Ultimate stellt V-Stand ein

von Tim Crimson, 13.08.10.

Sponsored by
Casio
  1. Tim Crimson

    Tim Crimson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.09
    Zuletzt hier:
    19.05.17
    Beiträge:
    1.397
    Kekse:
    6.125
    Erstellt: 13.08.10   #1
    Ich hab mich eben gewundert, warum's beim T keinen V-Stand mehr gibt. Die Lösung ist einfach: Ultimate hat die Produktion der kompletten Familie eingestellt. Laut Pressemeldung in der Produktion zu teuer und die Nachfrage zu schwach. Mit dem völlig überteuerten neuen Apex lässt sich wohl mehr Geld verdienen...

    Sehr schade, ich finde, das ist/war der beste mobile Ständer auf dem Markt. Zwei Exmplare jeweils mit zweitem Aufsatz und Mikroarm hab ich im Einsatz und ich nach diversen Scherenstativen, Deltex und Apex zum ersten Mal äußerst zufrieden. Ich hoffe, der Ersatzteilsupport bleibt noch ne Weile aufrecht.
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 13.08.10   #2
    Na toll. Ich hatte ja eigentlich schon fest eingeplant, bei der nächsten Anschaffung (die zwar noch nicht in Sicht ist, aber zumindest in meinem Kopf... :rolleyes: ) gleich nen V-Stand mitzunehmen, weil jeder, der einen hat, so zufrieden ist.

    Ums mal mit Bernd zu sagen: Mist.
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    14.645
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.959
    Erstellt: 13.08.10   #3
    Oh,

    das ist echt schade. Ich habe den als schnelle Lösung für zwischendurch und bin damit auch sehr zufrieden. Zum einfach mal spontan zocken echt optimal, weil man wirklich keine Transportprobleme hat.
    Und besser als den Apex finde ich ihn auch. Das was ich bisher gesehen habe, wirkt er echt klobig.
     
  4. Tim Crimson

    Tim Crimson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.09
    Zuletzt hier:
    19.05.17
    Beiträge:
    1.397
    Kekse:
    6.125
    Erstellt: 13.08.10   #4
    Es gibt noch ne Menge Händler (u.a. MS), die ihn führen. Ich würde immer noch ohne Zögern zugreifen. Sollte wirklich mal ein Garantiefall auftreten, sehe ich da bei einem Hersteller wie Ultimate keine Probleme.
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 13.08.10   #5
    Das einzig blöde dabei ist: Im Augenblick brauche ich ihn nicht, denn er wäre schon mein drittes Stativ (ich hab ja schon nen Spider und nen Tisch mit zweiter Ebene) obwohl ich nur zwei Boards habe :engel:
     
  6. BinaryFinary

    BinaryFinary HCA Workstations (Roland) HCA

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    1.595
    Ort:
    Raum Hannover
    Kekse:
    6.786
    Erstellt: 13.08.10   #6
    Das ist ja wirklich etwas ärgerlich, bei mir stand er auch mehr oder weniger auf dem Einkaufszettel.
    Ich war am überlegen V-Stand mit zweiter Ebene, oder den K&M Klapptisch 18950 mit zweiter Ebene. Vielleicht hat ja jemand von Euch noch einen Tipp für mich. Ich spiele mit Stagepiano (knapp 30Kg) plus Fantom X6, zur Zeit auf einem K&M X-Stand. Das ist mir auf einigen Bühnen zu wackelig und die Beinfreitheit ist mir zu wenig, da ich zu Hause noch ein FCB1010 habe, dass ich gerne einsetzen würde.

    Was ist denn da stabiler? Ich spiele im stehen, oder im Sitzen auf einem Barhocker :)

    Grüße Dennis
     
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    12.257
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    57.158
    Erstellt: 13.08.10   #7
    Hab ja schon mehrfach mit dem gedanken an einem V-Stand gehadert. Jetzt hab ich doch noch schnell zugeschlagen, bevor der große ausverkauf losgeht. Ich hoffe ja nur, dass die Preise dafür nicht in den Keller gehen, denn dann könnte ich mich ärgern :mad:
     
  8. ProgRog

    ProgRog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.08
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Bierstadt Bbg.
    Kekse:
    812
    Erstellt: 13.08.10   #8
    Wollte soeben nen Thread starten nach der Frage was jetzt noch als Alternative bleibt. Hab ihn zum Glück noch bei MS entdeckt und sofort geordert! Hoffentlich hält er was viele hier versprechen ;)
     
  9. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    12.257
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    57.158
    Erstellt: 23.08.10   #9
    Hab meinen letzte Woche bekommen und natürlich gleich testweise aufgebaut. Ist beim ersten Versuch schon mal tricky, bis ich dann das Schema raus hatte. Der Abstand der beiden Auflagenarme erschien mir allerdings ziemlich groß. also kleine Keys würden da durch fallen. Bei meinem Stage Compact hatte ich da ernste Bedenken, aber es passt so gerade noch. Eine 61er Tastatur - ich hab keine zum Testen - würde da wohl durchfallen. Dann hab ich in der Anleitung gesehen, das es da am Fuß zwei kleine Winkel gibt, um den Abstand zu verändern ... :gruebel: ...irgendwie ein bisschen verwirrend in der Anleitung dargestellt. Es erschloss sich mir auch bei einer genaueren Betrachtung nicht, wie das funktionieren soll. Also Schraubendreher raus und einfach mal abgeschraubt. Aber da kann man den Abstand höchstens vergrößern, nicht verkleinern, oder ich hab's nicht begriffen - wie auch immer, ich kann mit dem Abstand wie er ist leben, denn ein schmaleres Teil als das Stage Compact hab ich gar nicht zum draufstellen. So musste das Teil gleich für den Gig am Samstag mit und zwar nur für den Stage Compact, für den alleine das Stativ schon mächtig gewaltig ist. Ich dachte auch erst, dass für eine vernünftige Stabilität mehr Gewicht drauf muss, aber dem war nicht so. Superstabil das Teil! Allerdings nimmt das Stativ viel Platz auf der Bühne ein, vor allem bei mir war's eng, weil ich ihn im rechten Winkel zu dem Stativ mit meinen beiden anderen Keys platziert hab.
    Ich hatte mir auch gleich den Aufsatz für das zweite Board mitbestellt. Hier, muss ich leider sagen, war ich ein wenig enttäuscht. Es scheint zwar stabil, aber für den Transport muss man diesen Aufsatz wieder abnehmen, und zwar nicht nur die Arme, sondern eigentlich auch die Halter. Das finde ich unglücklich, weil zusätzlicher Zeitaufwand, zusätzliche Einzelteile, die für den Transport in einer Kiste untergebracht werden müssen, und außerdem Verschleiß der Schrauben, durch häufiges An- und Abmontieren. Das hätte man auch anders lösen können, wie Quicklok es bei meinem Z72 auch hinbekommen hat.
    Nächsten Samstag nehme ich ihn mal für ein Straßenfest mit der Coverband mit, da brauch ich nur zwei Boards und benötige mein großes Fußboard nicht, das eh nicht unter den V-Stand passen würde.

    BTW: Wer Lust und Zeit hat, und in der Ecke wohnt: Wir spielen in der City von Schwarzenbeck, Nähe Hamburg/Geesthacht.
     
  10. Tim Crimson

    Tim Crimson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.09
    Zuletzt hier:
    19.05.17
    Beiträge:
    1.397
    Kekse:
    6.125
    Erstellt: 23.08.10   #10
    Sie haben alles richtig gemacht, Señor. Man kann ihn damit nur weiter stellen, was ich sogar bei einem Ständer nutze. Für 61er Boards ist er aber tatsächlich nur in niedrigen Höhen nutzbar, meinen 73er NE hab ich jedoch auch schon in Höhe 11 gespielt.

    In Bezug auf die zweite Ablage ist es nicht ganz einfach, hier die richtige Kombination aus Ständeröffnung, Aufsatzarmwinkelung, Aufsatzarmrotation und "Aufsatzarmklammerbefestigungshöhe an der Basis" zu finden. Hier muss man ausprobieren, ich hab's mittlerweile sehr ideal hinbekommen. Ich überleg noch, ob ich ein Zubehörcase für jeweils einen Ständer + Zubehör kaufe. Wird halt wieder alles sehr schwer dadurch. Die optionale Originaltasche nimmt (wenn auch nur mit Nachdruck) Ständer + Aufsatzarme + Mic-Arm auf.
     
  11. ProgRog

    ProgRog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.08
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Bierstadt Bbg.
    Kekse:
    812
    Erstellt: 24.08.10   #11
    Ich habe meinen gestern aufgebaut und meinen PC3X drauf gestellt. Der Aufbau an sich geht recht schnell und einfach, allerdings bin ich von der Stabilität noch nicht so ganz überzeugt. Wackelt schon recht schön vor sich hin, wenn man mal dran rüttelt. Beim Spielen selbst ist es mir noch nicht arg aufgefallen, muss ich aber im Bandbetrieb mal testen. Dafür sieht das Teil aber schonmal extremst gut aus!
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    14.645
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.959
    Erstellt: 24.08.10   #12
    Bis auf den K&M Tisch habe ich persönlich auch noch kein Stativ gesehen, was wirklich gar nicht wackelt. Und wackeln ist leider ein recht offener Begriff denke ich.
     
  13. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    4.896
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    20.810
    Erstellt: 24.08.10   #13
    Jaspers KSV-2 und KSV-3 wackeln nicht, egal, womit man sie belädt. Aber das sind hochgezüchtete Scheren mit senkrechten Zusatzstützen, und die sind alles mögliche, aber nicht mobil und auch nicht pianistenfreundlich.


    Martman
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    14.645
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.959
    Erstellt: 24.08.10   #14
    Ich finde, dass auch die nicht so fest stehen wir der Tisch...

    Ebenso Spider, Apex, Deltex, die großen Vs von Jasper und wie sie nicht noch alle heißen.
     
  15. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    12.257
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    57.158
    Erstellt: 25.08.10   #15
    Der eine oder andere hier hatte ja schon mal erwähnt, dass der V-Stand ein bisschen Gewicht benötigt, damit er stabil steht, wo ich beim Stage Compact mit seinen unter 10kg meine Bedenken hatte, die sich aber absolut nicht bestätigten. Ich fand das Teil extrem stabil, auch wenn nur mit dem Stage beladen.
    Yep! :great:

    Angeschaut hatte ich mir den KSV-3 auch schon, alleine weil es einer der wenigen transportablen 3-Ebenen-Stative ist, die durch die senkrechten Zusatzstützen auch das Stabilitätsdefizits eines Scherenständers ausgleichen
    Ich weiß jetzt nicht, was Du mit "hochgezüchtet" meinst. Darunter hätte ich vorgestellt, dass man entwicklungstechnisch die X-Strebe zumindest unten langsam mal ein bisschen nach oben verlagert, um ein bisschen mehr Platz für ein Floorboard zu schaffen. Das ist nämlich mein hauptsächliches CO-Kriterium für ein Scherenstativ. Ansonsten fand ich die KSVs noch relativ transportabel.

    Ansonsten gebe ich Thorsten recht:
    Spider - zwar große Auflagebreite für die Boards, aber viel zu wackelig, und nachdem ich bei einem Bekannten gesehen habe, dass der eine vordere Fuß beim Spielen eingeklappt ist, und damit sein ganzer Turm umgekippt wäre, wenn ich nicht zufällig zur Stelle gewesen wäre, ist das Thema Spider sowieso durch für mich.
    Apex - stabil, schnell im Auf- und Abbau und super zu transportieren, aber zu schmale Arme
    Deltex - zwar etwas breitere Arme als der Apex, aber umständlicher im Auf- und Abbau und zu viele Lose Teile für den Transport.
    Die großen Jaspers - definitv zu sperrig zum Transport und zu eh groß für die Bühne. Stabil genug: allemale, vorausgesetzt, man hat die Doppelauflagen für schwere Boards, denn der Halter nur an einem Rohr ist vor allem bei Boards über 20kg zu wackelig
    Mein persönlicher Favorit ist nach wie vor der Quicklok Z72, allerdings auch nur für zwei Boards erhältlich, leider auch ein wenig sperrig beim Transport (geht aber noch), dafür in 10sec aufgebaut ohne dass man irgendwas separat anschrauben oder transportieren muss.
     
  16. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 26.08.10   #16
    Das stimmt :)
    Wobei - ich habe u.a. diese Schere:
    https://www.thomann.de/de/millenium_ks2010.htm
    Gibt's vermutlich auch von anderen Hausmarken. Das Teil ist schwer, aber dermaßen steif und torsionsarm, das fällt für mich auch unter "wirklich gar nicht wackeln". Die 100 kg Belastbarkeit ist kein leeres Versprechen, ich hätte nicht die geringsten Bedenken, da einen sehr schweren 88-Taster draufzupacken.
    Nicht wahnsinnig hübsch, aber definitiv Preis-wert.
     
  17. ProgRog

    ProgRog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.08
    Zuletzt hier:
    27.11.15
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Bierstadt Bbg.
    Kekse:
    812
    Erstellt: 26.08.10   #17
    Eben diese KS2010 Schere benutze ich daheim zum Lagern meines PC3X. Und die Stabilität überrascht ungemein, vor allem wenn in Sitzhöhenposition aufgebaut. Dabei ist gerade der Aufbau die eigentliche Schwäche. Geht zwar ruckzuck, allerdings wird's der zu dünne Plastikgriff in Verbindung mit dem recht hohen Kraftaufwand wahrscheinlich nicht so oft mitmachen. Und allgemein sieht er eben nicht so sexy aus...
     
  18. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    4.896
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    20.810
    Erstellt: 27.08.10   #18
    Die als Verlängerung der Nummer-Zwei-Auflagenarme auf der dem Musiker abgewandten Seite verbauten vertikalen Teleskopstützen, die die Auflagen gegen die Füße abstützen, als integraler Bestandteil des ganzen Ständers. Nebenbei verhindern diese Stützen das Verdrehen der Nummer-Zwei-Auflagenarme und machen diese so stabil, daß man sogar noch eine mit mehreren Kilo belastete Monitorauflage seitlich anbringen kann.


    Martman
     
  19. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    794
    Ort:
    Niederrhein
    Kekse:
    890
    Erstellt: 24.02.12   #19
    Weiß nicht ob das schonmal aufkam, aber es scheint so, dass Ultimate nen neuen V-Stand rausbringt....Name: V-Stand Pro

    V-Stand Pro - Coming Spring 2012!
    Sporting a unique look, the V-Stand Pro is as versatile as it is visually striking. You can use it in a standing or sitting position, it's highly versatile (use it to hold DJ gear or mixers), and provides plenty of space at the base for all your keyboard pedals.

    V-Stand Pro Features:

    Height adjustable and works in both sitting and standing position.
    Distinctive look and style!
    Extremely versatile - holds workstations, keyboard slabs, mixers, DJ equipment, etc.
    Folds down into an extremely portable go-anywhere unit.
    Available Spring, 2012.



    und noch ein paar Links:

    http://www.ultimatesupport.com/announcements_namm-2012.php

    http://www.ultimatesupport.com/product/VS-88B

    http://www.youtube.com/watch?v=lJryTTOwcww


    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 12 Person(en) gefällt das
  20. dr_rollo

    dr_rollo Mod Keyboards und Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    12.257
    Ort:
    Celle, Germany
    Kekse:
    57.158
    Erstellt: 24.02.12   #20
    Interessant. Ich hab sowieso nicht verstanden, warum sie die Produktion eingestellt haben. Und wenn ich mir den Pro anschaue, dann kann ich auf den ersten Blick kaum einen Unterschied zum Vorgänger ohne Pro erkennen. Moeglicherweise sind die Auflagearme dünner (?), und noch bieten sie kein Zubehör wie zweite Aufllage an. Das wäre mal tatsächlich eine sinnvolle Verbesserung gewesen, wenn man die zweite Auflage besser für den Transport integrieren könnte!
     
mapping