"Viel ze zeitig" Mundart

von Katz23, 07.06.17.

  1. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    896
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.059
    Kekse:
    4.972
    Erstellt: 07.06.17   #1
    Ahoi. Seit längerer Zeit schreibe ich Mundarttexte, die meistens mein Mann vertont und singt - er ist einfach musikalischer. Nun hab ich aber doch paar Stücke, die ich selbst texte, komponiere, singe und mit meiner Ukulele begleite.
    Ich bin in meinen Augen aber kein Musiker, sondern will eigentlich nur meine Geschichten erzählen. Nun ist das aber so speziell, dass es wahrscheinlich nicht viele verstehen, weil es
    1. in Mundart
    2. sehr persönlich
    3. auch noch verschlüsselt ist

    Das Lied ist einerseits fröhlich, auch ein bisschen Dada, andererseits wieder melancholisch, weil es jemanden gewidmet ist, der viel zu früh gestorben ist und man sich wünscht die Zeit nochmal zurück drehen zu können (Sonne geht frühs wieder unter und die Vögel wundern sich).

    Wenn euch der Dialekt nicht schreckt, horcht:

    https://soundcloud.com/ramona-markstein/viel-ze-zeitig-handaufserz
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. streamingtheatre

    streamingtheatre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.16
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    117
    Erstellt: 14.06.17   #2
    Gefällt mir - auch wenn ich kaum ein Wort verstehe. Nach einer Minute dachte ich: Jetzt könnte sie die Ukulele mal variieren. Aber dann fand ich`s gut, das Du es genauso durchgezogen hast. Den Gesang hätte ich gerne etwas lauter gehabt... mehr "auf dem Instrument liegend", als gleichwertig nebeneinander.
    Jedenfalls hast Du das alles zu einer glaubhaften Einheit verbunden. Weiter machen!
    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. wallabie

    wallabie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.09
    Zuletzt hier:
    10.11.19
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    68
    Erstellt: 16.06.17   #3
    Wie kann man den Text nicht verstehen? Ist ja Deutsch... sogar ich als Österreicher verstehe das...

    Bezaubernde Stimme und eine sehr schöne Stimmung gezaubert :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Katz23

    Katz23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    896
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    1.059
    Kekse:
    4.972
    Erstellt: 16.06.17   #4
    @streamingtheatre & @wallabie: Danke für euer positives Feedback. Dachte schon es ist zu gewagt was in Mundart hier reinzustellen - noch dazu in erzgebirgisch, was wohl im deutschsprachigen Raum nicht all zu bekannt ist. Deshalb ist es um so interessanter, was Außenstehende davon halten/verstehen... Cool, dass das jemand in Österreich anscheinend besser versteht :-)

    Die Aufnahme war anfangs nur als Hörprobe für mich gedacht - Ukulele und Gesang zusammen aufgenommen. Nicht optimal zum nachmischen, aber alle weiteren Versuche an den gesanglichen Ausdruck dieser Aufnahme heranzukommen sind mangels Gelassenheit gescheitert. Da hab ich mich dann zu sehr drauf versteift alles richtig zu machen, dass das Feeling weg war. Also hab ich einfach die erste Aufnahme wieder hergenommen.
    Perspektivisch würde ich das Lied mal noch mit begabteren Musikern ausarbeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping