Umschaltverzögerung beim Yamaha fx900

von Radi_zz, 25.06.08.

  1. Radi_zz

    Radi_zz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    1.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #1
    Hi Leute, vielleicht könnt ihr mir mit meinem Problem weiterhelfen. Ich spiele derzeit auf einer Hughes&Kettner Attax Vorstufe, dazu habe ich das Yamaha FX900 Effektgerät und eine Endstufe. Habe mir vor zwei Wochen einen heiß ersehnten Engl Z12 midi Footswitcher gekauft.

    Jetzt mein Problem. Eigentlich funktioniert alles wunderbar. Die Programme am Effektgerät lassen sich abrufen und ich kann die Kanäle meiner Vorstufe umschalten. Jedoch kommt es beim Effektgerät zu Umschaltverzögerungen. Wenn ich ein Programm am Effektgerät wechsle, bekomme ich für ca. 1 Sekunde den Sound, wie er aus der Vorstufe kommt. Nachdem das Programm geladen ist, schalten sich die programmierten Effekte dazu.

    Ist halt irgendwie nervig, wenn man auf ein Effektprogramm schaltet und der richtige Sound setzt erst verspätet ein. Ich hoffe einer von euch kann mir mit der Lösung meines Problems helfen.

    Danke schon mal im Voraus.
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 25.06.08   #2
    Das FX900 ist nun nicht eines der neuesten Geraete, mit dieser Verzoegerung musst du dich entweder abfinden (und dann eben so umschalten, das es nicht auffaellt), oder du schaust dich nach einem neueren FX um.
     
  3. Radi_zz

    Radi_zz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    1.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #3
    Klingt nicht gerade berauschend. Schon wieder nach einem neuen Teil suchen... Hättest du mir eine Empfehlung, was ein (richtig) gutes Effektgerät ist?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 25.06.08   #4
    Wie ist das FX900 aufgebaut? Laesst sich da die Effektkette pro Preset veraendern?

    Ich habe solche Verzoergerung z.B. auch an meinem Korg A3, aber in erster Linie dann, wenn ich eine andere Effektreihenfolge/kette lade, wenn ich zwei Presets nutze, die auf der selben Effektkette basieren, dann laeuft der Wechsel flott.

    Neuere FX... welche Effekte suchst du denn?
     
  5. Radi_zz

    Radi_zz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    1.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #5
    Beim fx900 kann man jedes Preset individuell prpgrammieren. Habe es mal getestet und gleiche Effektketten geladen. Die Verzögerung ist nach wie vor ein und die selbe.

    Habe mit Effektgeräten absolut keine Ahnung. Das fx 900 ist mein erstes und hab es vor nem Jahr billig von einem Bekannten gekauft. Suche ein Gerät, mit dem man metal spielen kann und das für live gigs geeignet ist. Also im Endeffekt ein Gerät wie es sämtliche Coverbands haben, die etwas härtere Musik machen.
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 26.06.08   #6
    Welche Effekte nutzt du, und welche wuerdest du dir wuenschen?

    Reichen Modulations-. und Verzoegerungseffekte? Dann waerst du mit dem T.C. Electronics G-Major gut bedient. Ggf. wuerde auch schon ein T.C. Electronic G-Sharp reichen. Auch ein gebrauchtes Marshall JFX1 wuerde dir da entgegenkommen.

    Soll es mehr sein, evt noch Verzerrung und Wah? Dann waere ein gebrauchtes Roland GP8 eine Moeglichkeit.

    Suchst du eher das rundum Sorglospaket, dass dir neben richtig vielen Effekten noch Amp & Cabmodelling bietet? Dann solltest du dir das Boss GT-Pro, das Digitech GSP 1101, oder ein Line6 POD X3 Pro anschauen, oder deren noch gebraucht (oder teilweise noch NOS) erhaeltichen Geschwister Boss GX700, Roland GP100, Digitech GSP2101, 2110, 2120, Line6 Pod Pro, Pod XT Pro mal unter die Lupe nehmen.

    Diese Auswahl ist auf keinen Fall allumfassend: Rocktron bietet (bzw hatte) einige Rack-Multis, daneben sah man dann in Gitarrenracks auch noch Geraete von ART, Lexicon und und.

    Muss es denn ueberhaupt ein Rack-Multi sein, oder waere vielleicht auch ein Bodenmulti (Boss GT8/GT10, Line6 Pod XTL etc) eine Moeglichkeit?


    Wie sieht denn dein sonstiges Equipment aus?
     
  7. Radi_zz

    Radi_zz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    1.07.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.08   #7
    Sorry die späte Antwort. Es sollte schon ein Rack Multi sein. Ich hab ne Ibanez rg series Gitarre, eine hughes&kettner Attax Vorstufe, eine no-Name Endstufe mit 100 Watt, das Fx900 und dazu das Engl Z12 Midiboard und eine 4x12 Zoll Marshall box (typ 8412).

    Also eigentlich nix besonderes. Aber ich finde für mein können ist es derzeit mehr als ausreichend.

    Danke mal für die vielen Vorschläge. Werd mir die Geräte auf jeden fall mal unter die Lupe nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping