Unterschiede zwischen American Vintage und Japan Jaguar

von wogawi, 10.08.05.

  1. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 10.08.05   #1
    Ich hab ne Japan Jaguar...die single coils pfeifen manchmal schrecklich schrill, wenn ich stark verzerre (da hab ich in der SuFu schon ein paar interessante sachen dazu gelesen).

    Vor nem Jahr oder so war ich in einem Musikladen und wollt mich erkundigen, was denn die Unterschiede zu einer USA Jaguar sind, weil irgendwas muss ja anderst sein abgesehen vom preis...der typ hat gemeint, dass alles gleich ist...die pickups...alles! davor hab ich mit dem gedanken gespielt mir die seymour duncan jaguar dinger zu kaufen...
    das heftige brummen hab ich jetzt wegbekommen, weil ich alles mit kupferfolie abgeschirmt habe...

    Lohnt es sich doch eine American Vintage Jaguar zu kaufen? Bitte kann hier mal jmd die Features der beiden Modelle vergleichen?
    Wär super, wenn ihr mir da ein bisschen von eurem Wissen abgebt ;-)
     
  2. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 12.08.05   #2
    *push*

    weiß denn da gar niemand was?? nicht mal ein bisschen?
    dann bitte einfach mal vermuten was anderst sein könnte :D
     
  3. klischee

    klischee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.05   #3
    hey
    jetzt mal ne frage wie meist du des genau mit schrillen pfeifen also der ton veränder sich so als würdest du das tremolon einbauen ??
     
  4. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 12.08.05   #4
    ne...es klingt wie so ein hässliches mikrofon-rückkoppeln... ein konstanter pfeifton...ziemlich hoch...
     
  5. Jag-Stang

    Jag-Stang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 12.08.05   #5
    aber nur wenn du nix spielst oder??

    ist einfach ne rückkopplung ich glaub da hilft pu's wachsen.. :)
     
  6. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 12.08.05   #6
    gut...des pfeifen is jetzt aber auch nicht mein problem...

    ich wollt eigentlich bloß wissen, ob hier jmd. den unterschied zwischen der American Vintage und der "Crafted in Japan"-Jaguar weiß...???
     
  7. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 12.08.05   #7
    Die Jagur USA besitzt z.B. einen Erlen Korpus. Mehr findest du dazu auch unter www.fender.com ... na ja sonst übliche: Besseres Holz, hochwertiger (nein nicht weil sie aus den USA kommt sondern weil's ne andere Preisklasse ist...).

    MfG
     
  8. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 12.08.05   #8
    die japan hat kleinere bundstäbe :p
     
  9. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 12.08.05   #9
    macht das holz klanglich viel aus??
     
  10. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 14.08.05   #10
    *pushagain*

    aber können alleine das holz und die bundstäbchen 1000€ unterschied ausmachen?? da muss doch noch was anderes sein...
     
  11. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 14.08.05   #11
    ja:
    DER GLAUBE, DASS AMERIKANISCHE GITARREN VIEL BESSER ALS JAPANISCHE SIND.

    wenn der nicht wäre, dann würden solche Preise sowieso nicht realisierbar sein.
     
  12. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 14.08.05   #12
    sie ist aus amerika, dass ist eben für einige seine 1000€ wert ...
     
  13. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 15.08.05   #13
    Glaubt ihr im Ernst, dass die Amis hochqualifizierte Arbeitkräfte sind? Ne, ob durchschnitlicher Ami oder durchschnittlicher Japaner ist sowas von egal.
    In Japan wird viel mehr mit Maschienen gearbeitet; in Amerika sitzen halt erfahrene Gitarrenbauer an den American Modellen (ob Standard; Deluxe oder Vintage (ok, bei der Highway nimmt man sich da wohl nicht so viel Zeit ;) ). Die Gitarrenbauer sind übrigens erstaunlicherweise weniger Americaner als Gitarrenbauer aus andern Teilen der Welt. Nur die Fabrik sitzt halt in den USA.

    Made in USA hat nichts zu sagen (das ist in andern Bereichen auch nicht so eine eindruckvolle Aufschrift, wie Made in Germany; bei Autos z.B.); man weis jedoch anhand des Preises wer die Gitarre gebaut hat, die Hand eines Gitarrenbauers oder die eines "normalen" Arbeiters. ;)
     
  14. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 15.08.05   #14
    Fazit: Gibt es klanglich einen großen Unterschied zwischen den beiden Modellen??
     
  15. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 15.08.05   #15
    JA! (5)
     
  16. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 15.08.05   #16
    Nein! Solange es das gleiche, massive Holz ist (ob aus einem Stück der aus 3en, den Unterschied kannst du nicht hören; selbst für einen profesionelen Gitarrenabuer schwierig. Die PUs sind auch gleich).

    Fazit: Sieht aus wie ne Jaguar, klingt wie ne Jaguar; ist ne Jaguar. Du zahlst in erster Linie für die Verarbeitung; das wiederum schlägt sich auf die Bespielbarkeit und die Langlebigkeit der Gitarre aus.
     
  17. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 15.08.05   #17
    d.h. ich könnte theoretisch total zufrieden mit meiner japan jaguar sein und mich freuen, dass ich 1000€ weniger gezahlt hab? wunderbar, danke für alle antworten!:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping