vergleichstest alesis mkII / KRK R5 / Yamaha HS-50

von slash83, 21.12.05.

  1. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 21.12.05   #1
    hallo,
    da ich jetzt nach und nach mein restliches recordingequimpent kaufe und glücklicherweise schon alles klar ist bis auf die monitore, war ich heute nochmal im laden und habe den praxistest gemacht :)

    aufgrund von meiner preisvorstellung ca. 300 - 350 euro zusammen und der spezifischen vorgaben "aktivmonitore", hat mir der verkäufer folgende boxen präsentiert:

    - behringer ???
    - aleses mk II
    - KRK R-5
    - yamaha hs-50

    kurz und bündig, vom sound her haben mich die yamaha hs-50 einfach überzeugt, brilliante höhen, kleine abmessungen und trotzdem schön satt. natürlich wollte ich jetzt noch testberichte über die yamaha's nachlesen, aber anscheinend sind die dinger recht neu, so das es hier im forum keine threads und auch sonst fast keine informationen über die dinger gibt.

    jetzt meine frage: gibt es hier jemanden der die dinger auch bereits gehört hat oder sogar zuhause im einsatz hat? gibt es vielleicht doch irgendwo testberichte? wie sind eure erfahrungen und stimmt das preisleistungs-verhältnis aus eurer sicht?
     
  2. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 22.12.05   #2
    mööööööörp keine antworten :(
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 23.12.05   #3
    Bitte schreib doch mal dein Ranking auf (Mit den subjektiven Unterschiede der Monitoren). Dann kommt vllt eine Diskussion in Gange.
     
  4. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 23.12.05   #4
    gut, das will ich mal versuchen....

    behringer ???
    leider konnte ich mir den namen von der serie nicht merken. hab auch eben nochmal beim MS gegoogelt aber konnte jetzt auf anhieb nichts finden. Optisch haben mir die Boxen gefallen, da ich aber noch keinerlei vergleich hatte, wusste ich nicht ob der monitor jetzt "gut bzw. passend" klingt oder eben nicht.

    krk r5
    dieser monitor war für meinen geschmak zu basslastig, und die höhen kamen nicht so schön raus. was ich auch abstossend fand war die optik mit diesem gelb.

    yamaha
    sehr viel brillianz, wahnsinnsgeile höhen, vielleicht im bass-bereich etwas schlechter. besonders gut gefällt mir auch die optik mit den weißen speakern und die teile sind ziemlich klein, was bei mir auch ein großer vorteil wäre da ich eh ein platzproblem habe.

    alesis mkII
    vom sound her ähnlich den krk r5 monitoren, haben mir auch nicht gefallen.

    ohne viel ahnung zu haben fällt mein ranking also folgendermaßen aus:

    1. yamaha
    2. behringer
    3. krk und alesis
     
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 24.12.05   #5
    Interessantes Ranking

    Ich hätte jetzt mal etwa so getippt:
    1. Yamaha
    2. KRK und Alesis
    3. Behringer

    Die KRK`s gefallen mir auch nicht besonders. die Alesis hingegen finde ich schon ganz in Ordnung. Gut, die ganze Werterei ist natürlich vom favorisierten Musikstil abhängig, da ergeben sich natürlich unterschiedliche Wertungen. Ich denke, dass Du mit deinen Abhören ein Werkzeug gefunden hast, mit dem Du lange Zeit zufrieden sein wirst. Und das ist ja das einzigste was zählt.:great:
     
  6. Plux

    Plux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    1.11.10
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 25.12.05   #6
    Zu den Monitoren in dieser Preislage sei aber gesagt, immer noch auf der Anlage des Vertrauens nachmischen. Den letzten Schliff habe ich mit meinen 30 Jahre alten Pioneer Boxen (nach den Alesis) gemacht und anshcließend noch mal über die Monitore Kontrolle gehört.

    Die Yamaha Monitore kannte ich noch gar nicht. Musik-Service selbst bewertet sie einen Stern höher als die Alesis. Viel falsch machen kannst du damit sicher nicht. Du kannst ja mal anschließend noch eine Bewertung posten.

    Besorg dir aber gleich Stative für die Boxen. Alles andere macht das Abhören kaputt. (http://www.musik-service.de/Samson-MonitorStativ-MS-100-Paar-prx395750322de.aspx) Etwas klapprig die Dinger - aber preislich sehr schön und alles in allem gut.
     
  7. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 29.12.05   #7
    Hi Plux ...

    wie sieht`s den mit den Boxenständern aus? Ist so etwas wirklich sinnvoll oder habe ich auch so genug Raum um gut abhören zu können ... ich werde mir vorraussichtl. für zu Hause - um vorzumischen - die Yamaha HS-50 Serie holen, da die preisl. recht in Ordnung sind und die Bewertung ja auch ganz gut ausgefallen ist ... bei dem Preis ist das in Ordnung!

    Grüße

    Manuel
     
  8. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 29.12.05   #8
    also gestern ist was seltsames passiert! ich war im musikladen um den restlichen recordingkrams zu kaufen, sprich auch die monitore. hatte nochmal meinen gitarrenlehrer dabei der auch recording macht, nur um sicherzugehen.

    als ich die yamaha's wieder probe gehört hatte, sind die mir auf einmal so dermassen grell vorgekommen, das es teilweise echt anstrengend zu hören war..... es ging jedenfalls immer zwischen den krk's und den yamahas hin und her. letztendlich hab ich jetzt doch die krk gekauft (obwohl mir die anfangs ja überhaupt nicht zugesagt haben!!!)...., die yamahas waren echt grell, ich kann mir gut vorstellen das man da nach 2 stunden abhören überhaupt nix mehr hört....
     
  9. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 30.12.05   #9
    nach 2-3 stunden sollteman die eqs sowieso in ruhe lassen,und nur noch schneiden, schieben etc, da die ohren da eh schon dicht sind, niemals nach 5 stunden arbeit noch am eq schrauben und dann am nächsten tag wundern, wenn's scheisse kliungt :)

    am besten nach spätestens 3 stunden die eq nicht mehr anfassen,egal wie scvheisse einem der sound am ende des tages vorkommt.


    habe gerade die hs-50 bestellt, da ich auch ein riesen fan der ns10 bin (nicht weil sie gut klingen), malgucken wie die hs-50 so sind, schreib die tage nochmalmeine meinung dazu.
     
  10. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 16.02.06   #10
    Ich nenne nun die HS-50 seit gut einer Woche mein eigen. Ich habe vorhin immer nur auf Hi-fi Brüllwürfeln abgemischt, deshalb`s hat`s schon ein paar Hörproben benötigt um mich neu zu orientieren und um gewissen Frequenzspektren richtig bewerten zu könne, aber ich bin mit den Teilen echt zufrieden, vor allem für den Preis richtig klasse. Sehr präzise Höhen, kann man sehr gut beurteilen, Mitten gefallen mir besonders gut, nur mit den Bässen hab` ich ein wenig Probleme, weil ich vorher über nen dicken Subwoofer gemischt habe und da natürlich extrem viel Bass zu spüren war ... der war aber natürlich immer zu kräftig bei mir, wenn ich mir den Mix auf anderen Anlagen angehört habe. Ich werde mir deswegen die Stative bestellen, sodass ich die Boxen etwas weiter wegstellen kann und sie ungefähr auf Kopfhöhe habe. Da die Bässe einen etwas längeren Weg benötigen, um sich richig zu entfalten, denke ich, wird das Problem durchaus zu bewältigen sein!

    Ansonsten kann ich diese Monitore ruhigen Gewissen`s empfehlen! Vor allem für Vorabmischungen um diesen Preis, sind die sehr geil!

    Grüße

    Manuel
     
  11. griin

    griin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    16.08.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #11
    @Deathmetal

    Habe auch seit einer Woche die YamahaHS50. Gefallen mir auch sehr gut, sehr neutral, super für den Preis. Habe allerdings ein bißchen Probleme mit Rauschen, die Monitore rauschen ein wenig, auch wenn ich sie nur ans Netz anschließe und noch kein Inputkabel angeschlossen habe. Wenn ich dann ein Kabel einstecke, kommt noch ein leichtes Brummen dazu. Habe die Monitore an eine M-Audio Delta66 über ein Mischpult angeschlossen, wenn ich sie direkt an die Delta anschließe macht das auch keinen großen Unterschied.
    Vielleicht weiß Du oder jemand Rat.
    Danke,
    Thorsten

    Bin übrigens froh, mir nicht die Alesis gekauft zu haben. Haben mir gar nicht gefallen, meiner Meinung nach ist das eher ne Hifi-Box.
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 28.02.06   #12
    Gegen das Brummen: DI Box --> Sufu hilft!
    Gegen das Rauschen: Netzfilter, gibt es in jedem gut sortierten Elektronikladen oder bei den Distributoren Bsp. >www.distrelec.com< etc. :)
     
  13. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 28.02.06   #13
    ... oder du kaufst dir einfach kürzere Kabel ...

    ich weiß nicht wie lange die bei dir sind, aber meine laufen eigentlich ordentlich. Kann schon mal vorkommen wenn ich an der Karte ankomme oder sonst wie das Kabel rumziehe, dass es da mal kurz knackst, aber ansonsten hatte ich damit keine Probleme. Ich weiß nicht welche Kabel du dafür verwendest, aber ich nehme mal an, dass es unsymmetrische Verbindungen bzw. Chinch-Klinke-Kabel sind, die bei langen Wegen schon mal Probleme machen können. Ne DI-Box ist sicher nie ein Fehler, weil man die auch anderwertig wieder verwenden kann und die immer mal braucht ...

    Grüße

    Manuel
     
  14. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    567
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 02.03.06   #14

    Und - wie sind Deine Erfahrungen ? ;)

    Topo :cool:
     
  15. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
  16. slash83

    slash83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 21.03.06   #16
    also jetzt nachdem ich schon so 2-3 monate mit den krk rokits gearbeitet habe, muss ich sagen, das es mir nach wie vor schwer fällt mich richtig auf diese monitore einzustellen. besonders bei den höhen muss ich sehr aufpassen, ich mach grundsätzlich zu viele höhen rein, wenn ich es dann vergleichsweise im auto oder zu hause auf der stereoanlage nochmal anhöre ist es echt teilweise unbefriedigend.

    vielleicht brauch ich einfach noch mehr zeit um mich mit diesen monitoren richtig einzuarbeiten. aber wenn ich nicht damit klarkomm überleg ich echt mir doch die hs-50er zuzulegen. die sind nämlich wirklich in den höhen sehr stark (aber untenrum dann nicht mehr so, was ich so in erinnerung habe).
     
  17. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 21.03.06   #17
    Hallo Slash,

    ja untenrum sind die Dinger leider nicht ganz so prickelnd ABER man gewöhnt sich daran, vor allem wenn man wie ich zuvor mit nem fetten Subwoofer gearbeitet hat. Aber man lernt damit umzugehen und für`s Studio werde ich mir den Sub zulegen. Ansonsten klappen die HS-50 von den Mitten her super ... ich komme gut damit klar und schaffe es sogar aus schlechten Aufnahmen, das letzte Stück Transparenz rauszuholen ... ich bin damit wirklich zufrieden und verwende sie momentan sogar, um darauf Musik zu hören ... die Höhen sind super ... das geilste ist einfach, dass man auf den Monitoren eine super Transparenz hat ... als ich letztens auf den alten Computerboxen probegehört habe, ob auch alles passt, war ich überrascht, dass es so gut geklungen hat ... aber auf den Billi-Computerboxen könnte ich nicht mehr arbeiten, dazu hänge ich zu sehr an den HS-50ern!

    Grüße

    Manuel
     
  18. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 27.03.06   #18
    brummschleife.

    zwischen pc und speaker
     
  19. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 28.03.06   #19
    Falls man ein Paar Yamaha NS-10 bekommen kann, was für 'ne Endstufe wäre passend?
     
  20. Midimaster

    Midimaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    24.05.07
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    156
    Erstellt: 28.04.06   #20
    Also ich habe meine NS-10 mit einer Samson Servo 260 angefahren und habe die endstufe nicht mal annähernd bis auf die hälfte aufdrehen müssen, (bei 0dB am Master) um mir die ohren in die gehirnwindungen drücken zu lassen... Also reicht wahrscheinlich auch eine mit ca 150W rms....

    noch mal zum thema HS50 und NS10M ich würd niemanden empfeheln diesen Monitor als hauptabhöre zu nehmen! Sie ist einfach zum arbeiten viel zu anstrengend!!!

    ALLERDINGS!:
    ich habe meine NS10 für gutes Geld verkauft, aber ich vermisse sie trotzdem ein wenig, denn diese drückenden am Steigbügel schabenden Mitten sind einfach was besonderes, auch wenn das nix mit gut klingen zu tun hat.. Ausserdem fand ich die NS10 M auch ein wenig plastischer im Stereobild als meine jetzige Event 20/20 V2.

    ICh werde mir wahrscheinlich demnächst nochmal, wenn es einen guten Deal gibt (lg an Musik-Service...) die HS-50 als gegenkontroll-Monitor hinstellen..

    Außerdem sehen die weissen Membrane einfach geil aus.. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping