Unterschied Nickel - Stainless Steel ?

von Stucco, 13.10.07.

  1. Stucco

    Stucco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.10.07   #1
    Ich bin jetzt zumindest einmal soweit, dass ich meine absoluten Lieblingssaiten gefunden habe, und zwar sind es 40-60-80-100 von D´Addario XL.
    Momentan habe ich die EXL 190 drauf, und das sind "Nickel Wound".
    Jetzt habe ich gesehen, dass es auch noch "Pro-Steels" (EPS 190) gibt.

    Wo liegt der Unterschied?

    (Zusatzfrage: Die meissten spielen ja 45er-Sätze (45-65-85-105). Mir sind die irgendwie zu dick, und auch zu hart gespannt bei richtiger Stimmung. Was ist denn der Nachteil eines 40er-Satzes ?)

    Vielen Dank
     
  2. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 13.10.07   #2
    Die Steels sind aus Stahl und die Nickels sind aus Nickel.

    Bruhahaahaaha..! :D

    naja... Nickelsaiten haben erstens ein wesentlich smootheres, weicheres angenehmeres Spelgefühl als rauhe Stahlsaiten und Nickelsaiten sind nicht ganz so brilliant und höhenreich-metallisch wie Stahlsaiten.

    Allerdings ist auch bei Nickelsaiten der Kern, also die Seele, aus Stahl. Außer es steht explizit "pure Nickel" drauf.

    Je dicker die Saite, desto strammer ist sie bei gleicher Stimmung wie eine dünnere. Allerdings sind dünnere Saiten wesentlich angenehmer zu greifen, man braucht nicht soviel Kraft. Aber die Saitenlage muss dann höher sein, weil dünnere Saiten wiederrum etwas mehr ausschwingen.
     
  3. Stucco

    Stucco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 13.10.07   #3
    Vielen Dank für die prompte Antwort. Also mal ganz platt gesagt: Nickel eher für Rock, Steel eher zum Slappen ?
     
  4. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 14.10.07   #4
    find ich persönlich nicht,
    stahlsaiten sind mir beim slappen etwas zu aggressiv in den höhen, wobei ich die pleksounds bei stahl irgendwie besser finde, mMn knackiger
     
  5. Stucco

    Stucco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 14.10.07   #5
    Was wäre die bessere "Allround-Saite" ?
     
  6. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 14.10.07   #6
    schwere frage...
    also generell ist nickel mMn der bessere allrounder, aber da ich überwiegend im rock-genre zu suchen bin bevorzuge ich steels, mit denen man aber auch ohne weiter abstecher in funk und blues machen kann.
     
  7. Stucco

    Stucco Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Freiburg i. Br.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    41
    Erstellt: 14.10.07   #7
  8. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 15.10.07   #8
    Auch sehr ausführlich ist das hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/sai...ltimative-wie-klingt-welche-saite-thread.html

    Zur Frage nach der Allround-Saite:
    Kann es wirklich eine Allround-Saite geben? Wenn ja, wie sieht sie aus?
    Meiner Meinung nach hängt es sehr davon ab, wie man "Allround" als Begriff definiert. Jaja, sagt ruhig ich sei ein Krümelpicker, aber es ist so. Eine alleskönnende Saite wird es nie geben. Das ist genau so klar, wie dass es nie einen alleskönnenden Bass geben wird, da es hier eben in der letzten Frage immer um den persönlichen Geschmack geht. Es gibt gewisse erfolgreiche Grundkonzepte, die den Geschmack der breiten Masse treffen (bzw. mit denen die breite Masse zumindest leben kann), aber jeder Bassist wird eigene Vorlieben entwickeln. Für den einen geht es nur um den Sound, ein anderer hat ein Hautleiden und braucht deshalb besonders glatte Saiten, wieder ein anderer will einfach nur was möglichst billig ist und trotzdem halbwegs klingt.
    Folglich ist eine Allround-Saite immer eher eine Kompromisslösung. Das muss kein fauler Kompromiss sein, für viele kann er sogar ideal sein, da er ihren persönlichen Geschmack trifft. Und das findet sich meiner Meinung nach oft in NPS-Roundwounds, da sich in ihnen ein Mittelweg findet (wobei auch NPS-Rounds je nach Hersteller, Stärke und sonstigen Spezifikationen einige Differenzen aufweisen). Gefallen sie einem nicht, weiß man nun immerhin, was man mehr und was man weniger will und kann sich so gezielter erkundigen.

    Gruß,
    Carsten.

    PS: Was für welches Genre gut ist, ist imho ein falscher Ansatz. Hier wird zur sehr von Klischees ausgegangen, statt von Erfahrungen und dem Gedanken an die Verschiedenheit der Anforderungen und des Geschmackes.
     
  9. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 15.10.07   #9
    Den bleiben bleibt dann nurnoch zu sagen was den die breite masse trifft ;)
    Im schnitt kann man ausgewogen als allround bezeichnen. In dem Link findet man gute ausgewogene Saiten. D'addario XL Nickel z.B. sind sehr ausgewogen (also höhen, mitten und bässe sind nahezu gleich "laut").

    Nur ist es eben so wie driver8 sagte... Das ist nicht immer das was man sucht. Suchst du eine reine power badewannen saite werden die nicht so ganz das treffen was du suchst etc.
     
  10. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 15.10.07   #10
    Die ultimative Allround-Saite sind Nickel-Plated-Steel-Saiten. Die gibts zB von Fender! ;)
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 15.10.07   #11
    Guckst du hier:

    Dann siehst du das es Stainless Steel Saiten gibt die ausgewogener sind als manche Nickel-Plated-Steel Saiten. Selbes gilt auch für flatwood usw.
    Demnach gibt es keine Produktions-/Materialart die man generell als ausgewogen bezeichnen kann.
    Tatsächlich sind die von dir genannten Fender Saiten rehct "schwach" in den höhen, und damit nicht wirklich ausgewogen :o
     
  12. Illinäus

    Illinäus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.07
    Zuletzt hier:
    16.06.10
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 18.10.07   #12
    Ein Weiter Unterschied zwischen Stahl und Nickel ist, dass Stahlseiten in der Regel etwas haltbarer sind. Dies hängt damit zusammen das Stahl eine etwas stabilere Kristallstruktur aufweißt als Nickel, die unempfindlicher gegen Schwinungen ist.( Die Verluste im Sound kommen nämlich größtenteils nicht, wie immer beauptet wird durch Dreck und Hautrückstände, sondern durch kristalline Veränderungen im Material die durch die Saitenschwingung hervorgerufen werden, das ist ein ähnliches Phänomen wie bei einer Brücke die durch dauern darüber fahrende Kraftfahzeuge in Schwingungen versetzt wird, was Irgendwann zur Materialermüdung führt, ebenfalls durch Veränderungen in der Kristallstruktur des Baustahls).
     
  13. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 18.10.07   #13
    besonders interessant sind nickel- oder nickel-plated-steel-saiten, weil erstens die slidegeräusche nicht so ausgeprägt sind wie bei stahlsaiten, und zwetens das greifgefühl nunmal wesentlich angenehmer ist.

    manchmal sind die unterschiede zwischen NPS und pure steel nichtmal sooo stark...die d'addario pro steels und die XL "08/15" Nickel-Plated-Steels sind klanglich nichtmal so extrem weit auseinander. nur beim slappen sind die pro steels natürlich wesentlich brillianter.
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 18.10.07   #14
    Hallöli,

    "Pure Nickel" Saiten dürften NICHT ganz aus Nickel sein.
    Ich behaupte mal, dass vielmehr die Beschichtung der Außendrähte aus REINEM Nickel ist. "Pure" bedeutet auch "rein" (wie Harry Potter Fans wissen). Normale Nickel Wounds würften lediglich eine Nickellegierung haben.

    Nickel ist ein sehr hartes, aber eben auch sehr sprödes Metall.
    Das hat zur Folge, dass die Nickelschicht im Laufe der Zeit durch Vibrationen und Dehnung auf- und dann abplatzt.

    Wenn ich dran denke, nehme ich mal eine alte Saite mit auf die Arbeit und frage, ob jemand eine Aufnahme im Rasterelektronenmikroskop machen kann. Vielleicht kann derjenige ja gleichzeitig mal eine Analyse des Materials machen um festzustellen wie hoch der Nickelanteil ist. Leider (?) bin ich in unserer Firma nur für Werbung, Webite, Verwaltungsaufgaben zuständig und kann die REM nicht bedienen.
    In den nächsten Arbeitstagen ist allerdings viel los bei uns.

    Wäre vielleicht trotzdem für einige interessant, wie eine Bassseite in 10.000x, 100.000x oder noch größerer Vergrößerung aussieht. Wir können zwar bis zu 1.000.000x vergrößern, aber das Ergebnis dürfte nur Freaks interessieren. Das sieht dann nicht mal mehr wie eine Mondlandschaft aus.

    Gruß
    Andreas
     
  15. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 19.10.07   #15
    Richtig:great:
    Der draht in der mitte ist hier auch "nur" aus stahl!

    Die meisste normales saiten sind nur vernickelt, und sind somit eine mischung. nicht so schön spielpar wie pur-nickel aber.. eben eine mischung. wird häufig so gemacht da es recht günstig ist. nachzulesen im bereits hier verlinktem just chords :)
     
  16. 141082

    141082 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.11
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.12   #16
    Hm. Das scheint das Bestpassende zu sein, was die Suche liefert - trotz gut 4 Jahren aufm Buckel...

    Ich hab ja nen EB 0, also Shortscale (... mit zusätzlichem Tonabnehmer nahe der Brücke und so weiter und so fort...), mit um eine Saite tieferer Stimmung. Das klingt erstmal danach, kacke zu klingen, aber tut es nicht. Echt nicht, dank eines Fünfsaitersatzes D´Addario Nickelsaiten, genauer EXL170-5TP.

    Anders als hier berichtet scheinen mir die Ni-Saiten eher metallischer/härter zu klingen als Stahlsaiten, mit denen klingt das Ding in dieser Konfiguration und Stimmung nicht so richtig prall. Klingt nach Matsch... Die Nickelsaiten haben ihn sozusagen gerettet, und mit den Dicken und etwas Sattelfeilerei und so lassen sie sich auch angenehm tief einstellen, so daß das Spielen nicht besonders ermüdend ist. Der Unterschied zu Stahl (da hatte ich aber noch dünnere Saiten, bis .110 oder so, das Dickste, was für Viersaiter verkauft wird) ist wirklich ... bedeutend. Wer auch immer das Nickel erfunden hat - isn prima Kerl!
     
Die Seite wird geladen...

mapping