Vemuram Jan Ray mit Humbuckern

von Guitarcoach, 31.12.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Guitarcoach

    Guitarcoach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    485
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    630
    Kekse:
    9.000
    Erstellt: 31.12.19   #1
    So zum Ende des Jahres, hatte ich einfach Bock mal ein paar Sounds mit meinem absoluten Lieblingspedal, dem Vemuram Jan Ray, zu zocken.
    Ist das jetzt ein Demo...egal...ich hatte einfach Spaß beider Sache, weil der Klang so dermaßen inspirierend ist.

    Lasst es euch schmecken und vor allem...rutscht alle gut rein ins neue Jahr....
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    3.743
    Kekse:
    23.063
    Erstellt: 31.12.19   #2
    Hab ich was an den Ohren, oder klingt Deine Les Paul in dieser Kombi teilweise fast wie eine Strat, vor allem am Neck?
     
  3. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    485
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    630
    Kekse:
    9.000
    Erstellt: 31.12.19   #3
    Sie klingt dort sehr aufgeräumt, fast wie eine Tele. Diese Qualität sagt man ja den alten Paulas/PAFs nach und genau dieses Attribut hat mich so zu dieser Gitarre hingezogen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    3.743
    Kekse:
    23.063
    Erstellt: 31.12.19   #4
    Ich finde diesen "holzig honkigen" Unterton ziemlich cool. Absolut genial. Sowas muss ich mir irgendwann auch mal suchen:)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Dietlaib

    Dietlaib Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.12
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    579
    Kekse:
    2.321
    Erstellt: 31.12.19   #5
    Danke, der Sound ist wirklich sehr lecker. :)

    Das stimmt. Ein Freund von mir sagte "früher" gerne, eine Les Paul müsse klingen wie eine Strat. Für solche Gitarren gab er (zu DM Zeiten) fünfstellige Summen aus. Dadurch hatte ich jedenfalls die Gelegenheit, sowohl "transparent" klingende Les Pauls zu spielen als auch mumpfige (meist im Gitarrenladen). ;) (Das ist aber schon sehr lange her, und inzwischen sind die Gitarren im Gitarrenladen bestimmt auch ganz toll.)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Guitarcoach

    Guitarcoach Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.12
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    485
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    630
    Kekse:
    9.000
    Erstellt: 31.12.19   #6
    Die meisten Paulas klingen leider gerade in der Halsposition dumpf und oft „unbrauchbar“.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Schobbeschligger

    Schobbeschligger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.16
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    2.424
    Kekse:
    9.159
    Erstellt: 01.01.20   #7
    Moin Captn,
    Low output Pickups, dazu richtig ausgesuchte Potis, dann kannst du bei vielen Paulas einen schlankeren Halston bekommen. Natürlich darf die Paula kein Bratheimer sein, aber das ist ja ganz einfach beim Testen rauszufinden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    1.045
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.066
    Kekse:
    6.000
    Erstellt: 01.01.20   #8
    Ich liebe den Jan Ray!!!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping