Unterricht notwenig ..?

von FURT, 04.02.06.

  1. FURT

    FURT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    8.02.06
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.06   #1
    oder packt man bzw. Frau das auch alleine (; ?

    Ich will schon lange anfangen Gitarre zu spielen. Hab mich bis jetzt nur noch nie so wirklich aufraffen können.
    Hab ihr auch gure Erfahrungen ohne Unterricht gemacht, oder meint ihr man scheitert da gnadenlos. Hab nämlich realtiv wenig lust mich an ihren so einen Lehrer zu hängen und mit dem zu üben, als alternative hätte ich einen Bekannten/Freund, der mir sicherlich ab und zu etwas erklären könnte.

    Hoffentlich gabs das Thema hier noch nicht g
     
  2. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 04.02.06   #2
    Naja du hast Internet und Bücher zur Verfügung.Das ersetzt zwar nicht einen Unterricht hilft aber ungemein. Wenn der Freund dann noch hilft, wieso nicht?
     
  3. MogliAntonio

    MogliAntonio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    11.08.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.06   #3
    Also ich habe einen Lehrer zu dem ich einmal die Woche eine Stunde gehe. Wir üben nicht gemeinsam. Er zeigt mir worauf es ankommt und die Griffe. Er gibt mir Tipps und führt mir Übungen vor die ich machen soll. Üben tu ich dann zu Hause allein das was er mir gezeigt hat. Er bringt mir Tackt und Notenlesen bei was allein wohl viel schwieriger ist. Wir benutzen Lehrmaterial und ich finde diese Arbeitsweise sehr gut.
    Allein könnte ich mich sicher nicht so aufraffen weil ich immer bestrebt bin ihm in jeder Woche zu zeigen was ich gelernt habe.
    Es ist auch immer wieder ein kleines Highlight ihn spielen zu sehen und zu verstehen was mit einer Gitarre möglich ist.
    Aus diesem Grunde kann ich nur zu einem Lehrer raten.
     
  4. oiTzMeVirgo

    oiTzMeVirgo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 05.02.06   #4
    Das Thema gabs doch schon so oft hier :D
    Also ich selbst lern das auch ohne Gitarrenunterricht, jedoch helfen mir Verwandte damit ich keine Fehler einbaue. Beim Unterricht ist es meistens immer so, dass man die ersten 3 Monate sowieso erstmal Notenlehre machen muss und dann erst ne Gitarre in die Hand gedrückt bekommt. Klar durch nen Lehrer lernt man vielleicht schneller und macht nicht so viel Fehler aber wenn man es sich selbst beibringt spart man ne Menge Geld und man kann sagen: "Ich habs selbst geschafft" :D
     
  5. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 05.02.06   #5
    Ich geh auch einmal die Woche zum Lehrer hilft ungemein(Theorie) ... das was ich bei ihm nicht lerne bring ich mir dann selber bei:D
     
  6. Bongat1000

    Bongat1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 05.02.06   #6
    das müssen aber sehr merkwürdige lehrer sein von denen du da sprichst :screwy:
     
  7. oiTzMeVirgo

    oiTzMeVirgo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 05.02.06   #7
    Eigentlich nicht, ich kenne viele Verwandte, bei denen das so war :rolleyes:
    Glaub mir ich denk mir das nicht aus :screwy:
     
  8. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 05.02.06   #8
    Also ich hab die ersten 3 Monate Akkorde gemacht, kommt drauf an was man grob für ne Richtung einschlagen will.
     
  9. Bongat1000

    Bongat1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 05.02.06   #9
    also wenn ich nach nem monat noch keine gitarre in der hand gehabt hätte im unterricht hätt ich mir gleich ma nen anderen lehrer gesucht... is ja ok nebenher auch theorie zu machen, aber nen bissl was praktisches muss dann imho auch sein ;-)
     
  10. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 05.02.06   #10
    ich bin ein großer fan von lehrern.aus einen ganz einfach grund.wenn man selber alles lernt kommt es immer wieder vor,dass man etwas falsch lernt oder die technik falsch versteht und sie dann falsch anwendet oder was auch immer.eine sache ist,aber klar.wenn man einmal etwas falsch gelernt hat ist es sehr sehr schwer die fehler wieder raus zu kriegen.deshal würde ich dir immer zu einem lehrer ratten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping