Verstopfung bei Nebelmaschine

von lj_dominik, 14.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. lj_dominik

    lj_dominik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.09
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.10   #1
    Hallo,

    Ich habe eine Eurolite N-10 Nebelmaschine zu Hause.
    Wollte diese Maschine mit Essig reinigen..
    Habe aber leider den falschen Essig benutzt (Essig mit Traubensaftkonzentrat) :(
    Jetzt geht gar nix mehr raus, mit Betrieb der Pumpe.

    Man muss mit viel Kraft das Fluid mithilfe einer Spritze in das Rohr pressen, dann geht allerdings so viel Ausstoß raus, wie es soll.
    ABER da gibt es ja das Problem, das die Pumpe nicht so viel Druck aufbaut um das Nebelfluid durchzupumpen.


    Wie kann ich diese Maschine reinigen, so dass wieder ein normaler Betrieb stattfinden kann?
    Die Pumpe funktioniert einwandfrei.

    Vielen Dank im Vorraus:)

    Mfg Lj Dominik
     
  2. TobiasNiedenthal

    TobiasNiedenthal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.09
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Würzburg
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 15.06.10   #2
    Hallo Dominik,

    Du kannst Essig-Essenz probieren. Unter Umständen haben sich nur die Zuckeranteile des Traubensaftes abgesetzt (karamellisiert).
    Es kann aber auch gut sein, dass der Essig bereits Teile aus Aluminium und Gummi so angegriffen hat, dass die Maschine unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr zu retten ist.


    Gruß aus Würzburg
     
  3. lj_dominik

    lj_dominik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.09
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #3
    Danke für den Tipp.

    Meinst du damit den puren (ohne Verdünnung) Essig?

    Vielen Dank:)
     
  4. TobiasNiedenthal

    TobiasNiedenthal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.09
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Würzburg
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 15.06.10   #4
    Hallo Dominik,

    ja, das meine ich. Ist nicht ungefährlich für das Innenleben, aber Deine letzte Chance. Möglicherweise hat sich der Zucker auch so abgesetzt, dass Du ihn gar nicht mehr lösen kannst (wenn es nur noch Kohlenstoff ist).


    Gruß aus Würzburg
     
  5. manibac3

    manibac3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    23
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.10   #5
    Die N-10 ist für nichts... Die erste ging nach 8 Wochen kaputt durch die Garantie bei Conrad habe ich eine neue Maschine erhalten diese funktioniert auch nicht mehr... Hat aber länger gehalten als die erste...
     
  6. lj_dominik

    lj_dominik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.09
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.10   #6
    @ Tobias
    Werde ich mal machen, vielen Dank:)

    @manibac3
    Ich hatte eig nie Probleme mit der N-10.
    Ich habe diese maschine mal verliehen und dabei ist sie irgendwie verstopft.
    Da wollt ich nachhelfen..leider mit den Falschen Essig:(

    Das es bessere Maschinen um den Preis gibt ist klar;)
     
  7. TobiasNiedenthal

    TobiasNiedenthal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.09
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Würzburg
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 16.06.10   #7
    Kannst Du ein Beispiel nennen?
    Defekte treten meist dann auf, wenn Fluid zu lange in der Maschine steht. Oder beim Gegenteil: Es ist kein Fluid mehr im Tank, man lässt die Pumpe aber weiter arbeiten. Leider ist bei Maschinen dieser Preisklasse kaum eine automatische Abschaltung zu realisieren.


    Gruß aus Würzburg
     
  8. lj_dominik

    lj_dominik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.09
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.10   #8
    Ja natürlich,
    z.b. Stairville SF-80 ;)
     
  9. --max--

    --max-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.09
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 16.06.10   #9
    Qualitativ auf dem selben Niveau wie Eurolite :rolleyes:
     
  10. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & Friendly User Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    5.328
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    26.787
    Erstellt: 16.06.10   #10
    Auf dem Preislichen Level (bei Ebay neu auch schon für 5€ gesehen) gibt es - behaupte ich jetzt mal - nichts brauchbares.
    Ab 100€ fängt es an, interessant zu werden. Ein Beispiel wäre die Magnum 650
     
  11. lj_dominik

    lj_dominik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.09
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    56
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.10   #11
    Stimmt, wenn man ne gute mit viel ausstoß will dann schon;)

    Hatt noch jemand eine Idee, wie ich die verstopfung lösen kann?
     
  12. Louis90

    Louis90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.10
    Zuletzt hier:
    12.04.15
    Beiträge:
    115
    Kekse:
    253
    Erstellt: 03.08.10   #12
    Thema ist ja schon ein bisschen Älter, aber ich greife es mal auf um meine Frage zu stellen, da ich kein neues aufmachen möchte.

    Ich habe eine Eurolite N-110, die hat auch immer gute Dienste gemacht, nur kommt jetzt der Nebel nur noch langsam raus, erst kam gar keiner mehr, das lag wohl an der Pumpe, die habe ich ausgetauscht, jetzt kommt wieder nebel aber nicht mehr mit so nem Stoß wie vorher. Kennt jemand das Problem, meint ihr mal reinigen oder zumindest die Düse vorne abschrauben und reinigen? Woran kann es noch liegen? Ist es überhaupt ratsam seine Maschine mit Essig Essenz Destiliertem Wasser gemisch zu reinigen? Sollte man das Fluid immer ablassen, wenn man sie vorraussichtlich nicht länger braucht?

    Fragen über Fragen :D
     
  13. --max--

    --max-- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.09
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 03.08.10   #13
    Nebelmaschinenreiniger, und dann nur noch Qualitätsfluide von z.B. JEM.
     
  14. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & Friendly User Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    5.328
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    26.787
    Erstellt: 04.08.10   #14
    ja

    Generell ja, in regelmäßigen Abständen. Je nach Gebrauch monatlich bis vierteljährlich ist IMHO ein gutes Maß. Wichtig ist die richtige Mischung (SuFu!) und destiliertes Wasser zu nehmen, damit die Maschine nicht verkalkt.

    Auch ein wichtiger Punkt. Die eurolite Fluide und einige andere auch, sind ziemliches Billigzeugs was sich dann auch besonders gerne im Heizblock absetzt.
    Es lohnt sich also ein paar Cent mehr pro Liter auszugeben.

    Wenn ich eine Maschine länger als 1 Monat nicht nutze, blase ich Sie leer, d.h. ich lsse die Pumpe weiterlaufen, unterbreche aber die Fluidzufuhr. Dann ist kein/wenig Fluid mehr in Pumpe und Heizblock und das Fluid kann sich nicht ablagern. Den Tank leere ich meist nicht. Mit Qualitätsfluid ist das auch nicht mehr notwendig, es sei den die Maschine steht das ganze Jahr über auf dem Dachboden.
     
  15. Chearks

    Chearks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.10
    Zuletzt hier:
    23.05.12
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.10   #15
    Man sagte mir, man solle auf keinem Fall Nebelmaschinenreiniger benutzen. (Klingt komisch, ist aber so...habe dieser Erfahrung gemacht) Der hinterlässt nämlich Rückstände im Heizblock und zerstört diesen dadurch.

    Gruß
     
  16. lightfan

    lightfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.09
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    51
    Kekse:
    74
    Erstellt: 28.09.10   #16
    Die gleiche Nebelmaschine habe ich auch. Ist echt top jedenfalls für den Preis. :great:

    Für den privaten Partykeller was teures anzuschaffen finde ich lohnt sich nicht.
    Am Ende läuft das Ding nur alle 2 Monate und dann sind 200€ falsch investiert.

    Für PROFI ANWENDUNGEN sind natürlich die Billig Geräte ein Witz. Es kommt immer auf die Nutzungshäufigkeit an.

    Meine Nebelmaschine hatte bis jetzt einmal eine Vertstopfung :D. Essig Wasser Gemisch löste das Problem aber
    schnell. Sie läuft jetzt (fast) wie am ersten Tag. :great:

    Wegen Essig Wasser Gemisch hatte ich auch Angst aber ganz ehrlich es hat super funktioniert.

    Allerdings STINKT das scheusslich. Danach nochmal destiliertes Wasser durchjagen und die nächsten 2-3 Anwendungen
    noch etwas unter dem Geruch leiden nach verbranntem Essig aber das wars dann.

    Ich denke am besten ist Zitronensäure das nehme ich immer für den Wasserkocher her. Aber gut auflösen!
    Das ist nicht ganz agressiv und mein Topf glänzt danach wie neu. Ich habe immer Angst das Essig Dichtungen angreifen kann.

    Also Stariville ist zwar eine No Name Billigmarke allerdings finde ich persönlich das Eurolite auch nicht besser ist.
    Nicht bei Nebelmaschinen das kann ich leider nicht bewerten, aber hatte mal einen Effekt daheim da hat mich die
    niedige Qulität (Preis/Leistung) erschrocken. Das war fast schon unverschämt. :mad: Lauter Lüfter, überheiztes Gerät,
    billigstes Plastik das das Gerät nicht mal halb so teuer aussehen lässt. :o:(
     
mapping