UMFRAGE: bester PAF replika?!

von screamer04, 22.03.06.

  1. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.03.06   #1
    welchem pickup würdet ihr das urteil "bester P.A.F. replika" geben?!
    und warum denkt ihr so?!
    was macht diesen pickup aus und was ist das, was ihn von den ganzen anderen unterscheidet?

    wäre nett wenn ihr ein paar antworten gebt ;)!
    mit freundlichen grüßen
    Tobi!
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 22.03.06   #2
    Bevor das losgeht, empfehle ich die Lektüre von Guitar-Letter II. Andernfalls befürchte ich, daß hier dutzende von selbsternannten Fachleuten, das üblich Halbwissen zum Thema PAF's verbreiten.

    Also, erstmal schlau machen und dann diskutieren. ;)

    Ulf
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 22.03.06   #3
    Und damit er ihn nicht durchlesen muss: Die PAFs unterscheiden sich alle, jeder einzelne Pickup. Die wurden damals per Handgewickelt und halt so lange gewickelt bis sie voll waren. Dadurch ergibt sich, dass jeder anders klingt. "DerOnkel" würde an dieser stelle wohl mit der Resonanzfrequenz kommen und das anhand dieser deutlich machen - das erspar ich mir und das kann man ja dann schließlich auch nachlesen *sfg*....

    Aber um mal die Diskussion zu starten: In Sachen Preisleistung dürfte es wohl der Klassiker SH-1 von Seymour Duncan sein. Wenn ich allerdings einen neuen Pickup in meiner Elite Les Paul drinnen haben wollen würde, so würde ich wohl bei Harry anrufen und mir extra einen wickeln lassen und zwar nach den bedürfnissen die ich habe und so dass die Klampfe die nuancen rüber bringt die ich für wichtig halte.

    Gruß

    P.S.: @Onkel was ist eigentlich nun mit der Aria die du auf deinem Trip nach Holand mitgenommen hast (war ne Jazz wenn ich mich richtig erinnere). Ist das nun ne MIJ (Made In Japan) oder eine MIK (Made In Korea) gewesen? -> Bitte beantworte mir die frage als PM bzw. PN wegen dem Offtopic.
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.03.06   #4
    Dem ist nichts hinzuzufügen, ausser evtl.:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=48003

    Letzten Endes kommt man da aber zu dem gleichen Schluß: weder gibt es nen Ur-PAF, der als Referenz dienen könnte (allenfalls ein Mittelwert), desweiteren sind die Unterschiede bei den Repliken nur Nuancen.
     
  5. screamer04

    screamer04 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.03.06   #5
    ok danke für die links ;)
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.03.06   #6
Die Seite wird geladen...

mapping