Verzerrung und Fazit zum Fender Princeton 65r

von Wickerman666, 15.11.03.

  1. Wickerman666

    Wickerman666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.03
    Zuletzt hier:
    10.03.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.03   #1
    Hi

    Habe mit diesen AMP vor einigen Monaten neu zum Preis von 399 Euro gekauft und bin mehr als enttäuscht. Ich spiele in einer Rock Band und trotz einem vorgeschalteten Metal Zone von Boss klingt die Verzerrung richtig Transistorlike und einfach billig.
    Den internen Drive Kanal will ich gar nicht erwähnen, das Ergebniss hier ist absolut inakzeptabel.

    Auch komisch, wenn ich das Volume poti von Stufe 4,5 weiterdrehe ist bis Stufe 10 kein Leistungsgewinn erkennbar, nur der Bass wird dumpfer und lauter. Dann habe ich es auch noch nie geschafft, eine 2.Box an den Amp anzuschließen, es blieb alles leise....

    Kennt jemand einige Tipps oder Settings, wie ich aus dem Princeton 65R mehr rausgolen kann.??
    Wenn ich das Metal Zone mit meinem alten MArschall Transistor AMP im Clean Kanal nutze, ist das Ergebiss einfach fantastisch.
     
  2. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 15.11.03   #2
    Naja, manche Amps vertragen sich mit vorgeschalteten Effekten einfach nicht so gut. Mein Laney Vollröhrentop mag sowas auch nicht.
     
  3. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.03   #3
    hm, is das die Vorgängerversion des DSP??? komisch, dürfte net sein...

    Mfg
    Meldir
     
  4. Wickerman666

    Wickerman666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.03
    Zuletzt hier:
    10.03.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.03   #4
    nee der AMP hat schon DSP. also ist ganz frisch, aber man kann doch keinen AMP bauen, auf dem man nicht verzerrt spielen kann`?
     
  5. Meldir

    Meldir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    21.11.07
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Kärnten-Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.03   #5
    doch, das geht... sieh dir mal den Fender Twin Reverb an... also der verzerrt gar net...

    IMHO ist es möglich den Fender schön zu pushen... also geh in nen Laden und teste Mal viele versch. Sachen an... Ibanez TS, etc. vielleicht is ja was dabei, was dir gefällt (IMHO is der Princeton eh standart in allen Läden zum testen da...)

    Mfg
    Meldir
     
  6. Wickerman666

    Wickerman666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.03
    Zuletzt hier:
    10.03.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.03   #6
    Na danke werde es ausprobieren, ansonten werde ich denn verkaufen. Ich kann auch mal versuchen, mit meinem Boss Metal Zone eine andere Einstellung zu justieren.

    Allerdings bräuchte ich dann für jeden AMP eine neue Einstellung und bei dem Boss Metal ZOne hat man eine Menge Möglichkeiten.

    Hat jemand von euch ein MEtal Zone mit einem Fender und kann eventuell mal seine Einstellung mit seiner Digi Cam abfotografieren?
    Ich könnte das auch bei meinem machen, aber die Einstellung von mir ist Marshall freundlich
     
  7. Chilliem

    Chilliem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.03
    Zuletzt hier:
    5.04.04
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.03   #7
    Nein hab ich nicht, aber ich möchte meinem Vorredner recht geben und zwar darin das du unbedingt andere Pedale ausprobieren solltest....

    Ich hatte nämlich mal das selbe problem und zwar hat sich meine Peavey Röhren-Combo wirklich überhaupt nicht mit dem Marshall jackhammer vertragen...da kam nur kratziger Müll raus egal welche einstellung ... Das Pedal selber soll geil fett zerren hört man immer wieder aber die beiden haben sich einfach nicht vertragen...
    dann hab ich mir das Metalzone geholt und alles war bestens....

    was ich sagen will: Vielleicht ist es bei dir genau andersrum...probier einfach mal den Jackhammer oder Pedale anderer Firmen...

    So denn....viel glück

    btw: Wieso hast du dir den Fender geholt wenn du ne geile Zerre haben willst? Die sind dafür ja nicht all zu berühmt ....
     
  8. Wickerman666

    Wickerman666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.03
    Zuletzt hier:
    10.03.05
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.03   #8
    Na ja das war eher ein "dummer" Spontankauf. Ich brauchte für die Band dringend einen Übungsamp, da ich sonst nur dumm da rumgestanden hätte. Also bin ich in den Musikladen um die Ecke (kenne den Typen was besser, daher hat er mit den Princeton auch für 399 statt 430 Euro gegeben).

    Ich hatte bisher immer die Meinung, das jeder AMP mit einem Vorschalt Verzerrer gut klingt, daher habe ich mir auch keine Sorgen gemacht.


    Aber meine 2.Frage:

    hat es jemand mal geschafft einen 2.Verstärker an den Fender anzuschließen. Laut Bedienungsanleitung soll es ja ohne Probleme Möglich sein. Ich habe aber alles probiert. Ein Kabel von AMP Out in Linie in eines anders Amps, nix passiert, dann das Kabel in den Input des Amps reingesteckt und nix passiert.
    Oder mache ich da was falsch?
     
  9. DirkB

    DirkB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.07.13
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 16.11.03   #9
    Ich möchte mich der Meinung anschließen. Ich habe zwar nicht den Princeton 65 aber den Princeton Chorus. Dafür hatte ich mir den Boss Blues Driver geholt. Das hat sich überhaupt nicht vertragen. Mit vorgeschaltetem Compressor ging's einigermaßen. Trotzdem habe ich den Blues Driver verkauft und mir stattdessen auf anraten eines Verkäufers bei Beyers-Music den TubeFactor gekauft. Siehe da: es hört sich gut an. Nun, der TubeFactor ist glaube ich nicht das, was Du suchst. Aber ich würde auch mal verschiedene Zerrer antesten.
     
  10. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 26.12.04   #10
    Ich glaube dass der Amp nur an eine externe box(2 mal 12/4 mal 12) angeschlossen werden kann nicht an einen anderen Amp.
     
  11. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 26.12.04   #11
    gehört das nicht in die subkategorie "amps"?
     
Die Seite wird geladen...

mapping