Ukulelen für Kita Erzieher / Tips

von Dr Dulle, 13.04.16.

  1. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.357
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.035
    Kekse:
    8.568
    Erstellt: 13.04.16   #1
    Hi

    Ich als Gitarrist soll für 2 Kita Erzieher (1 Mann + 1 Frau), die absolute Anfänger sind, 2 Ukulelen besorgen. :confused:
    Ich habe leider wenig Ahnung worauf ich da besonders achten muss. OK gute Mechaniken scheinen mir bei
    jedem Saiteninstrument ratsam, aber sonst .....

    Gibt es da was im Bereich bis 70€ für Anfänger (also Kita Praxistaglich und relativ stimmstabil) ?
    Was sind überhaupt empfehlenswerte Ukulelen Fabrikate, oder von welchen Firmen sollte man die Finger lassen ?
    Sopran oder Konzert Ukulele , oder ist der Unterschied gar nicht so groß ?
    Braucht man speziellen Uke Clip Tuner oder tut es eigentlich jeder ?

    Danke schön :)
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 13.04.16   #2
    Also der Preisrahmen bis 70€ - ich hoffe pro Ukulele :tongue: - beruhigt mich etwas.
    Da ist was machbar, aber möglichst ausschöpfen.
    Ich halt mich aber mit einem konkreten Tipp zurück, weil ich in letzter Zeit keine Ukulele gekauft oder mit ausgesucht habe.
    Bei den billigen Grabbelkisteninstrumenten musst du mehrere antesten und ein gutes Instrument finden, ohne Garantie, wie lange das Ding zusammenhält.

    Die Konzert ist etwas größer als eine Sopran und das Griffbrett spielt sich mMn etwas bequemer. Das sage ich, obwohl ich als Mandolinenspieler engere Griffbretter gewohnt bin. Aber hier sind wir im Bereich "Geschmacksache".

    Vielleicht kannst du die beiden Erzieher Fragen, ob bereits Song-Literatur vorliegt und auf welcher Tonart die basieren.
    International geläufiger ist gCea, aDf#h ist in Deutschland beliebt, ich nenne das den Raab-Effekt.
    Beiden Stimmungen kannst du auf Sopran und Konzert realisieren, bei kleinen Sopran finde ich aber aDf#h besser.

    Und Tuner -naja- jeder chromatische Tuner stimmt auch eine Ukulele.
     
  3. Dr Dulle

    Dr Dulle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.357
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.035
    Kekse:
    8.568
    Erstellt: 13.04.16   #3
    Ja klar pro Ukulele :D

    Literatur liegt noch nicht vor, denn die hatte gerade die 1. Schnupperstunde.
    Aber ich schätze gCea wird es wohl sein. Taugen die offenen Mechaniken
    eigentlich was, oder sind die Murks und man sollte geschlossene nehmen ?
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 13.04.16   #4
    OK, Schnupperstunde, dann lässt sich ja nachfragen ...
    gCea ist gerade bei deutschsprachiger Literatur nicht sebstverständlich, da gibt es viel in aDf#h

    Du meinst mit offene Mechaniken die klassisch von hinten gesteckten oder so wie bei der Konzertgitarre?
    Beides findest in der Preisklasse kaum, ersteres würde ich auch eher nehmen, wenn von höherer Güte.
     
  5. Oktober

    Oktober Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    16
    Erstellt: 13.04.16   #5
    Das müssten die Betroffenen selbst mal testen.
    Ich hab zuerst eine Sopran ausprobiert und bin damit gar nicht zurecht gekommen. Jetzt hab ich eine Tenorukulele und bin damit glücklich.
     
  6. Definder

    Definder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.16
    Zuletzt hier:
    30.03.17
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.04.16   #6
    Ich werfe hier einfach mal die Ortega RU5 bzw. RU5 MM in den Raum, da ich vor kurzem auch auf der Suche nach einer günstigen - jedoch gut verarbeiteten Ukulele war und dabei festgestellt habe, dass der Markt wirklich schwer zu überblicken ist. Vor allem ohne Vorerfahrungen bei Ukulelen.
    Verarbeitungsqualität, Intonation und Stimmstabilität sind (so weit ich das beurteilen kann) gut und sie liegt gerade noch im Preisrahmen.
     
  7. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    3.511
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.962
    Kekse:
    43.409
    Erstellt: 25.04.16   #7
    Mein Senf dazu:

    ich spiele aDf#h auf einer Sopran, aber die Lehrer, die ich hier kenne unterrichten gCea

    Mechaniken: solange die Mechaniken ein Schneckengewinde haben und nicht nur auf Klemmung beruhen, sind die in Ordnung. Offen oder geschlossen ist zweitrangig. Meine Ukulele hatte nur eine durchgängige Mechanik, die über Filzstücke und Reibung geklemmt waren. Nicht stimmstabil. Mit nachgerüsteten Mechanik mit Getriebe ist sie nun sehr stimmstabil.
    Glücklicherweise werden heute auch die billigen Ukulelen fast nur mit einer Getreibemechanik angeboten.

    Bundreinheit ... ist ein großes Thema. Ich wollte mit als Upgrade für meine billige Ukulele was beseres leisten, habe aber beim Testen oft die Erfahrung gemacht, dass Ukuleleln in Puncto Bundreinheit oft problematisch sind. Anspielen, und wenn es nicht passt nicht nehmen. Meine billig Ukulele ist auch nicht ganz bundrein, aber ich habe beim testen noch schlimmere in den Fingern gehabt. Da nützt auch ein voller Klang nichts, wenn es schief klingt.

    Für 70 EUR kann man schon was brauchbares finden, aber Selektion ist angesagt.

    Gruß
    Christoph
     
  8. Smidde

    Smidde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.10
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    330
    Erstellt: 26.04.16   #8
    https://www.thomann.de/de/kala_makala_delphin_yellow.htm
    Das wäre mein Tipp! Das Modell gibt es in verschiedenen Farben und ist allein optisch für die Kita prädestiniert. Sind auf jeden Fall brauchbare Einsteigerinstrumente und sollten für den Zweck auf jeden Fall ausreichen. In der Kita mit den ganzen Kindern kommt es sowieso mehr auf die Ukulele an sich an und darauf, dass die Erzieher ein paar Akkorde zu den Liedern schrammeln können. ;-)

    Ein normaler Clip-Tuner funktioniert problemlos an der Ukulele.
    Die einzelnen Ukulelentypen (Concert, Sopran etc.) variieren in der Größe ein wenig und klingen deshalb etwas unterschiedlich. Für mich und wahrscheinlich auch für die Erzieher ist aber die Größe wohl das wichtigere Kriterium -vll. mal unterschiedliche Typen ausprobieren?! Nach Ukulele klingen tun sie alle und grade für die Kita sollte man da nun keine klangtechnische Wissenschaft draus machen.
    Bekannte Ukulelenfabrikate, die für solide Qualität stehen: Kala, Brüko, Ortega, Lanikai, Cordoba.

    Hoffe das hilft dir weiter!:prost:
     
Die Seite wird geladen...

mapping