Unterlegscheiben Mechanik Ibanez

von MartinGlobetrottel, 25.01.17.

  1. MartinGlobetrottel

    MartinGlobetrottel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.17
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.01.17   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem und vielleicht kann mir jemand von Euch helfen: Ibanez verbaut (hat verbaut) an den Mechaniken Unterlegscheiben aus Metall und Kunststoff (Nylon?), siehe Bilder meiner EW2012, an der AE400 sehen sie etwas anders aus. Diese Kunststoffscheiben können brechen (ist mir beim Stimmen passiert) und ich möchte beim besten Willen nicht einsehen deshalb eine neue Mechanik einbauen zu müssen (und die Originale von 1983 wegzuwerfen). Nun bekommt man einfach diese Scheiben in der exakten Dimension nicht, nach Baumarkt und Gitarrenladen vor Ort habe ich bei Meinl angefragt, die haben sie auch nicht und mich an Rockinger verwiesen aber denen fällt auch nichts ein. Das kann doch nicht wahr sein, hat irgendjemand eine Bezugsquelle?

    Gemessen habe ich im Fall der EW2012:

    schwarz (Metall): ad=6,3mm, id=4,1mm
    weiß (Kunststoff): ad=6,8mm, id=4,1mm

    Bild 1
    Bild 2

    Gruß, Martin
     
  2. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.09.18
    Beiträge:
    4.767
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.660
    Kekse:
    17.273
    Erstellt: 25.01.17   #2
    Da wirst Du nur versuchen können eine passende Mechanik gleicher Bauart zu kaufen. Einzelne Mechaniken wird es wohl nicht geben. Entweder mit einer alten Gitarre dabei oder halt ein passender Satz. Aber dann passen die Farben wohl nicht.
    Ich persönlich würde da im Zweifelsfall eine alternative Mechanik verbauen. Oder halt 12 neue Mechaniken, wenn Dir ein einheitliches Aussehen wichtig ist.
     
  3. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    690
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 25.01.17   #3
    Internet, irgendeine halbwegs passende Kunststoffscheibe (http://www.kunststoffschraube.de/in...specialsOnly=0&minimumPrice=0&maximumPrice=67), aufbohren bzw. einfacher reiben. (Polamid/PA = "Nylon")

    Wichtiger als der Außendurchmesser scheint mir die Höhe zu sein.

    Evtl. geht bei PA auch Kleben mit Uhu endfest, falls Du es aber nicht zuhause haben solltest, würde ich lieber erstmal irgendeine andere Scheibe verbasteln. Funktioniert die Mechanik denn noch?
     
  4. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    14.09.18
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    202
    Kekse:
    14.304
    Erstellt: 25.01.17   #4
  5. MartinGlobetrottel

    MartinGlobetrottel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.17
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.01.17   #5
    Die sehen gut aus, danke für den Tipp, ich frage gleich mal nach den Maßen! Martins Musikkiste passt ja!

    Zur Frage von rw: Ja, die Mechanik funktioniert noch, auch ohne die gebrochene weiße Scheibe, aber sehr schwergängig. Mir scheint die Höhe/Dicke ist auch gar nicht so entscheidend, Funktion ist die Verminderung der Reibung.

    Viel Grüße, Martin
     
  6. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    690
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 27.01.17   #6
    Hmm, wo Luft ist (weil die Scheibe weg ist), kann doch auch nur wenig reiben, oder? Oder ist dadurch auch der Knopf auf der Achse verrutscht.
     
  7. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 28.01.17   #7
    Wie man auf Bild 2 sieht, ist die ganze Achse nach unten verrutscht. Daher reibt das jetzt vermutlich ganz ordentlich.

    Es muss klar sein, dass es sich um Verschleiß handelt, d.h., dass die anderen Plastikunterlegscheiben vermutlich auch irgendwann das Zeitliche segnen werde. nach 34 Jahren ist das auch völlig okay. Ich persönich würde entweder alle Unterlegscheiben tauschen oder wenigstens vorhalten, oder aber gleich in eine neue Mechanki investireren, wenn das Isntrument lohnt. Entscheiden musst du das natürlich selbst.
     
  8. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    690
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 28.01.17   #8
    Oh ja.
     
  9. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.503
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.802
    Kekse:
    222.587
    Erstellt: 28.01.17   #9
  10. MartinGlobetrottel

    MartinGlobetrottel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.17
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.02.17   #10
    Hallo zusammen,

    da die Abmessungen der Kluson-Distanzscheiben nicht zu erfragen waren habe ich sie bestellt, man findet im qualifizierten Handel ja problemlos auch noch das eine oder andere Objekt der Begierde um die Versandkosten zu sparen. Ergebnis: Passen nicht exakt, taugen aber zur Reparatur.

    Also alles wieder gut!

    Danke nochmals für den Tipp!

    Gruß, Martin
     
  11. hatschipu

    hatschipu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.12
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    4.330
    Erstellt: 24.02.17   #11
    Hast du noch ein Foto von der reparierten Mechanik? Wäre nett!
     
  12. MartinGlobetrottel

    MartinGlobetrottel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.17
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.17   #12
    Hallo hatschipu,

    das ist optisch vom Original nicht zu unterscheiden, Innen- und Außendurchmesser der originalen U-Scheiben und der Kluson differieren um <1mm. D.h. wenn man die U-Scheibe aufschiebt bemerkt man schon ein ganz klein wenig mehr Spiel, das ist alles.

    Gruß, Martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping