe da ein kleines Anliegen :D

    Ich möchte demnächst in ein Musikgeschäft und mir eine günstige und möglichst symmetrische Ukulele zulegen, um diese für mich als Linkshänder umzuspannen. (In der Hoffnung, dass das mit der Bunddicke passt, die sahen aber alle recht gleich dick aus, als ich mir die flüchtig angeschaut hatte)
    Schließlich wenn dieses Werk vollbracht ist, wollte ich testen, ob sich die Ukulele auf EADG umstimmen lässt, weil ich das Schmuckstück gerne auf ein Festival mitnehmen würde um ein bisschen rumzufideln mit einem Kollegen. Als Gitarrist bin ich diese Stimmung gewöhnt und ich bezweifle, dass ich fähig bin die Stücke, die ich gewohnt bin zu spielen in einem nicht nüchternden Zustand in Ukulelenstimmung zu spielen :D

    Ist es möglich die Ukulele so umzustimmen?

    lg
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 29.04.08   #2
    Es gab schonmal einen ähnlichen Beitrag, deshalb kopiere ich einfach das, was ich dort bereits mühsam formuliert hatte. :D
    Der Beitrag:
    https://www.musiker-board.de/vb/zupfinstrumente/254838-ukulele-wie-bass-stimmen.html
    Kopie meiner Antwort:
    Ich gehe jetz davon aus, dass Du so eine kleine Sporan-Ukulele bekommst.
    Die ist standardmäßig gestimmt auf ADFisH
    Da bist Du mit EADG fast maximal weit weg.
    Da sind auch Überlegungen mit anderen Saitenstärken schwierig.
    Ich rate davon ab.

    Wenn es Dir aber um den gewohnten Bass-Fingersatz in Quarten geht, weil Du auf dem Instrument hauptsächlich Melodien zupfen willst, dann findet sich natürlich eine Lösung:
    ADGC oder GisCisFisH zum Beispiel sind sicher problemlos machbar.

    Noch ein Problem - aber auch lösbar:
    Die obere Ukulenesaite ist eigentlich eine dünne A-Saite, quasi so hoch wie das gegriffene A auf der Fis-Saite.
    Beim Akkordspiel gibt das den typischen Ukulelen-Sound.
    Es gibt aber spezielle Ukulene-Saitensätze, die tatsächlich eine tiefe A-Saite verwenden!
    Das wäre dann für Dich, solltest Du eine echte Quartstimmung wollen, die richtige Lösung.

    Viel Spaß
    GEH
     
  3. Opranius

    Opranius Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 29.04.08   #3
    Jep, genau so etwas habe ich gesucht, vielen Dank. Mir geht es in der Tat hautpsächlich ums Melodien nachspielen, da ist die "Höhe" der Stimmung relativ egal =)
     
  4. BartJoJoS

    BartJoJoS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 29.04.08   #4
    Habs auch damals am ersten Tag direkt probiert, als ich mir eine Ukulele zugelegt habe. Da die G- und A-Saite dünner sind, klappt es leider nicht. Du würdest deine Saiten nur unnötig zerstören.
     
  5. TheBug

    TheBug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.766
    Ort:
    Celle Rock City
    Zustimmungen:
    400
    Kekse:
    378
    Erstellt: 08.05.08   #5
    wenns dir nur um akkordspiel ginge... ich spiele die "normalen gitarrenakkorde" auf der uke... ist ja vom tonabstand wie d-g-h-e nur halt dass die d saite ne oktave höher wäre und du halt nen capo im.... öööh.... 5. bund hast... is dann quasi gitarre 5 halbtöne höher....
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 09.05.08   #6
    Ich nehme an, er wollte die Sache sozusagen von den tiefen 4 Gitarrensaiten orientiert angehen.
    Wenn er aber gewohnt ist auf den höherer 4 Gitarransatien zu solieren oder die Griffe von unten her "denkt", hast Du natürlich Recht.
    Der Unterschied ist halt, dass er bei der "Bassstimmung" gleichmäßige Quartabstände hat.

    Wie auch immer - inzwischen sollte das Festival ja vorbei sein. ;)
    Opranius, Du könntst mal erzählen, ob das Instrument Deine Versuche, den Festivalrummel und das darübergegossene Bier überlebt hat. :D
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 30.09.09   #7
    ich wäre für (strapazierfähige) konkrete saitenempfehlung/bezugsquelle für a-d-g-c stimmung einer sopran-uke dankbar.
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 01.10.09   #8
    Speziell zur ADGC-Stimmung kann ich mangels Verwendung keinen Tipp geben, allerdings ist es ja nicht so weit von ADFisH entfernt, so dass die normalen Saitentipps auch hier gelten.
    In diesem Thread wurde schon über Saiten diskutiert:
    https://www.musiker-board.de/vb/man...4781-concert-e-ukulelen-knackende-saiten.html
    Ich verwende inzwischen auch Aquila.

    Ein breites Angebot hat saitenkatalog.de, guck da mal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping