Vintage Lack ruiniert? Was tun?

von juro1971, 14.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Spanish Tony

    Spanish Tony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.14
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    794
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    3.234
    Erstellt: 14.05.19   #21
    Ich halte das für den besten Weg. So hab ich es auch gemacht. Ab zum Gitarrenbauer!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Ponti

    Ponti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.16
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    173
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 14.05.19   #22
    Na ja, den Link im allerersten Posting habe ich nicht gelesen. Der war mir etwas zu lang. Sorry desswegen!
    Ansonsten kann ich nur sagen, ich versuche wenigstens zu helfen und nicht andere Leute wegen ihren Vorschlägen zu "dissen"!
    Von deiner Seite kam ja gar nichts...
     
  3. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.411
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    3.036
    Kekse:
    16.672
    Erstellt: 14.05.19   #23
    Ich dachte erst, dass hier schon mal jemand danach gesucht hat, aber da war es Picato. Ich kenne das Zeuch nicht, aber vielleicht fragst Du den Suchenden (Peter) aus dem Thread nochmal ob das in Deinem Fall auch hilfreich sein könnte, da sind auch 2 Links zu Anbietern aus D (einer baut aber scheinbar grad seine Website um): Gesucht: Kauf-/Bestellmöglichkeit für "Picato Finish Restorer"
     
  4. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    3.719
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.322
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 15.05.19   #24

    Ich disse niemanden sondern kritisiere bei dir die Kombination und Reihenfolge aus

    a) das Startposting nicht komplett gelesen zu haben
    b) darauf radikal Vorschläge zu machen wie "Lack runter und neulackieren"
    c) erst danach zu erwähnen das du kein Fachmann bist

    Deine Hilfsbereitschaft find ich gut , aber die Art und Weise verbesserungswürdig,
    da sie sensible Gemüter/Fragesteller, auch mal erschrecken kann .....


    Von meiner Seite kam nichts weil ich zum Thema Nitro Lack , mangels Erfahrung, nichts konstruktives zu sagen hab.

    LG ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  5. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    3.270
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    2.054
    Kekse:
    12.776
    Erstellt: 15.05.19   #25
    Muss man ja nicht gleich persönlich nehmen. Ich hab`s als sachliche Kritik empfunden und auch als berechtigte Kritik.

    Das war in diesem Sinne vorbildliches Verhalten. Wenn man nichts beizutragen hat kann man ja auch einfach mal die Finger still halten.
    --- Beiträge zusammengefasst, 15.05.19, Datum Originalbeitrag: 15.05.19 ---
    P.S.: Da hat der Doktor es in der zwischenzeit schon selbst geklärt - gut.

    Noch zur Sache: Ich habe recht viel Erfahrung mit Lacken und habe mich hier auch bisher zurückgehalten. Ich würde das Objekt wenigstens in Augenschein nehmen wollen. Mit Erfahrung kann man unter Umständen erfühlen was mit der Oberfläche passiert ist und wie tief der Schaden reicht.

    Enstanden ist der Schaden durch "Pflegeprodukte" die völlig überflüssig sind und komischerweise wird hier im Forum dann oft ein anderes dieser Pflegeprodukte zur Behebung des Schadens empfohlen.

    Auch der verlinkte Artikel ist voll mit Produktempfehlungen und falschen Informationen. Apothekenzeitung...
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. Ponti

    Ponti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.16
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    173
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 15.05.19   #26
    Ja, sorry! Ich versuche zukünftig meine Vorschläge zu überdenken, bevor ich sie poste. Und ja, auch hier sorry! Ich bin wohl manchmal etwas zu überempfindlich. Auch hier versuche ich daran zu arbeiten.
    Danke für die Kritik und die Aufklärung! Habe das wohl in den falschen Hals bekommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  7. juro1971

    juro1971 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    247
    Erstellt: 15.05.19   #27
    Hi zusammen,

    ich habe nochmals versucht das mit dem Handy aufzunehmen. Das geht nicht. Ich gucke aber noch mal viel schlimmer ist es eigentlich bei meiner 90er Les Paul die gnaz in schwarz ist. Hier hilft wahrscheinlich nur noch Radikalkur. Ich denke auch noch mehr Pflegeprodukte verschlimmern den Zustand. Aber wie bekommt man Schweiß und Fett weg. Wahrscheinlich sollte hier Prilwasser schon helfen.
    In England habe ich mal angerufen und die Politur und den Cleaner bestellt. John hat mir hier wirklich Hoffnung gemacht und gesagt, dass er hier wirklich Erfolge erzielt hat. Er hat darauf hingewiesen, dass es mitunter gerade bei schwarze Lack sehr lange dauert, bis man ein Ereignis erzielt hat, also nicht gleich nach 5 Minuten reinigen. Mal soll behäbig mit nem Microfasertuch den Cleaner auftragen und die Stellen bearbeiten. Das kann Kratzer geben die dann mit dem Polich wieder weg gehen sollen. Ich bin mal vorsichtig optimistisch.

    Danke!
    LG
    JuRo
     
  8. LHHC

    LHHC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    416
    Kekse:
    1.791
    Erstellt: 16.05.19   #28
    Ein fusselfreier etwas feuchter Lappen (aka altes T-Shirt) hat bisher immer noch ausgereicht und damit macht man garantiert auch nichts kaputt ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  9. Fender&Jackson

    Fender&Jackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.10
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    2.206
    Erstellt: 17.05.19   #29
    Je nach dem wie wichtig dir das Instrument ist , würde ich es zu einem guten Gitarrenbauer bringen .
    Ein Fachmann der deine Gibson in Augenschein nimmt und mit allen Wassern gewaschen ist ,
    kann dir mit Sicherheit einen besseren Rat geben als irgendjemand von uns per Ferndiagnose & ohne Bilder .

    Das ist nicht böse gemeint ,
    Gitarrenpolituren sind keine Wundermittel und so ernst wie das von dir Erzählte klingt ,
    denke ich nicht , dass das neue Mittel mehr bringt als zusätzliche Probleme (ich hoffe es natürlich nicht , aber habe kein gutes Gefühl dabei).
    Wie du auch weiter verfährst ,
    ich wünsche dir das alles wieder gut wird mit deinem Vintage Schätzchen.

    Lg
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  10. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    1.479
    Kekse:
    12.300
    Erstellt: 18.05.19   #30
    Ein paar aussagekräftige Bilder wären schon hilfreich.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass Fender Gibson Dunlop und Co Polituren selbst herstellt. Das werden umgelabelte und oder umgefüllte Autopolituren sein.
    Egal ob Nitro PU Acryl etc...eine Politur welche chemisch einen Lack anlöst??
    Ich kann es mir kaum vorstellen
     
  11. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    3.719
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.322
    Kekse:
    9.776
    Erstellt: 18.05.19   #31
    Aus dem link im Startposting

    " Spätestens hier sind alle speziell für Nitrolacke deklarierten Gitarrenpolituren willkommen. Sie dürfen allerdings kein Silikon enthalten!
    Alle silikonhaltigen Polituren (auch und vor allem viele Autopolituren) sind hier schädlich, denn Silikon verträgt sich einfach nicht mit Nitrolacken.
    Silikon ist ein synthetisches Öl und geht sofort eine teils anlösende Verbindung mit dem Lack ein."
     
  12. BikerBlues

    BikerBlues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.13
    Zuletzt hier:
    26.05.19
    Beiträge:
    23
    Ort:
    a.g. Strom
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.19   #32
    Hi, ich hatte an meiner LP ebenfalls mit dem 65 Polish das gleiche Problem.

    Habe dann mit mildem Spülmittel und einem leicht feuchten Microfasertuch (blau, gröber), dass Spülmittel Tropfenweise direkt auf das Tuch, sorgfältig nach und nach eingerieben.
    Anschließend mit lauwarmen Wasser, ebenfalls feucht 2-3 Mal mit einem Microfasertuch (rot, mittelfein) abgewaschen und abgetrocknet.
    Die trockene Paula dann mit 3-Komponenten Hochglanzversigelung (Reiniger &Versiegelung) von Eldorit behandelt (mit leichtem Druck aufgetragen). Auch diesen Vorgang mit einem Microfasertuch durchgeführt, anschleißend mit weichen/feinen Microfasertuch (grün oder gold) abreiben. Dies habe ich ein weiteres Mal wiederholt... Und gut, alles top!

    (Der Hersteller seiner Zeit: W. Scholten, Xanten-Germany)

    Gruß & Ciao

    Edit: Es werden farblich verschiedene Ausführungen der Behältnisse angeboten, ich habe die schwarze Variante benutzt.
    Das Ergebniss ist abgesehehen von top, .... ich habe die Git. seit fast vier Jahren nur mit dem Microfasertuch abreiben brauchen.
     
  13. F.L.U.F.F.Y.

    F.L.U.F.F.Y. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.19
    Zuletzt hier:
    14.06.19
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.05.19   #33
    Was heißt denn 'ganz feines' Schleifpapier? 2000er? Oder schon 3000er?
     
  14. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    18.06.19
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.353
    Kekse:
    12.391
    Erstellt: 21.05.19   #34
    Zum Thema Microfasertuch: das Farbsystem ist eigentlich nur dafür gedacht, um nicht die Toilettenlappen für die Fensterscheibe zu verwenden, also zum Unterscheiden des Anwendungsbereiches.
    Nicht jeder Herstelle runterscheidet hier die Feinheit der Fasern (wenn man das so nennen kann). Wenn es überhaupt einer macht.
    Edit: ich konnte unr einen Hersteller finden: Jemako
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Bowhunter

    Bowhunter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.16
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    433
    Erstellt: 21.05.19   #35
    Hallo Zusammen,

    sehr ärgerlich, wenn die geliebte Gitarre von einer Politur verunstaltet wird.
    Wenn man selbst kein gelernter Lackierer ist, auf gar keinen Fall herumexperimentieren, sondern einem Fachmann vertrauen, der sich speziell mit Nitrolacken auskennt. Nitrolack ist ja nicht gleich Nitrolack!
    Ich selber habe ein Paar Gitarren mit Nitrozelluloselack, mit der gleichen Zusammensetzung wie Gibson Nitro in den 50ern gespritzt hat. Und da gibt es heute nicht viele, die noch so lackieren, wie Gibson damals. Genau genommen, ich kenne nur einen einzigen; von dem habe ich auch meine Gitarren.
    Lass die Gitarre von einem Nitrolack-Fachmann richten! Das kostet zwar die eine oder andere Mark, aber Billiglösungen sind nur auf den ersten Blick billig, unterm Strich sind sie immer teurer.

    Als Gitarrenpolitur für Nitrolack hat mir der Gitarrenbauer meines Vertrauens "JOHA Glanz- und Pflegepolish" empfohlen, verwende ich selbst bei meinen nitrolackierten Instrumenten (bei den anderen auch) - funktioniert super!

    https://www.amazon.de/JOHA-Pflegepolish-Musikinstrumenten-Kontrabass-Instrumenten/dp/B07JPWYV5J


    Viele Grüße,
    Bowhunter
     
  16. VS73

    VS73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.12
    Zuletzt hier:
    18.06.19
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    2.945
    Erstellt: 21.05.19   #36
    Blöde Frage: kann da noch was anderes als das 65er im Spiel gewesen sein? Hab das 65er schon öfters an meiner 2002er Les Paul angewendet. Matte/gummiartige Stellen gab's lediglich in den ersten Jahren. Lies sich wieder wegpolieren. Ich hab die Schuld auf noch nicht ausgegaste Weichmacher geschoben.
     
  17. juro1971

    juro1971 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    247
    Erstellt: 22.05.19   #37
    Hallo zusammen,

    zunächst mal ne kurze Rückmeldung bevor ich mich dann mal ausführlicher melde. Bisher habe ich noch von Dunlop dieses Wachs besorgt und DR Ducks Waxx. Mit beiden bin ich nicht signifikant weiter gekommen....

    Kurzum, das Zeugs aus England ist da (Virtuoso). Was soll ich sagen. Es funktioniert, wenn auch schwer. Zumindest der Schmierfilm verschwindet nach etlichen Stunden putzen mit dem Cleaner. Meine schwarze LP hatte ich vor noch mal mit Prilwasser versucht zu säubern und das Zeugs abzuwaschen was ich bisher drauf geschmiert habe. Furchtbar. Schlimmer denn je! Dann habe ich mit dem Cleaner gearbeitet und der Schmierfilm verschwindet langsam. Sehr tief sitzen dunkle aber kaum sichtbare Wolken, die sich nur aufgrund einer Reaktionen gebildet haben könne, das wird wohl nichts mehr ist aber ok, sonst wäre es ja wirklich ne neue LP. Bei meiner LP Custom habe ich auch angefangen auch hier funktioniert das. Wenn ich soweit durch bin werde ich mit dem Polish noch nacharbeiten und versiegeln und dann die Finger davon lassen ... soweit erst mal

    Danke noch für den Tipp mit dem Joha, da habe ich auch schon mal von gehört und soll gut sein. Ich hatte ganz früher mal einen sehr guten Instrumentenreiniger, der nie Problem gemacht hat. Kommt Joha, ggf. sehr nahe.

    Ich berichte weiter.

    LG
    JuRo
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  18. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    971
    Kekse:
    4.964
    Erstellt: 22.05.19   #38
  19. juro1971

    juro1971 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    247
    Erstellt: 22.05.19   #39
    blos nicht, habe ich auch schon mal probiert,

    das beste ist wirklich man macht gar nicht und wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, dann bisher das Virtuoso ..
     
  20. naranja

    naranja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.08
    Zuletzt hier:
    19.06.19
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 22.05.19   #40
    Hallo Juror

    Das hört doch doch schon ganz positiv an. Da wünsche ich dir noch viel Glück dabei.
     
Die Seite wird geladen...

mapping