Umschaltbox bauen ??

  • Ersteller 0magertrud
  • Erstellt am
0
0magertrud
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
18.07.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Werdum, Ostfriesland
Hallo,
ich würde mir gern eine Umschaltbox bauen, habe aber keinen Plan wie ich meine Vorstellung in die Realität umsetzen kann. Die Idee ist eine Tretmine mit:

-3 Eingängen für verschiedene Bässe jewalz mit Volume Poti
-1 Ausgang zum Amp
-Ein Tuner Out

Jeder Eingang soll mit einem eigenen Fußschalter angewählt werden können, und die beiden anderen sollen dann stumm sein. Es soll einen Fußschalter geben mitdem man den Tunerout anwählen kann , der den Ausgang zum Amp stumm schaltet. DAs mit dem Tunerout das bekomm ich hin aber ich weiß nicht wie ich das machen kann damit ich jeden Kanal mit einem eigenen Schalter anwählen kann.

Ich hoffe mir kann jemand bei meinem vorhaben helfen

Vielen dank im voraus
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.256
Kekse
19.420
Hi.

Die Problematik die du hast ist, das du mit einem Schalter/Taster einen Kanal aktivieren und die anderen deaktivieren willst. Das geht quasi nur mit Logik-Bausteinen (zB Schmitt-Trigger & Flip-Flops) oder gleich mit Mikrokontrollern. Diese Problematik und mögliche Lösungen wurden in diesem Thread schonmal grob disktutiert:

https://www.musiker-board.de/bass-effekte/385480-zwei-effekte-aber-nur-ein-fuss-2.html

Sofern du damit leben könntest, das du jeden Kanal einzelnd aktivierst und quasi zum Umschalten zwei Taster drücken musst, dann wirds deutlich simpler!
Welche Lösung suchst du?
 
0
0magertrud
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
18.07.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Werdum, Ostfriesland
Hallo,
Danke schonmal für deine antwort. Ich werde mir mal den anderen Thread in Ruhe durchlesen . Ich wil das eig. so das ich nur einen Schalter betätigen muss. Kannst du mir erklären wie ich das machen muss und mit welchen Bauteilen?? Ich kann schaltpläne lesen falls du oder jemand anders einen für mich schreiben könnte. Die einfache schaltung mit einem schalter kenn ich so bauen.
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.256
Kekse
19.420
Wenn du mit Schaltplänen umgehen kannst sollte dir die Schaltung von ekulk aus dem besagtem Schritt weiterhelfen. Da ist die Umschaltung mittels Schmitt-Trigger und Flipflops realisiert. Die einfachste Lösung ohne einen Mikrokontroller zu bemühen...
Die benötigten bauteile sind im Schaltplan benannt...
 
Uli
Uli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
06.12.05
Beiträge
8.435
Kekse
145.000
Ort
in der Kölner Bucht
Die Problematik die du hast ist, das du mit einem Schalter/Taster einen Kanal aktivieren und die anderen deaktivieren willst. Das geht quasi nur mit Logik-Bausteinen (zB Schmitt-Trigger & Flip-Flops) oder gleich mit Mikrokontrollern.
Nur der Vollständigkeit halber: es geht nicht nur mit Logik-Bausteinen, sondern theoretisch auch mit Uralt-Technik: Relais!
Ich hab mir vor ca.100 Jahren mal so ein Teil mit Reed-Relais im DIL-Gehäuse gebaut und das funktionierte auch. Spannung brauchen allerdungs beide Varianten, es sei denn, man konstruiert eine Lösung aus noch älterer Technik: mit mechanischen Umschaltern, wie sie früher in den Tastensätzen von Radios verwendet wurden. Bei NF-Technik ist auch die Störeinstrahlung nicht so das Problem, eher schon die Schaltknackse....aber wie geagt: das war eh nur eine theoretishe Ergänzung, die ich nicht wirklich anrate. ;)
 
E
ehemaliger_001
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.10
Registriert
27.04.10
Beiträge
39
Kekse
73
Mein 1 auf 3 Umschalter ist auch mit Relais :)

Gruss Bjoern
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.256
Kekse
19.420
Mein 1 auf 3 Umschalter ist auch mit Relais :)
Hast du dazu eventuell auch die Schaltpläne? Wäre super wenn du die hier posten könntest. Schließlich ist auch die Lösung mit Relais nicht ganz so trivial.
 
E
ehemaliger_001
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.10
Registriert
27.04.10
Beiträge
39
Kekse
73
Hast du dazu eventuell auch die Schaltpläne? Wäre super wenn du die hier posten könntest. Schließlich ist auch die Lösung mit Relais nicht ganz so trivial.

Nein leider nicht, den hab ich mir bauen lassen.

Gruss Bjoern
 
elkulk
elkulk
Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik
Moderator
HCA
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
12.272
Kekse
75.222
Ort
Rhein-Main
Hi,

mit bistabilen Relais mit 2 Spulen, Tastern und einigen Dioden kann man das sicher auch realisieren (ohne dass ich das jetzt vollständig durchdacht hätte).

Ich würde nur vermuten, dass es teurer ist ...


Gruß
Ulric
 
E
ehemaliger_001
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.10
Registriert
27.04.10
Beiträge
39
Kekse
73
Kann mich erinnern, dass es ein paar probleme mit den Latenzen gab und da erst ne Steuerung gemacht werden musste, ich knipse mal, ausserdem sagt Vati er kann auch nochmal ein Schaltbild machen.

Gruss Bjoern

http://s10.***.net/images/100622/vmv6urje.jpg
 
0
0magertrud
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
18.07.09
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Werdum, Ostfriesland
Danke für eure ganzen Beiträge, die sehr hilfreich sind ! Ich muss mich da jetzt mal ransetzten und mir das mit den Relais mal angucken und dann mal gucken ob ich das gebaut bekomm

Gruß
Lars
 
masterbass
masterbass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.19
Registriert
22.06.09
Beiträge
161
Kekse
76
Ort
Friolzheim
So was gibt´s von Lehle. Teuer aber superguuut:great:
guckst du bei www.lehle.com
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.256
Kekse
19.420
So was gibt´s von Lehle. Teuer aber superguuut:great:
guckst du bei www.lehle.com
Natürlich gibts das von Lehle. Vermutlich gibts da auch was von Ratiopharm...

Hier ist allerdings die Bastelecke und die gestellte Aufgabe sollte sich kleiner und günstiger realisieren lassen als mit einem 190€ Lehle... :)
 
kaf
kaf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.17
Registriert
01.11.09
Beiträge
408
Kekse
2.977
Ort
Chemnitz
Eine Lösung könnte folgende sein:

man hat pro Kanal ein RS-FlipFlop. Man verwendet 3/4-polige Taster. Den Taster eines Kanals verbindet man mit den S-Eingagn des Flipflops des eigenen Kanals und den R-Eingängen der übrigen 2 FlipFlops. Das erziehlt genau das gewünschte Verhalten. Da man die Ausgänge eines Flipflops aber nicht für Tonsignale nutzen kann, muss man nach ev. Verstärkung des Ausgangs ein Relais schlaten, dessen Um/Einschalter mit Tonsignalen zurechtkommen. Das mit dem Tuner-out lässt sich mit einem Umschalter realisieren.
Das Hauptproblem bei dieser Lösung dürfte darin liegen, dass es bei Schaltvorgängen zu Kackgeräuschen kommen kann.

Hilt dir das?

Viele Grüße,
kaf
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben