Vantage FV 575

von carpenter, 22.11.07.

  1. carpenter

    carpenter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #1
    Hallo zusammen,

    es gäbe die Gelegenheit, eine Flying V von Vantage zu kaufen...
    Ser.Nr.: 20 21 240 (Neckplate)
    Sound: WOW - hab ich gestern ausprobiert
    Steg-HB pfeift ein bisschen, aber das ist kein Problem - werd' ihn ausgiessen - oder
    durch einen Evolution (den hab' ich noch rumliegen) ersetzen.

    Meine Frage: Was ist die G. ungefähr wert - Eurer geschätzten Meinung nach !?
    Baujahr ?

    Habe gelesen, dass Vantage bis 1987 (1982 ?) in Japan und danach in Korea
    gefertigt wurde...
    Sie hat nur eine kleine Macke an der Kopfplatte - sonst in Ordnung.
    Ich probiere mal ein Foto anzuhängen...


    Schonmal Vielen Dank für Eure Rückmeldungen

    LG
    Norbert
     
  2. Nikki

    Nikki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.096
    Erstellt: 22.11.07   #2
    Hi !
    Deine Recherche war schon ganz gut :great:
    Alle Vantage bis 1987 wurden von Matsumoku hergestellt, sind also "Made in Japan" :)
    Darunter fällt übrigens auch die von Dir angetestete FV-575 - die ist Baujahr 1982.

    Wenn die Tonabnehmer noch Original sind, dürfte es sich um die OH-450 handeln.
    Diese wurden ebenfalls exklusiv von, bzw. für Matsumoku hergestellt und sind baugleich mit den (unter Insidern) besser bekannten MMK45 aus gleichem Hause.
    M.E. sehr gute und vielseitig nutzbare PUs - der Arbeitsaufwand für ein kleines Wachsbad lohnt sich auf jeden Fall.

    Zum Preis : Ist nicht ganz einfach, einen realistische Preis anzusetzen.
    Da viele diese Gitarren aus den 80er Jahren und deren Qualitäten einfach gar nicht kennen, halten sich die Preise fast immer in einem überschaubaren Rahmen.
    In den Staaten wären wohl 300$ ein realistischer Ebay-Preis - meine persönliche oberste Schmerzgrenze würde ich bei 200€, max. bei 250 € ansetzen.
     
  3. carpenter

    carpenter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #3
    Hallo Nikki,

    Herzlichen Dank für die INFO !!!
    Anmerkung: Die "V" ist aus dem Nachlass eines verstorbenen Freundes,
    und natürlich will ich die liebe Petra nicht verschaukeln, sondern einen
    realistischen Wert anpeilen.
    Hast mir sehr geholfen !

    LG
    Norbert
     
Die Seite wird geladen...

mapping