Verhandlungsbasis deutsche "Größen"

von delirious, 30.01.06.

  1. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 30.01.06   #1
    Hallo,

    unser Verein plant wieder mal das (fast) alljährliche große Festival in unserem Umkreis und es war letztes Jahr schon mal in Planung einen großen Headliner als Abschluss aufzuziehen. Hatten auf ner anderen Veranstaltung von uns schon mal Emil Bulls, war aber nicht so dermaßen rentabel, da man Sie ja auch nicht als den Riesenevent ansehen kann. Hatten auch letztes Jahr schon Anfrage von Guano Apes, aber scheinbar liegt die Verhandlungsbasis "leicht" über unserem Buget. Wo wir auch so zur eigentlichen Frage kommen. Kennt ihr irgendwo im Internet ne Seite oder wisst ihr was aus Erfahrung, was man für einen Act wie z.B. Wir sind Helden, Gentleman, Sportfreunde, etc. zahlt? Muss keine deutsche Band sein. Ich hab gehört, dass Ektomorf auch fürn Appl undn Ei spielen. Stimmt das?

    Oder sollte man sich da lieber sofort an die Bookingagentur wenden? Wenn ja wie geht man das am Besten an?
     
  2. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 31.01.06   #2
    Das wage ich zu bezweifeln...am besten du wendest dich an deren Bookinagentur
    www.rockthenation.at oder direkt ihren "persönlichen" Booker werner@rockthenation.at
    der kann dir dann unverbindlich sagen, wieviel sie verlangen und ob sie überhaupt noch einen Termin frei haben.

    Am besten immer gleich über die Bookingagentur, denn auch die Band wird nichts anderes machen, als euch an diese zu verweisen. Einfach mal eine kurze, unverbindliche Anfrage per Mail - die sind doch auch nur Menschen ;o)


    greetz
    jazzz
     
  3. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 01.02.06   #3
    Ektomorf ist 'billig' zu bekommen und hat zudem keine ewig ueberzogene Ansprueche.

    Beor du bei 'Wir sind Helden' nachfragst lass dein Herz nochmal ueberpruefen. Es koennte sein das dir bei der Summe die genannt wird naemlich genau dieses stehenbleibt ;)

    Du musst bei den Bookingfirmen der Bands nachfragen. Es gibt meistens keine Pauschale sonder es wird auch entschieden ob es der band 'weiterhilft' diesen Gig zu Spielen. z.B. spielen manche Bands auf einem Summerbreeze wirklich fuer nen Appel und ein Ei einfach weils ihnen vom Bekanntsheitsgrad her was bringt.
    Auch imemr gut wenn du eine Band nimmst die sowieso gerade auf Tour ist. Meistens koenenn sie noch einen Tag einschieben und verlangen dann auch nicht soviel Knete.
    Du musst auch immer bedenken das um so groesser die Band auch der Tec-Rider waechst. Dann Unterkuenfte, Catering etc. noch dazu.
     
  4. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 01.02.06   #4
    Wie dir ja schon geraten wurde, wende dich direkt an Booking Agenturen, Die Künstler selbst werden es nicht anderst tun bzw mit großer Sicherheit nichtmal anfangen mit dir zu verhandeln, warum auch, dafür ist ja die Agentur da.. Eine wurde dir ja schon genannt.. extratours werfe ich hier mal in die runde, die decken ja auch ein breites spectrum gerade an rockigen acts ab, da ist für jeden Geldbeutel was dabei,... andere wirst du per google sicher auch noch finden..

    whych hat das völlig erkannt.. wenn du den tech und den hospitality rider der Helden mal siehst wirst du schnell feststellen das allein schon die erfüllung dieser für dich höchstwahrscheinlich nicht realisierbar sein wird, von der gage ganz zu schweigen.. Wende dich an eine Agentur, sag denen dein vorhandenes Budget und was du dir in etwas als Musikrichtung vorstellst und lass dir mal ein paar vorschläge machen. dann klappts auch mit der kalkulation...

    locker bleiben :great:
    Tobse
     
  5. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 03.02.06   #5
    Ich hab einen guten Bekannten der auch wirklich grosse Sachen macht und daher ein wenig Einblick in die Preise. Ich versuch die nur immer schnell wiederzu Vergessen deshalb kann ich auch nicht merh genau sagen was die Helden nun gekostet haetten. Auf alle Faelle wars eine Summe die fuer mich unverstaendlich war ;)

    Es ist so das wenn eine Band eine Booking-Firma hat du auch nur noch ueber diese booken kannst. Die Bands duerfen ueberhaupt nicht mehr selbst verhandeln. Dumme Sache daran ist das durch die Booking-Firma dazwischen gleich noch einiges draufkommt auf die Gage.
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 07.02.06   #6
    Du solltest dich bei solchen Akts auf deutlich 5-stellige Summen, in manchen Fällen auch mal 6-stellig + Hotel + Catering für mindestens 20-Personen einstellen.
     
  7. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 07.02.06   #7
    Bei uns im Kaff haben mal die Alternative Allstars gespielt. die waren relativ billig. Ich glaub so ca. 1500-2000€. Dann waren da noch mal Dog Eat Dog, die waren allerdings auch zu dem Zeitpunkt in der Nähe im Studio und irgendjemand kannte jemanden, der jemanden kannte usw. letztendlich haben wir die für 500€ bekommen aber das waren die nicht wert.
    Ich muss mal nachsehen, es gibt im Internet irgendwo ne Liste mit einigen Bands und was die UNGEFÄHR kosten. so sind wir damals auch auf die allstarts gekommen weil die relativ günstig waren. Ursprünglich sollten das glaub ich die Donots werden, aber die wollten ca. 5000€.
     
  8. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 08.02.06   #8
    Kommt halt immer drauf an wie guts bei denen im Moment laeuft. Axxis und Pinkcream kannst du im Doppelpack auch schon fuer 3000,- Euro bekommen. Bei J.B.O. waren es vor 2 Jahren noch 10000,- Euro.
    Wenn du dir eine im MOment nicht so angesagte aber doch bekannte Band holst kannst du recht 'billig' wegkommen.
     
  9. Doppelkorn2004

    Doppelkorn2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Koblenz am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 09.02.06   #9
    Ja. Days in grief und Six Reasons to kill kann ich da nur empfehlen. Die Kosten holst Du auf jeden Fall wieder rein.
     
  10. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 13.02.06   #10
    doppelkorn man sieht sich aufm tells bells ;-)
     
  11. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 28.02.06   #11
    für 5000 bekommt man bei uns ne coverband, die dort die top40 5 stunden lang rauf und runter spielen.
    Und dafür rollen die donots an??? Alle achtung.
     
  12. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 04.03.06   #12
    Festivalgig = Festpreisgig! Beteiligungsdeals sind bei FEstivals i.d.R. ausgeschlossen.
    ABER: Künstler kosten nicht immer und überall das gleiche!

    Es gibt geografische Unterschiede und es gibt - vor allem! - sogenannte "Newcomer-Aufschläge" und auch "Einsteigererfahrung" genannt.

    Da machen leider auch die sog. seriösen Agenturen keine Ausnahme. Auch eine der oben genannten - mit einem ansonsten sehr guten Ruf, macht da keine Ausnahme. Zu einem unserer Veranstalter-Qualifizierungsseminare hat ein Teilnehmer mal einen Vertrag mitgebracht und einem der Dozenten unter die Nase gehalten, der selbst dreigleisig aktiv ist (Touragent, örtlicher Veranstalter, Club-Betreiber).
    Der sagte, dass er mit dieser Agentur auch seit vielen Jahren regelmäßig zusammenarbeite. Aber einen solchen Vertrag würde die Agentur sich nicht trauen, ihm unter die Nase zu halten.
    Sprich: auch seriöse versuchen bei Neukontakten sogenanntes "Lehrgeld" draufzuschlagen.

    Es ist aber schon mal gut, dass Du versuchst, von anderen Erfahrungen einzuholen. Nur dürfte das hier nicht unbedingt der richtige Platz sein. Du solltest Dich viel eher an Kollegen von anderen Open-Airs wenden.
    Es gilt zwar wie überall das Vertragsgeheimnis - aber...na ja...
    Je mehr Veranstalter untereinander Kontakt halten, um so weniger schnell werden sie abgezockt.

    Drück' Euch die Daumen. Solltest Du mal Hilfe brauchen, dann ruf' im Rock.Büro SÜD an. Wir qualifizieren seit über 15 Jahren Veranstalter bei jährlich zwei Seminarwochen.

    lg
     
  13. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 10.03.06   #13
    Aber hallo...
    Im Süden kann man als Band wesentlich mehr verlangen.
    Im Süden gibt es ja auch wirklich noch Tanzbands, Alleinunterhalter etc...die können sogar teilweise davon leben.
    Hier in Berlin ist der Zug abgefahren.
    Wir spielen im Schnitt in Berlin für 250,- - 500,- pro Gig!
    (Haben auch nur noch kleines Equipment dabei!!!Sonst zahlt man drauf))
    Sind aber 7 Mann auf der Bühne...könnt ihr ja mal rechnen, die Hälfte der Band sind Profis, die mit wirklich bekannten Künstlern zusammen arbeiten.
    Die Zeiten sind schlecht...

    In Bayern haben wir immer min. das vierfache an Gage bekommen, und Flug und Hotel war bezahlt!!!
     
  14. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 10.03.06   #14
    hmm - in berlin spielen wir fuer lau (gelegentlich kriegen wir ma n fuffi...) - auserhalb fuer spritgeld... wir machen die falsche musik ;)
     
  15. rockbuerosued

    rockbuerosued HCA Musik-Praxis/Recht HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Musikakademie Schloss Alteglofsheim
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    4.793
    Erstellt: 10.03.06   #15
    @Orgelmensch
    Schön, dass Ihr hier im Süden mehr bekommt - und weniger schön, dass man Euch in Berlin so ausnutzt!

    Aber Du hattest meinen Begriff des "Newcomer-Aufschlages" falsch verstanden.

    Der "Newcomer" ist im Kontext als "Veranstalter-Neuling" zu definieren. Und da ist es fast gängige Praxis, dass Agenturen für Ihre KÜnstler mehr verlangen, als für die gleichen Künstler bei eingeführten örtlichen Veranstaltern.

    lg.
     
  16. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 13.03.06   #16
    Am Wochenende war ich auf einem Seminar von Florian Brauch(Donots). Der hat uns vorgerechnet, was man als MusikerIn an Lebenshaltungskosten einplanen muss, um über die Runden zu kommen. Dementsprechend hoch ist also auch die Gage.

    Da fast keine Sau mehr CDs kauft, sagt sich Robbie Williams mit Grinsegesicht demzufolge: Wenn ihr meine Platten nicht kauft, dann ladet sie doch alle runter und macht Raubkopien, bis der Arzt kommt. Was er nicht nicht sagt und auch nicht viele raffen:
    Allerdings korrigiere ich den Ticket-Preis für meine Konzerte dann auch auf 100€...
     
  17. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.03.06   #17
    Genau..das sieht der Gast nicht!
    Selbst als Amateur/Semiprofi...Equipment, Fahrkosten, Raummieten, Essen gehen (Catering ist ja aus der Mode) etc...da kommt satt zusammen!!!
     
  18. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 13.03.06   #18
    Die Ticketpreise wurden mit der Euroumstellung Zeitgleich 1:1 übernommen. Konzerte für die man vorher 60,- DM zahlte, kosteten plötzlich 60,- Euro.

    dDese Preisschraube wurde schon vor dem MP3-Boom angezogen und läuft unabhängig davon.
     
  19. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 14.03.06   #19
    Je nach reputation / Ansehen / Aussage eines Festivals spielen selbst größere Bands auch mal umsonst wenn der Rest (Technik, Catering, Übernachtung) stimmen (Umsonst und Draußen....).
     
  20. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 14.03.06   #20
    Also ich kenn kein Umsonst und Draußen Festival bei dem auch die Bands umsonst spielen. Manche spielen wohl deutlich günstiger aber für umme? Schließlich müssen große Bands einen ganzen Tross von Leuten bezahlen.
     
Die Seite wird geladen...