Umbau Ibanez EDR-170 EX

von Rover-der-Ätzer, 14.08.06.

  1. Rover-der-Ätzer

    Rover-der-Ätzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Freiburg i. Brsg.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 14.08.06   #1
    Hallo zusammen!

    Wie dem Titel entnommen werden kann besitze ich eine Ibanez Ergodyne (Die aus der 97er Serie, keine von den neuen EXR-Billigdingern). Besonders mag ich an ihr die Form und den Wizard-Neck, allerdings stört mich gewaltig, dass sie kaum stimmstabil ist. Deswegen habe ich den Einbau eines Klemmsattels in Betracht gezogen... (Oder nützt der nur was bei nem richtigen Floyd Rose Tremolo?)
    Außerdem sollen der Neck- und Bridgehumbucker durch das Seymour Duncan Hot Rodded Humbucker Set ausgetauscht werden.

    Lohnen sich diese Umbauten bei einer 430 Euro Klampfe?
    Insgesamt beliefen sich die Kosten auf 150 Euro, dazu kommt noch die benötigte Umbauzeit.
    Ich glaube bei dem Preis könnte ich mir auch gleich eine neue Gitarre gönnen, diesmal am besten gleich mit Klemmsattel, sofern nicht auch so ausgesprochen stimmstabil.
    Was meint ihr?
     
  2. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 14.08.06   #2
    du würdest über 1/3 des neupreises in die gitarre stecken...das is schon ne menge und nach meiner meinung zuviel

    mach den klemmsattel drauf, obwohl ich da jetzt net sagen kann, ob der viel zur Stimmstabilität beiträgt(vorstellen könnnt ichs mir), lass die Pickups weg und kauf dir ne neue gitarre:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping