Unterschied zwischen passiven&aktiven Boxen?

von hilf-mich, 10.04.08.

  1. hilf-mich

    hilf-mich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.08   #1
    hallo.
    Ich will für meine band ne gesangsanlage kaufen.Immoment bin ich auf der suche nach der richtigen box zur verstärkung des gesangs.
    Leider blicke ich bei den Boxen nicht ganz durch :screwy:
    also was ist der unterschied zwischen :
    -fullrange lautsprechern
    -montior boxen
    -und bassboxen?
    und wofür braucht man die jeweiligen dinger?

    dann: was ist der unterschied zwischen einer akitven und einer passive -Fullrange lautsprecher/monitor box/bass box? :confused:

    und welche art von box brauch ich??
    ich würd sie lediglich im proberaum benuzten..


    DANKE im voraus :)

    Felix.
     
  2. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 10.04.08   #2
    hallo erst mal !

    is nicht ganz leicht des thema wenn man sich des erste mal damit beschäftigt:D
    aber wenn du dir auf der musik-service seite die FAQ und Hilfe-Seiten durhcliest wirst du schnell ne menge lernen!
    auch hier im board gibts gute Hilfeseiten :http://https://www.musiker-board.de/vb/f185-faq-workshop/

    und zur motivation, damit du ein bisschen übersicht hast kurz die erklärung zu deinen fragen:
    (ohne anspruch auf vollständigkeit dieses sehr umfangreichen themas)


    fullrange-lautsprecher decken den gesamten bereich des hörbaren spektrums an schwingungen ab, kurzum spielen von 20Hz bis 20000Hz die gesamte musik von bass bis hochton! [...]

    eine monitorbox, hauptsächlich für gesang hat ein abgeschrägtes gehäuse, damit die box auf dem boden(bühne) liegen kann, den musiker/sänger "bestrahlt" [siehe richtcharakteristig] und trotzdem die sicht auf den künstler, bzw. seine sicht/beweglichkeit nicht einschränkt

    eine bassbox auch oft sub oder subwoofer genannt gibt im regelfall nur tiefe töne von ca. 20Hz bis (je nach modell und ausführung) ca. 200Hz wieder

    aja und passiv/aktiv ist der, dass aktiv boxen einen zum betrieb der lautsprecher notwendigen verstärker schon eingebaut haben, wohingegen passive boxen eine "externe" endstufe/verstärker benötigen!

    das ganze is jetzt sehr vereinfacht dargestellt und bitte nörgelt ned bei den Herzangaben rum, is ja nur plakativ

    mfg man
     
  3. headshot

    headshot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    16.07.12
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Baden-Baden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 10.04.08   #3
    Für eine Gesangsanlage brauchst du entweder 2 (ich nehme doch mal an, dass du 2 Boxen haben willst) aktive Fullrange Boxen, oder 2 passive Fullrange Boxen + 1 Verstärker (zB Powermixer).
     
  4. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 11.04.08   #4
    hängt das nicht von der frequenzweiche ab?
     
  5. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 12.04.08   #5
    Was Du meinst, wäre ein Betrieb im 2- oder Mehrweg Aktivbetrieb.

    Das gibt es als 2. "Aktiv-Variante"

    a) entweder aktive PA mit eingebauten Endstufen in der Box, auch "bi-amped" mit getrennten Endstufen für Mitten-Hochton

    b) Mehrweg-Aktivbetrieb über Aktivweichen oder Controller mit mehreren Endstufen. Trennung Sub-Top meist bei 80-150 Hz. Teils sogar 5-Weg aktiv bis zur Trennung bei 6000 Hz zum Hochtonhorn
     
  6. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 13.04.08   #6
    ja, ich meinte dass man es nicht rein aufs gehäuse beziehen kann. es gibt ja zB auch kleinere lautsprecher die zwar den verstärker mit im gehäuse eingebaut haben, welche aus kostengründen aber passive weichen zwischen amp und speaker besitzen.
     
  7. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 18.04.08   #7
    @ ambee

    solange der verstärker im gehäuse der box eingebaut ist ist es IMHO eine aktivbox!

    was du meinst ist wohl: Singal rein--> "ein verstärker" --> dann herkömmliche Weiche --> dann gesplittet zu den jeweiligen Schallwandlern...(HT, MT, TT)

    oder (wie slaytalix schon erklärte) ein z.B.: bi-amped aktiv-box, mit Signal rein-->aktive Trennung-->gesplittetes Siganl zu je(!) einem verstärker --> von da zu den Treibern...

    mfg man
     
  8. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.04.08   #8
    Die Bezeichnung Aktivbox hat sich halt einfach eingebürgert, obwohl eigentlich selfpowered korrekt ware. Dann könnte man auch unmißverständlich unterscheiden in aktiv und passiv getrennte selfpowered Boxen... :D

    der onk mit gruß
     
  9. DJ - Joni

    DJ - Joni Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    18.09.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  10. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 20.04.08   #10
    @animalcrakcer & onk:

    ich kenne mich mit lautsprecher-systemen etc. nicht wirklich gut aus, ich freu mich nur wenns gut klingt. ich hatte gehofft es gibt da irgendeine absolute definition, denn ich lese leider überall was anderes, wie zB hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-17118.html
     
  11. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 20.04.08   #11

    Wieso? Irgendwie steht ja alles drin, wobei die Leute halt Wendungen wie "voll-aktiv" benutzen, was m.E. strange klingt, aber jeder wie er will... :D

    Eine wasserdichte Definition gibt es leider nicht, obwohl wir Deutschen darauf ja extremst abfahren... ;)
    Wenn man Aktivbox liest, kann man lediglich davon ausgehen, daß der Leistungsverstärker sich im Boxengehäuse befindet. Ob das dann ein einkanaliger Verstärker ist, hinter dem eine Passivweiche sitzt, ein mehrkanaliger, der über eine Aktivweiche getrennt Tief- und Hochtöger separat versorgt oder ein Systemamp, der noch weitere externe Bexen entsprechend intern getrennt versorgen kann, steht auf den "Beipackzettel".

    Passive Mehrwegeboxen, die allerdings aktiv getrennt betrieben werden müssen, werden dagegen nie als Aktivboxen bezeichnet.


    der onk mit Gruß
     
  12. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 24.04.08   #12
    und was ist z.b. mit dem d&b m2 monitor? das ist ein aktiv getrennter 2 wege monitor und die systemendstufe ist nicht eingebaut.
    im musikerbereich ist mit einer aktivbox m.e. nach ein anderer typ gemeint wie im verleiherbereich
     
  13. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 24.04.08   #13
    Mir ist ehrlich gesagt noch nie jemand untergekommen, der eine Mehrwege-Box ohne Passivweiche als Aktivbox bezeichnet hätte...

    der onk mit Gruß
     
  14. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 24.04.08   #14
    naja gut sie schreibens halt so in ihrer produktbeschreibung.
    als ich irgendwann man von nem tontech gefragt wurde ob ich wüsste was der unterschied zwischen aktiv und passiv ist hab ich gesagt das bei aktiv der verstärker in der box sitzt. für ihn war das halt musikermist, im profibereich würde man bei aktiv davon reden wenn sie aktiv getrennt ist. seit dem hab ich mir das angeeignet das das so ist und alle selfpowerd passiv boxen demnach nicht akiv sind. übrigens ist dsa bei dem m2 gar nicht so unwichtig das der aktiv getrennt ist, die kann man an den d12 amps immer nur auf kanal a legen
     
  15. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 28.04.08   #15
    ich glaube das liegt daran dass man einen lautsprecher mit eingebautem verstärker halt immer noch genauso "box" nennt, wie dasselbe ohne amp. vielleicht wäre es korrekter und verständlicher wenn man von systemen spricht.


    ist doch normal im 2-way-active-modus, oder nicht?!?
     
  16. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 02.05.08   #16
    ja ich meine wenn man das nicht weißt und an jeden kanal einen m2 hängt...die q1 und q7 und q10 sind alle passiv getrennt , wenn jemand dann nicht weiß das die m2 2 way active sind, das meinte ich. ist aber eh egal
     
  17. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 02.05.08   #17
    ne m2 ist ne ganz normale passive wedge.
    man treibt die aktiv getrennt sprich bi-amped an, das ist wohl war. das macht man aber mit fast allen vernünftigen wedges.
    trotzdem bleibt es eine passiv box.

    es ist klar dass es da zu missverständnissen kommen kann.
    ich schreibe z.b. in einen rider auch:

    m2, le1200 ,2 wege aktiv.

    da ist demjenigen der das ließt ja aber klar dass es keine aktive le1200 mit amp drin ist sondern dass ich sie wie üblich aktiv getrennt geamped haben möchte.

    in der etwas größeren pa welt sieht man ausser gelegentlich den meyer wegdges fast nur passive wedges 2 wege aktiv geamped. daher spricht man da oft salopp von aktiv, da halt jeder weiß was gemeint ist.
    und das kleine db aktivwürfelchen mit eingebautem verstärker ist da tatsächlich nciht relevant sondern musikerkram. der musiker aber kennt das wedge bi-amping aber vllt nicht und versteht dann was falschen drunter usw usw

    wie so oft wurde da mal wieder ein begriff aus dem englischen übernommen und willenlos gekürzt und eingesetzt und die zwei anwendergruppen verwenden ihn unteschiedlich.

    harmlose missverständnisse, man muss halt klar zwischen aktiv amping und aktiv getrennten amping unterscheiden
     
  18. liqid

    liqid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    5.01.16
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    433
    Erstellt: 05.05.08   #18
    ja ok wenn mans so ausdrückt stimm ich dir zu, ich wollte auch nicht behaupten das der m2 ne integrierte endstufe hat sondern 2 way active ist.
    was ich bei den meyer wedges ganz nützlich find ist, das man direkt an die wedges bühnenstrom anschließen kann, spart zusätzliche kabelwege. aber das geht vom thema weg
     
Die Seite wird geladen...

mapping